Apple Music: Bewertungssystem, Herzen und mehr

| 14:22 Uhr | 5 Kommentare

Nutzt ihr Bewertungssysteme im Internet? Hier ein Daumen nach oben, dort 5 Sterne für ein Produkt. Oder man markiert Favoriten mit einem Herzen. Apple setzt bei iTunes ebenso auf ein Bewertungssystem und mit Apple Music wird das Ganze fortgeführt. Doch wie geht Apple mit den Herzen um, die ihr in Apple Music vergeben könnt?

Bewertungssystem: Herz

Gegenüber Jim Dalrymple hat sich Apple zu den Herzen bei Apple Music geäußert. Blicken wir zunächst auf die Radiosender von Apple Music. Die dort gespielten Titel sind von Kuratoren ausgewählt. Apple versucht, die Übergänge der einzelnen Songs so geschmeidig wie möglich zu wählen, so dass Hörer die einzelnen Songs so selten wie möglich überspringen.

apple_music_herz

Solltet ihr einen Radiosender abspielen, so werdet ihr neben den Songs ein Herz sehen. Das ist im übertragenen Sinne der „like“ Button. Drückt ihr das Herz, gebt ihr gegenüber Apple an, dass euch der Song gefällt. Dies hat keine Auswirkungen auf das laufende Radioprgrogramm. Der Radiosender wird unverändert weiterspielen. Die Songs werden von Kuratoren ausgesucht, ein Algorithmus ist nicht hinterlegt.

Klickt ihr ein Herz an, so hat dies allerdings Auswirkungen auf die „Für Dich“ Rubrik in Apple Music. Diese Kategorie hält individualisierte Wiedergabelisten, Alben, Künstler etc. für euch parat. Hier geht es nur um euren persönlichen Geschmack. Auch eure Musik in der Mediathek hat Auswirkungen auf „Für dich“. Sollte ihr einen Song überspringen, hat dies keine Auswirkungen auf eure persönliche Zusammenstellung. Apple ist der Meinung, dass es 1000 Gründe dafür geben kann, dass ein Song übersprungen wird, so dass dies nicht gewichtet wird.

Ihr könnt vorgeschlagene Alben auch „negativ“ bewerten. Klickt ihr auf den iOS-Geräten unter „Für Dich“ auf ein Album haltet gedrückt, so taucht ein Menü auf und ihr könnt „Weniger davon empfehlen“ auswählen. Anschließend solltet ihr feststellen, dass die Album weniger häufig vorgeschlagen werden. So lernt euch Apple Music immer besser kennen. Im Idealfall erhaltet ihr zukünftig nur noch die Songs, Alben und Wiedergabelisten unter „Für Dich“, die euch wirklich gut gefallen. Von daher kann es ratsam sein, hier und da ein Herz zu vergeben.

Kategorie: Apple

Tags:

5 Kommentare

  • Instinct23

    Wenn ich bei mir Musik für das Offline Hören speichere, werden die Cover nicht mit geladen.
    Weiß jemand wie ich das Problem lösen kann?

    03. Jul 2015 | 15:07 Uhr | Kommentieren
  • NKTHEK

    Bei mir läd er die Covers schon runter vlt. liegt es an deiner Verbindung

    03. Jul 2015 | 16:59 Uhr | Kommentieren
  • Instinct23

    Es lag wirklich an einer zu langsamen Verbindung. Jetzt ist alles wieder gut.

    03. Jul 2015 | 17:02 Uhr | Kommentieren
  • Tobi

    Ich vermisse die Möglichkeit die Songs mit Sternen zu bewerten. In iTunes ist das noch möglich, doch auf dem iPhone gibts es diese nicht mehr…

    03. Jul 2015 | 18:27 Uhr | Kommentieren
  • Tobias

    Hab gerade mal nachgesehen, die „für Dich“-Sektion hat sich bei mir ja schon toll entwickelt. Kein einziger deutscher Mist ala Unheilig oder Kraftklub mehr zu sehen (bei nur ein paar gesetzten Herzen) – trotzdem danke für den Hinweis mit dem Ausblenden unerwünschter Musik.

    Ich würde mir aber noch eine gescheite Playliste wie die Spotify „Top of the Rock“ zum offline entdecken neuer Songs wünschen. Die bisherigen sind bis jetzt ja sehr komisch (meistens nicht mal 20 Songs) und auch nicht sonderlich ansprechend.

    03. Jul 2015 | 22:34 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *