Indien: riesiger Apple Store geplant – iPhone SE soll exportiert werden

| 17:55 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat es schon lange auf den indischen Markt abgesehen. Mit den ersten “Made in India” iPhones, hat man nun alle Weichen gestellt um eigene Stores in dem Land zu eröffnen. Der erste indische Store ist bereits geplant und soll um einiges größer werden als der Durchschnitts-Store von Apple. Die Vorgabe der lokalen Produktion scheint somit erfüllt zu sein. Wie The Economic Times jedoch berichtet, könnte Apple sogar die in Indien produzierten iPhone SE Modelle bald exportieren.

“Made in India”

Die Fertigungsanlage in Banglore produziert nun schon seit zwei Monaten das iPhone SE. Wann und ob Apple auch andere iPhones in Indien fertigen lässt ist unbekannt. Die Anlage von Partner Wistron soll jedoch auch die Voraussetzungen für die Produktion des iPhone 7 und iPhone 7 Plus erfüllen.

Die gefertigten iPhones sind bisher für den indischen Markt bestimmt. Eine nicht näher genannte Quelle aus der Industrie ist sich jedoch sicher, dass Apple die Kapazität der Produktion erhöhen wird. So könnte es gut möglich sein, dass bald auch ein Export des indischen iPhone SE in Erwägung gezogen wird.

Der erste Apple Store in Indien

Fest steht jedoch, dass Apple die erste offizielle Verkaufsstelle in Indien bereits in Planung hat. Aller Voraussicht wird diese in Delhi gebaut werden und eine Verkaufsfläche von 10.000 bis 15.0000 Quadratfuß bieten. Damit wird der Store etwa doppelt so groß werden, wie ein durchschnittlicher Apple Store. Der Laden soll jedoch nicht vor 2020 eröffnet werden, da immer noch auf die Genehmigung der Regierung gewartet wird. In den nächsten fünf bis zehn Jahren möchte Apple insgesamt vier bis fünf große Stores in Indien eröffnen.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.