iPhone 6S in 46 weiteren Ländern gestartet

| 15:55 Uhr | 0 Kommentare

Apple arbeitet weiter an der Markteinführung des iPhone 6S und iPhone 6S Plus. In diesem Wochenende wurde das Gerät in insgesamt 46 weiteren Ländern eingeführt. Damit steht die neue iPhone-Generation einem deutlich breiten Publikum zum Kauf zur Verfügung.

Offiziell wurde das iPhone 6S am 09.09.2015 der Weltöffentlichkeit vorgestellt. Phil Schiller stand auf der Bühne und präsentierte die neue Generation. Dabei hat Apple dem iPhone 6S ein paar erwähnenswerte Verbesserungen im Vergleich zum Vorgängermodell spendiert. Wir bringen euch nochmal kurz auf Ballhöhe.

iphone6s_2

iPhone 6S & iPhone 6S Plus

Das iPhone 6S verfügt über ein 4,7 Zoll Retina HD Display mit einer Auflösung von 1334 x 750 Pixel, einem druckempfindlichen 3D Touch Display, einem A9 64-Bit-Chip, einem M9 Motion Coprozessor, einem Touch ID Fingerabdrucksensor, einer 12MP iSight Frontkamera mit 4K Videoaufnahmen, einer 5MP FaceTime HD Frontkamera, WiFI, LTE, Lightning und einigem mehr. Die Verbesserungen im Vergleich zum Vorgängermodel liegen unter anderem im druckempfindlichen 3D Touch Display, im verbesserten Kamerasystem, dem deutlich leistungsfähigeren A9-Chip sowie einem verbesserten WiFi- und LTE-Chip. Darüberhinaus bietet Apple das Gerät erstmals in vier Farben an. Zu den Farben gold, silber und spacegrau gesellt sich neuerdings die Farbe roségold.

Das iPhone 6S Plus unterscheidet sich im Vergleich zum iPhone 6S im größeren Display (5,5 Zoll mit 1920 x 1080 Pixel), einem optischen Bildstabilisator beim Kamerasystem sowie bei einem leistungsfähigeren Akku. Grundsätzlich hat der Anwender zu entscheiden, welche Displaygröße ihm am „willkommensten“ ist. Wurde diese Entscheidung getroffen, so dass das iPhone 6S mit Vertrag oder iPhone 6S ohne Vertrag bestellt werden.

Verkaufsstart in weiteren Ländern

Genau diese Entscheidung können nun auch Kunden in 46 weiteren Ländern fällen. Bei uns in Deutschland fiel der iPhone 6S Verkaufsstart am 25. September. Seitdem können Interessenten ihr iPhone 6S unter anderem bei Vodafone, o2 oder der Telekom bestellen. Mit zu der ersten Verkaufswelle gehörten zudem Australien, China, Frankreich, Großbritannien, Hong Kong, Japan, Kanada, Neuseeland, Puerto Rico, Singapur und die USA.

An diesem Wochenende geht es nun in etlichen Ländern weiter und auch Kunden in der Schweiz und Österreich können die Geräte endlich bestellen. Ab dem 09. Oktober sind das iPhone 6S und iPhone 6S Plus in mehr als 40 weiteren Ländern und Regionen verfügbar, darunter Andorra, Belgien, Bosnien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Griechenland, Grönland, Island, Irland, Isle of Man, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malediven, Mexiko, Monaco, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Taiwan, Tschechische Republik und Ungarn.

iphone6s_dock

Am 10. Oktober geht es in Bahrain, Jordanien, Katar, Kuwait, Saudi-Arabien und den Vereinigte Arabische Emirate weiter. Bis Ende dieses Jahres wird Apple die neuen iPhone-Modelle in über 130 Ländern anbieten.

Apple gibt weiter Gas und führt die Geräte in vielen weiteren Ländern ein. Das wichtige Weihnachtsgeschäft steht vor der Tür und bis dahin, will man auf der einen Seite die Produktion so weit wie möglich optimieren und auf der anderen Seite so viele Länder wie möglich abdecken. In diesem Jahr läuft der Verkaufsstart besser als in den Jahren zuvor. Dies mag daran liegen, dass Apple mittlerweile über ausreichend Erfahrung in diesem Bereich verfügt, die Einzelmomponenten in ausreichend Stückzahlen geliefert werden und es auch bei der eigentlichen Fertigung in den Fabriken von Foxconn und Pegatron zu keinen großartigen Unregelmäßigkeiten gekommen ist.

Am ersten Verkaufswochenende konnte Apple über 13 Millionen iPhone 6S und iPhone 6S Plus verkaufen. Ein neuer Verkaufswert. Insbesondere die iPhone 6S Modelle sind deutlich besser lieferbar als im vergangenen Jahr das iPhone 6. Beim iPhone 6S sieht die Situation etwas angespannter aus. Hier müssen Kunden grundsätzlich etwas länger warten. Allerdings lässt sich festhalten, dass die Geräte in diesem Jahr besser verfügbar sind. Je nachdem, welches Modell über welchen Vertriebsweg ihr bestellt, kann das iPhone 6S sofort ausgeliefert werden. Bei manch anderen Modellen müsst ihr bis maximal drei Wochen Warten. Allerdings kann man dies ja bei seiner Bestellung berücksichtigen.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *