Apple: „Treffen mit der indischen Regierung war konstruktiv“ – Deal fast in trockenen Tüchern

| 22:22 Uhr | 0 Kommentare

Wie wichtig Indien für Apple ist, zeigt sich unter anderem dadurch, dass der iPhone-Hersteller einen Teil der iPhone- und iPad-Produktion nach Indien verlagern, eigenen Retail Stores eröffnen und einneues Distributionszentrum errichten möchte. Seit geraumer Zeit ist man mit der indischen Regierung in Gesprächen. Nun fand das jüngste Gespräch statt.

Apple: „Treffen mit der indischen Regierung war konstruktiv“

Vor ein paar Tagen hieß es bereits, dass sich Apple in Kürze erneut mit der indischen Regierung treffen und austauschen wird. Wie Reuters berichtet, hat Apple am heutigen Tag die Gespräche bestätigt und diese als „konstruktiv“ bezeichnet.

Apple schätzt den offenen und konstruktiven Dialog mit den indischen Behörden hinsichtlich der Errichtung eigener Produktionsstätten und Retail Stores. Aktuell blickt Apple auf einen verhältnismäßig geringen Marktanteil in Indien und genau dies möchte Apple ändern, indem unter anderem das iPhone in Indien produziert wird.

„We’ve been working hard to develop our operations in India,“ Apple said in a brief statement. „We appreciate the constructive and open dialogue we’ve had with government about further expanding our local operations.“

Um zum Beispiel eigene Stores in Indien betreiben zu dürfen, bedarf es einiger Voraussetzungen. So müssen Komponenten aus Indien stammen oder die Produktion muss in Indien stattfinden. Um eine Fabrik in Indien aufzubauen, hat Apple das Land um Unterstützung gebeten. Diese gilt es nun zu konkretisieren. Wir gehen davon aus dass Apple und die indische Regierung noch ein wenig hin- und her-diskutieren und früher oder später iPhone-Produktionsstätten in Indien errichtet werden. Dies hat sicherlich Vorteile für Indien, aber auch für Apple.

Genau so sieht es auch das Wall Street Journal. Die Kollegen berichten, dass der Deal zwischen Apple und Indien so gut wie in trockenen Tüchern ist.

“It’s almost a done deal,” said the official, who has direct knowledge of the matter.

Eine regierungsnahe Quelle hat bestätigt, dass das Finanzministerium die Forderungen von Apple als machbar bewertet. Zudem gab ein Mitarbeiter des Premierministers an, dass die Regierung mit Apple zusammenarbeiten möchte.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.