Apple erhält weitere Augmented Reality Patente

| 7:19 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat zwei neue Patente zugesprochen bekommen, mit dem das Unternehmen ein mobiles Augmented Reality System beschreibt, welches die Umwelt erkennt und automatisch Informationen zu dieser einblendet.

Apple erhält neue Augmentes Reality Patente

In den letzten Monaten hat Apple CEO Tim Cook mehrfach betont, dass Autgmented Reality ein sehr spannendes Thema sei. Allerdings ging er mit keiner Silbe darauf ein, ob und an welchen Produkten Apple arbeitet. Allerdings muss man kein großer Prophet sein, um zu erkennen, dass auf dem Gebiet von Augmented Reality forscht. So hat das Unternehmen in der Vergangenheit verschiedene Unternehmen aus diesem Fachbereich übernommen und Patente erhalten.

Die jüngsten Apple Patente decken sowohl die Hardware- als auch Softwareseite ab. Das Patent 9.560.273 mit der Bezeichnung „Wearable information system having at least one camera“ umschreibt ein Gerät mit einer oder mehrerer Kameras, einen Bildschirm, einer Benutzeroberfläche und internen Komponenten. AR-Brillen sind laut Patent ideal. Zudem erklärt Apple das Geräte mit zwei Kameras deutlich besser geeignet sind, als Geräte mit nur einer Kamera.

Das zweite Patent mit der Nummer 9.558.581 und der Bezeichnung „Method for representing virtual information in a real environment“ beschreibt, wie Informationen bei einem System über die tatsächliche Umwelt gelegt werden könnten. Ein Objekt, z.B. ein Bild, wird erkannt und anschließend werden entsprechende Informationen zu diesem Bild in Echtzeit eingeblendet.

Beide Patente wurden übrigens von Metaio eingereicht, kurz bevor bekannt wurde, dass Apple das Unternehmen übernimmt. Als Erfinder werden unter anderem der ehemalige Metaio CTO Peter Meier und Senior Design Engineer Thomas Severin genannt. (via Appleinsider)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.