Apple iPhone 4G – Hinweis bei O2 UK auf Videotelefonie war Druckfehler

| 15:23 Uhr | 0 Kommentare

iphoneUnter normalen Umständen sollte Apple innerhalb der nächsten vier Monate ein neues iPhone präsentieren. Dieses trägt derzeit in der Medienwelt die Bezeichnung iPhone 4G. In regelmäßigen Abständen tauchen Hinweise und Gerüchte auf, welche Funktionen das kommende iPhone mit sich bringen könnten. Unter anderem gab es Hinweise auf ein OLED Display, eine 720p Auflösung sowie eine Frontkamera (wir berichteten).

Vor zwei Tagen gesellte sich ein neuer Hinweis zu den Gerüchten. Auf der O2 UK Webseite listete der Mobilfunkbetreiber „Video Calls“ als ein Merkmal des zukünftigen iPhones. Die Preise für Videotelefonate sollten mit den normalen Gesprächen identisch sein. Schon bei Auftauchen der Meldung stellten wir die Frage, ob O2 tatsächlich Informationen zum iPhone 4G aufweisen kann oder ob es nur Vorbereitungen auf das nächste Gerät sind. Nun folgt die Antwort und zwar von O2 UK selbst. Bei der Funktionsbenennung „Video Calls“ handelte es sich um einen Druckfehler, so electronista.

O2 werde umgehend die Webseite anpassen, um nicht noch für mehr Verwirrung zu sorgen.

Auch im iPhone SDK 3.2 waren bereits Hinweise auf eine Frontkamera und Videotelefonie aufgetaucht. Der o.g. Druckfehler bedeutet ja nicht, dass die Funktion nicht letztendlich doch ihren Weg in das iPhone 4G findet. Im Sommer werden wir es wissen.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen