iPhone 7: TSMC soll A10-Chip exklusiv fertigen

| 7:22 Uhr | 0 Kommentare

Das iPhone 6S ist zwar vorgestellt, ein paar Tage trennen uns allerdings noch vom eigentlichen Verkaufsstart. Nichtsdestotrotz wird Apple hinter den Kulissen die ersten Weichen für das iPhone 7 längst gestellt haben. Unter anderem stellt sich die Frage, was für ein Prozessor verbaut wird und welches Unternehmen diesen im Auftrag von Apple fertigt.

iphone6s_2

TSMC soll A10-Chip exklusiv fertigen

Beim iPhone 6S und iPhone 6S Plus verbaut Apple den A9-Chip. Im kommenden Jahr und beim iPhone 7, da muss man kein großer Prophet sein, wird Apple auf den A10-Chip setzen. In den letzten Jahren haben sich Samsung und TSMC die Fertigung, der von Apple entwickelten Chips, geteilt. Im kommenden Jahr soll dies „anders“ sein.

Aus Fernost ist zu hören, dass Apple beim A10-Chip für das iPhone 7 exklusiv auf TSMC setzen wird. Der A10-Chip soll auf dem 16nm Fertigungsprozess sowie der InFO Architektur basieren. Dies soll Apple unter anderem die Möglichkeit geben, auf das sogenannte SiP (System in Package) Design zu setzen.

Weiter heißt es in dem Bericht von GforGames, dass TSMC die Produktion des A10-Chips im März 2016 beginnen wird. Bis dahin wird der Fertiger weiterhin den A8 und A9-Chip für Apple fertigen. Auch wenn es noch Zukunftsmusik ist, müssen die Weichen für das iPhone 7 früh genug gestellt werden.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *