iOS 11 benötigt weniger Speicherplatz – Kontrollzentrum lässt sich mit Plugins erweitern

| 16:22 Uhr | 2 Kommentare

iOS 11 wurde zwar schon vor über einer Woche vorgestellt und seitdem sind uns bereits viele Neuerungen des mobilen Betriebssystems über den Weg gelaufen, es sind jedoch die vielen keinen Veränderungen, die das System ausmachen, und die nach und nach bekannt werden.

iOS 11 benötigt weniger Speicherplatz

Lange Zeit bot Apple das iPhone mit 16GB Speicher in der kleinsten Ausführung an. Das iOS-Betriebssystem benötigt Platz, installierte Apps knabbern am freien Speicher und Fotos und Videos tun ihr übriges. Erfreulicherweise bietet Apple das iPhone mittlerweile (seit dem iPhone 7) mit mindestens 32GB an. Zudem hat der Hersteller verschiedene Maßnahmen ergriffen, um Speicherplatz zu sparen. So sorgt ein neues Foto- und Video-Format dafür, dass ihr bei gleich-bleibender Qualität bis zu 50 Prozent Speicherplatz spart.

Wie Redmondpie herausgefunden hat, ist auch das eigentliche iOS-System kleiner geworden. So belegt iOS 11 weniger Speicherplatz auf den iOS-Geräten als es iOS 10 getan hat. Beispielhalber wurden iOS 10 und iOS 11 auf einem iPhone 6s verglichen. Mit iOS 10 waren 12,01GB frei und mit iOS 11 waren es 12,78GB.

Kontrollzentrum lässt sich mit Plugins erweitern

Mit iOS 11 überarbeitet Apple das Kontrollzentrum und gibt euch die Möglichkeit, dieses individuell mit verschiedenen Knöpfen über die Einstellungen zu bestücken. Wie Entwickler Hamza Sood herausgefunden hat, verfügen iOS 11 und das neue Kontrollzentrum über einen Plugin-Mechanismus, über den Dritt-Anbieter-Apps theoretisch ihre Buttons nachinstallieren können. Ähnlich verhält es sich seit längerer Zeit mit den Widget und Entwickler können Widgets bereit stellen.

Ob und wann Apple das Nachinstallieren von Buttons im Kontrollzentrum zulässt, ist unbekannt. Die Basis hierfür wurde bereits geschaffen. Das neue Kontrollzentrum stellt in unseren Augen in jedem Fall eine Bereicherung für das System dar. Sollten sich jetzt noch Drittanbieter-Apps dort optional einnisten können, wäre es richtig klasse.

Kategorie: iPhone

Tags:

2 Kommentare

  • Christoph Bartels

    Hätte man iOS 10.3 mit iOS 11 verglichen wäre dieser Vergleich fairer gewesen, denn iOS 10.0 hat noch kein APFS gehabt.

    14. Jun 2017 | 16:27 Uhr | Kommentieren
  • Chris

    Wow, ganze 770 MB weniger… Wenn man berücksichtigt was ein Netflix offline Download oder nur ein aufgenommenes HD Video an Speicherplatz brauchen ist das fast schon lächerlich

    14. Jun 2017 | 20:28 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.