iPhone 8: Umsatzsteigerung für Wireless Charging-Zulieferer deutet auf Kooperation mit Apple hin

| 12:33 Uhr | 0 Kommentare

Eines der vielen iPhone 8 Gerüchte stellt eine Wireless Charging Funktion in Aussicht. DigiTimes gibt uns nun erneut einen Anlass über die Möglichkeit der kabellosen Ladefunktion nachzudenken. So könnte laut dem Bericht der Elektronikkonzern Lite-On bereits mit Apple in Verhandlung stehen, um die notwendige Technik für das iPhone 8 zu produzieren.

Vorbereitungen für die Massenproduktion

Die nächste iPhone Generation wird zwar erst im Herbst erwartet, die Vorbereitungen für die Produktion sind jedoch schon in vollem Gange. Dies zeigen bereits jetzt erste Bilanzprognosen der Apple-Zulieferkette.

Auch für den taiwanesischen Hersteller Lite-On wird für das dritte Quartal in diesem Jahr ein Höchststand erwartet. Zu dieser Zeit wird vermutlich die Massenproduktion des iPhone 8 angelaufen sein. Laut den Finanzexperten handelt es sich bei dem Umsatzanstieg um keinen Zufall. So vermutet man, dass Lite-On für Apple Elektronik-Bauteile für die drahtlose Lade-Funktion produzieren wird. Dies deckt sich mit vorangegangenen Informationen, die eine größere Bestellung bei Lite-On von Gleichrichtern in Aussicht stellten. Auch hier wurde Apple als Auftraggeber vermutet.

Wireless Charging

Wenn die Experten mit ihrer Prognose recht behalten, rückt die neue Lade-Möglichkeit für das iPhone 8 wieder ein Stück näher. Es bleibt spannend für welche Lösung sich Apple in diesem Fall entscheiden wird. Neben dem bekannten QI Charging, bei der das Gerät auf einer speziellen Unterlage platziert wird, könnte Apple auch mit einer neuen Technologie auftrumpfen.

Bereits im September letzten Jahres kam ein Gerücht auf, welches Apple in Verbindung mit dem auf Wireless-Charging spezialisierten Unternehmen Energous brachte. Energous arbeitet an einer interessanten Technologie, die ein Aufladen innerhalb von 4,5 Meter erlaubt.

Die Möglichkeit der drahtlosen Energieübertragung wäre mit Sicherheit ein Feature für das iPhone 8 über das wir uns freuen würden und Apple ist mit Sicherheit für eine Überraschung gut.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.