Apple-Zulieferer LG Display investiert 8,7 Milliarden Dollar in OLED-Produktion

| 18:12 Uhr | 0 Kommentare

Der Display-Hersteller LG könnte in Zukunft Apple umfassender mit OLED-Screens beliefern. Das meldete The Verge mit Bezug auf eine Pressemitteilung von LG Display.

Screenshot from 2015-11-27 22:35:34

Nachdem LG eine Reihe von OLED-TV-Modellen auf der CES-Ausstellung präsentiert hatte, kam nun eine Bestätigung seitens des Herstellers, dass LG Display rund neun Milliarden Dollar in die Errichtung einer neuen Fabrik in Südkorea investieren möchte. Die Produktionsstätte soll in der Stadt Paju entstehen. Mit der Fertigstellung wird aber erst in der ersten Jahreshälfte 2018 gerechnet.

Gerüchten zufolge sollen dort auch iPhone-Displays vom Band laufen. Aktuell wurden aber keine konkreten Anbieter genannt, die beliefert werden könnten. Es hieß nur allgemein, dass man neben TV-Bildschirmen und Anzeigegeräten für Autos auch Bildschirme für Handhelds produzieren werde.

Preise dürften erst in zwei bis drei Jahren sinken

Im Gegensatz zu LG haben sich die Konkurrenten Samsung und Sony allein auf LCD-Bildschirme beschränkt. Als größter Hinderungsgrund für einen Einstig in die OLED-Produktion gilt momentan noch der Kostenfaktor. OLED-Screens zeichnen sich zwar durch eine hohe Qualität und Energieeffizienz aus, sind aber hinsichtlich des Materials einfach noch zu teuer. Die Entscheidung für OLED wird derzeit neben LG Display noch von Panasonic getragen.

Der erste Panasonic-Fernseher mit OLED ist seit diesem Jahr auf dem Markt. Doch auch bei Panasonic herrschen Bedenken bezüglich des Kostenfaktors. Der Leiter der TV-Sparte, Masahiro Shinada, sagte im September, dass er erst in zwei oder drei Jahren mit einer breiteren Nachfrage nach OLED-Fernsehgeräten rechnet.

Dieser Zeitrahmen passt gut auf die – bisher nur gerüchteweise unterstellten – Pläne seitens Apple. Der iPhone-Hersteller könnte ab 2018 auf OLED umsteigen, so die Vermutung. Die Bestätigung einer Auftragsvergabe von Apple an LG steht indes noch aus. Einen Vertrag gibt es allerdings schon: LG produziert die OLED-Bildschirmeinheiten für die Apple Watch her. Potenzielle Auftragsverhandlungen würden somit also nicht von Null beginnen müssen.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.