Umfrage: Nur 3 Prozent der Anwender nutzen Siri in der Öffentlichkeit

| 16:22 Uhr | 2 Kommentare

Hand aufs Herz. Nutzt ihr Siri in der Öffentlichkeit, um mit dem digitalen Sprachassistenten zu kommunizieren? Siri haben die meisten Anwender sicherlich schon einmal benutzt. Der digitale Sprachassistent führt zahlreiche Befehle aus und hilft dem User bei der Interaktion mit seinem Gerät. Doch nutzt ihr Siri auch in der Öffentlichkeit, zum Beispiel beim Einkaufen in der Stadt oder im Fußballstadion?

siri_anfrage_wetter

Nur 3 Prozent der Anwender nutzen Siri in der Öffentlichkeit

Siri wird vorwiegend privat und nicht in der Öffentlichkeit genutzt, so das Ergebnise einer aktuellen Umfrage. Die Analysten von Creative Strategies haben sich mit dem Einsatz von digitalen Sprachassisten beschäftigt. So wurde nicht nur Siri, sondern auch Google Now und Cortana (Microsoft) hinterfragt.

21 Prozent der Befragten haben Siri bisher noch nicht benutzt, 34 Prozent haben bislang noch nicht Google Now getestet und bei Cortana sind es sogar 72 Prozent der User die den Assistenten bislang noch nicht eingesetzt haben. Blickt man auf das jeweilige Ökosystem, so haben 2 Prozent der Apple-Nutzer noch niemals Siri genutzt. Bei Android sind es 4 Prozent der Nutzer die bisher auf Google Now verzichtet haben. Zu Cortana gibt es keine repräsentativen Zahlen.

With public usage as low as 3% for iPhone users, it seems users are still uncomfortable talking to their devices. Even more fascinating is this happens in the US where consumers are accustomed to talking loudly on phones in public.

Am häufigsten kommt Siri im Auto zum Einsatz. So setzen 62 Prozent der Befragten auf den digitalen Assistenten. In den eigenen vier Wänden setzen 39 Prozent der Nutzer auf Siri und auf der Arbeit sind es nur „1,3 Prozent“. In der Öffentlichkeit sind es 3 Prozent der Nutzer, die auf Siri setzen. Es gibt sicherlich viele Gründe warum dies so ist. Vemutlich empfinden die meisten User es als ungewöhnlich, wenn sie in der Öffntlichkeit mit einer Maschine reden. Vielleicht möchte man auch nicht, dasss andere Menschen mitbkommen, was man gerade mit seinem Smartphone unternimmt.

In den kommenden Jahren wird sich dies vermutlich ändern, da der Gebrauch von digitalen Assistenten immer „normaler“ wird. In Kürze zur WWDC werden größere Neuerungen rund um Siri erwartet. Es heißt, dass Apple unter anderem eine Programmierschnittstelle für Drittanbieter zur Verfügung stellen wird.

Kategorie: Apple

Tags:

2 Kommentare

  • Tom

    Ich glaube, dass die meisten Menschen mit technischen Geräte reden, die gerade nicht funktionieren…

    06. Jun 2016 | 16:33 Uhr | Kommentieren
  • MrT

    Ich wüsste nicht mal, was ich Siri die ganze Zeit fragen sollte. Ernsthaft.
    .
    .
    Könnt ihr mir bitte mal sagen, was ihr so Siri regelmäßig fragt?

    07. Jun 2016 | 9:52 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.