Apple Stores werden umstrukturiert: weniger iPods, iPad Smart Signs werden deinstalliert

| 13:56 Uhr | 0 Kommentare

Apple bereitet Umstrukturierungsmaßnahmen in den Apple Stores vor. Die neue Apple Store Chefin Angela Ahrendts, die seit letztem Jahr für Apple tätig ist, lässt nach und nach ihre Vorstellungen zu den Retail Stores einfließen. Die jüngsten Maßnahmen sollen das Erlebnis in den Apple Stores verbessern. Es heißt, dass die iPods weniger Platz einnehmen und im Bereich des Zubehörs platziert werden. Die im Jahr 2011 installierten iPad Smart Signs sollen entfernt werden.

berlin4

Apple Stores werden umstrukturiert

Wie Chance Miller berichtet, hat Apple seine Retail Manager über die Maßnahmen bereits informiert. Diese sollen in der kommenden Woche in der Nacht zu Dienstag in den USA umgesetzt werden. Kunden, die ab kommenden Mittwoch einen US Apple Retail Stores betreten, werden die „aufgefrischten“ Look bereits wahrnehmen. Weltweit dürften die Umstrukturierungsmaßnahmen anschließend durchgeführt werden.

iPods wandern in Richtung Zubehör

Bisher werden die typischen Zubehör-Wände genutzt, um Kopfhörer, Apple Watch Armbänder, iPhone Hüllen etc. auszustellen. Zukünftig werdet ihr dort auch die iPods finden. Normalerweise lagern iPods, iPhones, Macs etc. im hinteren Bereich des Apple Stores. Diese werden erst im Fall eines Kaufs von einem Mitarbeiter nach vorne geholt. iPods können zukünftig direkt mitgenommen werden, so dass Apple Store Mitarbeiter die iPods nicht erst nach vorne holen müssen.

Ursprünglich war der iPod ein sehr wichtiges Produkt für Apple. In den letzten Jahren wurden die iPods jedoch immer unwichtiger. Nichtsdestotrotz schenkte Apple diesem Produkt immer noch eine entsprechende Ausstellungsfläche. Hier rüstet Apple ab, um Platz für andere Produkte zu bekommen. Auch auf der Apple-Webseite wird der iPod mittlerweile weniger prominent beworben.

iPad Smart Signs werden deinstalliert

2011 führte Apple die sogenannten iPad Smart Signs ein. Dabei handelt es sich um iPads, die Apple neben iPhone, iPad, Mac und Co. platziert, um Informationen zu diesen anzuzeigen. Zuvor nutzte Apple traditionelle Pappschilder.

Der neu gewonnen Platz soll für weitere Ausstellungsstücke genutzt werden. Die iPad minis neben den Apple Watch Modellen sollen allerdings erhalten bleiben. iPhones sollen zukünftig mit neugestalteten Display-Docks ausgestellt werden.

Die jüngst bekannt gewordene Veränderung ist nur eine von vielen Maßnahmen, die in den letzten Wochen rund um die Apple Stores durchgeführt wurden. So wurden erst kürzlich vereinheitlichte Verpackungen für Drittanbieter-Zubehör bekannt.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *