JD Power: Apple Music mit höchster Kundenzufriedenheit

| 21:22 Uhr | 1 Kommentar

Apple Music schlägt Spotify, Pandora, Napster und viele andere Anbieter bei der Kundenzufriedenheit unter Streaming-Diensten. So geht es aus einer aktuellen Erhebung von JD Powers hervor. Die Marktforscher haben hierfür 4.482 Konsumenten befragt, die auf einen Musik-Streaming-Dienst setzen.

jdpower_musik_streaming

JD Power: Apple Music mit höchster Kundenzufriedenheit

Die Marktforscher von JD Power haben erstmals eine Studie zur Kundenzufriedenheit bei Musik-Streaming-Diensten veröffentlicht. Apple geht bei der Analyse mit der höchsten Kundenzufriedenheit hervor. Insgesamt wurden sechs Schlüsselelemente der Streaming-Anbieter bewertet. Es geht um die Leistung und Zuverlässigkeit, die Leichtigkeit der Nutzung, die Kosten des Services, Inhalte, Kommunikation und den Kundenservice.

Insgesamt konnten 1.000 Punkte erreicht werden. Apple liegt mit 834 Punkten und der höchsten Kundenzufriedenheit auf Platz 1. Dahinter folgen Rhapsody (826 Punkte), Pandora (825 Punkte) und Spotify (824 Punkte). Amazon Prime Music und Google Play Music können jeweils 818 Punkte für sich besuchen. Der Branchendurchschnitt liegt bei 822 Punkten.

Als einziger Anbieter kann Apple im Power Circle Rating 5 von 5 Punkten für sich gewinnen. Die Studie wurde übrigens im Juni und Juli 2016 und somit vor dem großen Apple Music Update durchgeführt. Mit iOS 10 hat Apple ein komplett überarbeitetes Apple Music vorgestellt, welches ein verbessertes Design und eine vereinfachte Bedienung mit sich bringt. Diese Verbesserungen sind noch nicht in der Kundenzufriedenheitsanalyse berücksichtig worden.

Kategorie: Apple

Tags:

1 Kommentare

  • Nico

    Meine persönliche Ansicht bezüglich Apple Music ist nach wie vor nicht die beste. Zum einen fehlen einige elementare Funktionen – oder ich finde sie seit dem letzten Update einfach nicht mehr – und die Einfachheit der Bedienung wie bei Spotify ist nicht im Ansatz gegeben.
    Apple hat noch einiges aufzuholen auf diesem Gebiet.

    29. Sep 2016 | 14:56 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.