Komfortmerkmal für Kunden: Apple synchronisiert Telefonverlauf per iCloud

| 12:15 Uhr | 1 Kommentar

Am gestrigen Tag machte die Meldung die Runde, dass Apple „geheim“ den Telefonverlauf von normalen Telefongesprächen und FaceTime-Gesprächen via iCloud synchronisiert. Neben Rufnummern sollen das Datum und Uhrzeit sowie die Dauer des Gesprächs abgeglichen werden. Für viele Publikationen war direkt ein neuer „Datenskandal“ geboren.

iCloud Symbol

Apple synchronisiert Telefonverlauf per iCloud als Komfortmerkmal für Kunden

Das russische Softwareunternehmen Elcomsoft, welches unter anderem für Behörden und Co. Hacking-Tools anbietet, berichtet, dass das iPhone Telefoniedaten in Echtzeit an die iCloud Server schickt. Die einzige Möglichkeit, dies zu unterbinden, sei das Deaktivieren von iCloud Drive.

In einem Statement gegenüber The Loop äußert sich Apple wie folgt

“We offer call history syncing as a convenience to our customers so that they can return calls from any of their devices. Apple is deeply committed to safeguarding our customers’ data. That’s why we give our customers the ability to keep their data private. Device data is encrypted with a user’s passcode, and access to iCloud data including backups requires the user’s Apple ID and password. Apple recommends all customers select strong passwords and use two-factor authentication.”

Apple erklärt, dass es sich dabei um ein Komfortmerkmal handelt, so dass die Telefoniedaten auf allen Geräten zur Verfügung stehen. Apple legt einen hohen Wert auf die Sicherheit von Kundendaten. Die Daten auf den Geräten seien per Passcode verschlüsselt und der Zugriff auf die iCloud-Daten sei per Apple ID und Passwort geschützt. Apple empfiehlt starke Passwörter und das Verwenden der 2-Faktor-Authentifizierung.

Das Synchronisieren dieser Daten ist übrigens nicht neu und die Berichterstattung in unseren Augen übertrieben. Apple thematisiert in einem 63-seitigen Dokument die iOS-Sicherheit und geht dabei auch darauf ein, welche Daten per iCloud synchronisiert werden. Wie sollen die Telefoninfos auf allen Geräten bereit gestellt werden, wenn sie nicht synchronisiert werden?

Kategorie: Apple

Tags:

1 Kommentare

  • S1

    Find ich cool. Kann man abends das iPhone ins Dock stellen und mit dem MBP ins Bett gehen und sich dann noch mal am Laptop die Telefonhistory des Tages anschauen. Aber ist das neu? Meine, das schon vor nem halben Jahr oder so bemerkt zu haben, dass mir in der FaceTime-App Handygespräche angezeigt werden.

    19. Nov 2016 | 13:47 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.