Apple Rückblick KW 28 / 2010: iPhone 4 Empfangsprobleme, iOS 4.0.1 und 4.1 Beta, Unlock, iPod touch 4G, kleine iPads mit OLED und MacBook Air

| 9:33 Uhr | 1 Kommentar

iphone4Die abgelaufene Woche war für Apple Fans mehr als ereignisreich. Zu fast allen Produktsparten gab es neue Meldungen und Gerüche. Aber immer der Reihe nach. Im Mittelpunkt stand mal wieder das iPhone 4 und in erster Linie beschäftige die Medienlandschaft das angebliche Empfangsproblem des iPhone der vierten Generation. Für alle unerwartet kündigte Apple am Mittwoch für den vergangenen Freitag eine Pressekonferenz an. Thematisiert wurde selbstverständlich das Empfangsproblem beim iPhone 4.

Zunächst hielt Apple Chef Steve Jobs einen Vortrag zum besagten Thema. In den gut 30 Minuten seiner Ansprache, wies er mehrfach daraufhin, dass Apple nicht perfekt sei. Auch Smartphone´s seien nicht perfekt. Allerdings sei Apple daran interessiert, alle Kunden zufrieden zustellen. Während seiner Rede zeigte er, dass auch Mobiltelefone anderer Hersteller Empfangseinbußen haben, sobald man diese berührt. Apples eigenen Daten zufolge, sei nur eine geringe Anzahl von iPhone 4 Kunden von dem Problem betroffen.

Da man allerdings alle Kunden zufrieden stellen möchte, habe man sich zu folgendem Maßnahmenkatalog entschieden: Kostenfreie Bumper für alle iPhone 4 Kunden. Da Apple allerdings nicht ausreichend Schutzhüllen produzieren kann, werden Kunden auch auf Schutzhüllen von Dritt-Herstellern zurückgreifen dürfen. Kunden, die bereits eine Hülle gekauft haben, bekommen das Geld zurück erstattet. Diese Regelung gilt bis zum 30.September. Anschließend wird neu entschieden. Zudem haben Kunden innerhalb von 30 Tagen nach Kauf die Möglichkeit ihr unbeschädigtes Gerät zurück zu geben. In den kommenden Tagen wir Apple zur Abwicklung eine entsprechende Webseite einrichten.

antenna_performance

Der Apple Chef hatte allerdings noch weitere interessante Zahlen und Fakten zum iPhone 4 parat. In den ersten drei Wochen nach Verkaufsbeginn konnten mehr als 3 Millionen Geräte abgesetzt werden. Nur 0,55 Prozent aller Kunden wendeten sich aufgrund einer Antennenproblematik an den Apple Service. 1,7 Prozent aller Käufer gaben das Gerät zurück. Beim iPhone 3GS waren es noch 6 Prozent. Nur 1 Prozent mehr Verbindungsabbrüche konnte AT&T bislang beim iPhone 4 im Vergleich zum iPhone 3GS feststellen.

Seit 22 Tagen kennt Apple das iPhone 4 Antennenproblem. Und auch einen Ausblick auf die zweite Verkaufswelle und das iPhone 4 weiß gab Jobs. Soll soll das iPhone 4 am 30.07.2010 in 17 weiteren Ländern (Australien, Belgien, Dänemark, Finnland, Holland, Hong Kong, Irland, Italien, Kanada, Luxemburg, Norwegen, Neuseeland, Österreich, Schweden, Schweiz, Singapur und Spanien) in den Verkaufsregalen. Das weiße iPhone 4 soll Ende Juli in einer begrenzten Stückzahl verfügbar sein.

ios4Am Tag vor der oben genannten Pressekonferenz hat Apple iOS 4.0.1 für die Allgemeinheit und iOS 4.1 für Entwickler freigegeben. iOS 4.0.1 korrigiert neben kleineren Verbesserungen in erster Linie die Signalstärkenanzeige mit einer neuen Formel. iOS 4.1 bringt weitere Verbesserungen mit. Unter anderem findet sich GameCenter in dieser Firmware wieder.

Und auch das iPhone Dev Team war in dieser Woche nicht untätig. Erstmals konnte ein erfolgreich durchgeführter Unlock für das iPhone 4 präsentiert werden. Die jetzige Form des Unlock ist allerdings noch nicht veröffentlichungswürdig. Der Code müsse zunächst bereinigt werden und anschließend wird entschieden, ob der Unlock veröffentlicht wird.

Auch wenn wir noch mitten im Hochsommer stecken, wurde diese Woche bereits in Richtung Herbst geblickt. Es sind Berichte aufgetaucht, wonach Apple in den nächsten Monaten einige neue Geräte auf den Markt bringen wird. Unerwartet kam die Meldung, dass es auch in diesem Jahr noch einen neuen iPod touch 4G geben wird. Es kann davon ausgegangen werden, dass dieser auf einem Special Music Event im Herbst angekündigt wird . Die angeblichen neuen Funktionen findet ihr hier. Weitere Gerüchte betreffen kleine iPad Modelle mit OLED Display und ein 11,6″ MacBook Air. Wir lassen uns überraschen, was Apple sich dieses Jahr noch ein fallen lässt.

1 Kommentare

  • Peter

    Was für eine primitive Propaganda. Nichts als Ideologie.
    Natürlich haben alle Smartphones Einbußen beim Empfang durch Umfassen.

    Nur war wohl noch nie ein Hersteller so DUMM und hat es möglich gemacht, dass man die verschiedenen Antennen eines Gerätes durch bloßes Anfassen KURZSCHLIEßEN kann.

    18. Jul 2010 | 20:10 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen