Jony Ive im Interview „Fashion und Technology“

| 11:55 Uhr | 0 Kommentare

Im Laufe dieses Monats wurde bekannt, dass Apple als Sponsor der jährlichen Met Gala auftritt und Apples Design-Chef als Co-Gastgeber durch das Event führt. Apple und die Modebranche. Ein Segment, welches der Hersteller aus Cupertino stärker denn je im Auge hat. In 2016 erfolgt der nächste Schritt.

Jony Ive im Interview

Details zu der Gala, die im kommenden Jahr unter dem Motto „Manus x Machina: Fashion in an Age of Technology“ in New York stattfinden wird, sind noch sehr rar. Das Wall Street Journal bringt nun allerdings ein wenig Licht ins Dunkel, indem es ein Interview mit den Verantwortlichen und unter anderem mit Jony Ive geführt hat.

ive_wintour_bolton

„Manus x Machina“ beschreibt die Kombination aus handgefertiger Mode sowie der Automatisierung und maschinell hergestellter Mode. Laut Ive sei es eine völlig falsche Vorstellung, nur handgefertiger Mode oder nur maschinell-hergestellter Mode einen gewissen Wert zuzuschreiben. Neben Ive nahmen auch die Vogue Chefredakteurin Anna Wintour und Andrew Bolton (Kurator des Met Museum Costume Institute) an dem Inteview teil.

“As products become more personal, something that is worn on the wrist put us in the space of fashion,” said Mr. Ive. He and Ms. Wintour were wearing versions of the Apple Watch Hermès, introduced this month.

“These are issues close to our hearts,” said Mr. Ive of the intertwining of fashion and technology. “Our understanding will temper and define future products we’re working on. We’re only starting.”

Ive gab zu verstehen, dass er bei Apple unter anderem den Ansatz verfolgt, traditionelle und moderne Technologie zu verknüpfen. Apple ist stark daran interessiert, in der Modebranche weiter Fuß zu fassen. Das Event im kommen Frühjahr soll dazu beitragen. In den letzten Jahren hat Apple verschiedene Modeexperten angeuert, die Apple Watch, die Kooperation mit Hermés sowie weitere Mode-Events zeigen, dass Apple tiefer in die Modewelt eindringen möchte.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *