iPhone 6C angeblich 2016 mit 14/16nm FinFET Prozessor

| 22:16 Uhr | 0 Kommentare

Immer mal wieder tauchte der Nachfolger des iPhone 5C, das sogenannte iPhone 6C, in der Gerüchteküche auf. Allerdings waren die Gerüchte nie so konkret, dass man meinen könnte, dass Apple dieses Gerät in Kürze vorstellen wird. Zuletzt hieß es, dass Apple die iPhone 6C Pläne vorübergehend auf Eis gelegt hat. Wir gehen weiterhin davon aus, dass Apple im kommenden Monat das iPhone 6S und iPhone 6S Plus vorstellen wird.

iphone5c_test1

iPhone 6C soll 2016 erscheinen

Nun mischt sich der Branchendienst Digitimes in die Diskussion ein. Digitimes hat in der Vergangenheit bereits mehrfach seine guten Kontakte zur Apple Zulieferkette nachgewiesen, gleichzeitig lag der Branchendienst jedoch auch mit seinen Prognosen immer mal wieder weit daneben. Von daher ist die jüngste Infos mit Vorsicht zu genießen.

Apple is not expected to launch a successor to the iPhone 5c this year, but will instead introduce its next-generation budget smartphones in second-quarter 2016 with the devices coming with 14/16nm FinFET chips, according to sources from the semiconductor industry.

The 14/16nm FinFET chips will be manufactured by Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) and Samsung, the sources said. The original plan was to equip the devices with chips built using TSMC’s 20nm SoC process, said the sources, but the adoption of FinFET processors would enable specs upgrade and lower power consumption.

Demnach wird Apple das iPhone 6C im zweiten Quartal 2016 vorstellen und dabei auf die zukünftigen 14/16nm FinFET Chips setzen. Diese sollen von TSMC und Samsung produziert werden. Ursprünglich wollte Apple das iPhone 6C angeblich mit 20nm Chips ausrüsten. Dies haben man jedoch verworfen und Apple, so heißt es in dem Bericht, möchte lieber die leistungseffizienteren 14/16nm Chips einsetzen. Digitimes spricht vom zweiten Quartal 2016. In den letzten Jahren hat Apple bei der Vorstellung neuer iPhones auf den Herbst gesetzt.

Weiter heißt es in dem Bericht, dass TSMC und Samsung mit der Massenproduktion für die iPhone 6S und iPhone 6S Plus Prozessoren begonnen haben.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *