Apple iPhone 4G – neue Hinweise

| 7:20 Uhr | 0 Kommentare

iphoneEin aufregendes Wochenende rund um das iPhone 4G, auch bekannt als iPhone HD, liegt hinter uns und die Verwirrung ist größer denn je. Doch wie kam es dazu? In einer Bar in San Jose (ca. 10 Meilen vom Apple Campus entfernt) soll ein Prototyp der nächsten iPhone Generation aufgefunden sein. Das Gerät steckte in einer iPhone 3G Hülle und die Bilder des „iPhone ähnlichen Gerätes“ gelangten per Engadget ins Internet (wir berichteten). Die Webseite gab an, dass das Gerät über eine Frontkamera und 80 GB Speicherplatz verfügen soll. Auch wenn sich das Gerät aktuell nicht starten lässt, soll es sich zu einem früheren Zeitpunkt gebootet haben. Eine Diskussion um diese Fotos entfachte.

Mitten in dieser heißen Diskussion kam über Macrumors der Hinweis, dass es sich bei dem Gerät lediglich um einen japanischen Klon des iPhone handele und nicht um das iPhone 4G. Hat sich Engadget tatsächlich täuschen lassen? Um die Verwirrung noch größer zu machen, begann die Webseite den vermeintlichen Gegenbeweis anzutreten.

Erinnert ihr euch noch an die Spy-Pics des iPad, die wenige Stunden vor dem Launch Ende Januar auftauchten? Auf dem iPad lag zum Größenvergleich ein iPhone. Doch Engadget weißt nun erneut auf dieses Foto hin. Was kaum jemand bemerkt hat, ist, dass in der oberen rechten Ecke des Bildes ein Gerät liegt, welches dem gestern aufgetauchten Gerät aus der Bar in San Jose sehr ähnlich ist. Klon oder doch nicht?

iphone4g_leak5

Engadget ist sich sicher, dass es kein Klon ist. Zudem will die Webseite von einer Apple nahen Quelle Features des iPhone 4G erfahren haben. Das iPhone HD soll eine höhere Display-Auflösung, eine Frontkamera, eine höher auflösende Kamera auf der Rückseite samt Flash Blitz und einen Micro Sim Slot besitzen.

Im Macrumors Forum sind darüberhinaus weitere Bilder aufgetaucht, die den Rahmen und weitere Bestandteile des kommenden iPhone zeigen soll. Und auch John Gruber von Daring Fireball melde sich zu Wort. Er hält die Bilder von Engadget für glaubwürdig. Was ihn dazu veranlasst? Die Rückseite des vermeintlichen Gerätes soll aus  Glas oder Keramik sein (weniger Störanfällig für den Mobilfunkverkehr). Mehrere Apple Insider haben ihm bestätigt, dass das iPhone 4G mit einer solchen Rückseite ausgestattet sein wird.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen