Apple Watch: Anwender nutzen die Uhr täglich 80 Mal

| 13:44 Uhr | 1 Kommentar

Seit der Vorstellung der Apple Watch im September 2014 und insbesondere seit dem Marktstart im April 2015 haben sich die Marktbeobachter von Wristly intensiv mit der Apple Watch beschäftigt und so manch Umfrage durchgeführt. Nachdem wir gestern erfahren haben, dass wir täglich 150 Mal auf unser Smartphone blicken (rund sieben Wochen pro Jahr) erfahren wir heute etwas zum Gebrauch der Apple Watch.

wristly_apple_watch_nutzung

Anwender blicken täglich 80 Mal auf die Apple Watch

Wristly hat den Wristly Apple Watch Insider´s Report #30 veröffentlicht. Mit diesem beschäftigen sich die Marktforscher unter anderem damit, wie häufig wir die Apple Watch täglich nutzen.  Das Smartphone hat dafür gesorgt, dass wir seltener zum Computer greifen, um im Internet zu stöbern, Mails abzurufen etc. pp.

Ähnlich verhält es sich mit der Smartwatch. Diese sorgt dafür, dass wir seltener zum Smartphone greifen. Kurze Interaktionen und Infos als Push-Nachricht auf der Apple Watch sorgen dafür, dass das iPhone weniger zum Einsatz kommt. Doch wie häufig blicken wir auf die Apple Watch?

Eine aktuelle Umfrage hat ergeben, dass wir durchschnittlich 4 bis 5 Mal pro Stunde die Apple Watch nutzen. Berücksichtigt man, dass Anwender ihre Apple Watch täglich zwischen 14 und 18 Stunden tragen, so interagieren wir pro Tag zwischen 60 und 80 Mal mit der Apple Uhr.

Der Blick auf die Uhrzeit, Komplikationen sowie das Nutzen der Glances (von unten ins Display hinein wischen) wird von Anwendern am häufigsten genutzt. Einzelne Interaktionen haben eine durchschnittliche Dauer von 3,9 Sekunden, so eine Studie der University of Stockholm (PDF-Link).

Neben dem Ablesen der Uhrzeit, Komplikationen und Glances stehen Benachrichtigungen und die Gesundheitsfunktionen ganz oben auf der Liste der Features, die am häufigsten genutzt werden. Telefonie, Siri und die Apple Karten App werden seltener genutzt.

Kategorie: Apple

Tags:

1 Kommentare

  • Niko3

    Die Komplikationen sind nicht „das wischen von unten ins Display“, sondern immer sichtbar (je nach Zifferblatt).

    26. Nov 2015 | 20:47 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *