Schutzfolie schützt iPad-Displays vor Kratzern

| 13:52 Uhr | 4 Kommentare

ipad_geckoMit dem iPad ist Apple in einen Markt vorgestoßen, der vorher so nicht existiert hat. Mit der neuen Produktlinie „iPad“ erschuf Steve Jobs einen neuen Hype auf Tablet-Computer, woran vorher schon viele Hersteller gescheitert sind. Mit bis zu einer Million Verkäufen pro Monat und das zu einem Preis, der nicht unbedingt niedrig ist, ist Apple absoluter Marktführer in dieser Sparte und wird es sicher noch eine Weile bleiben. Zwar haben Unternehmen wie Dell oder der Konkurrent Microsoft ebenfalls Tablet-Computer angekündigt, doch bis sie marktreif sind, verkauft Apple erfolgreich weiter. Durch das berührungsempfindliche Display, das ähnlich auch im iPhone verbaut ist, lässt es sich einfach in Fotos zoomen, Spiele spielen oder einfach durchs Internet surfen, ohne einen Stift oder eine Tastatur benutzen zu müssen.

Was allerdings den Spaß an dem Luxusgerät nehmen kann, ist ein fieser Kratzer auf dem Bildschirm. Daher existieren mittlerweile schon mehrere Anbieter von Displayschutzfolien am Markt, die Staub, Sand oder Fettflecken vom Bildschirm fern halten. Einer davon ist Gecko, ein Zubehör-Entwickler für iPod, iPad, iPhone & Co aus Australien.

Mit ihrer Schutzfolie Gecko Guard wird das iPad-Display nicht nur geschützt, es verhindert durch eine spezielle Beschichtung sogar nervige Reflexionen bei Sonnentagen. Aber auch andere Schutzfolien-Anbieter versprechen neben der Schutzfunktion noch andere Features. So vertreibt die amerikanische Firma SwitchEasy eine Schutzfolie, die vor Kratzern schützt und gleichzeitig das iPad zu einem Handspiegel verwandelt. Wird der Bildschirm des iPads angeschaltet, verschwindet der Spiegeleffekt sofort und man kann normal mit dem Gerät arbeiten.

Aber auch andere Hersteller bieten weitere Schutzfolien an, die besonders staubabweisend sind oder noch andere Effekte vorweisen. Einfach die passende Folie für sein iPad aufkleben und der Glanz des Displays vom ersten Tag wird nicht schwinden.

Kategorie: iPad

Tags: , ,

4 Kommentare

  • Displayschutzfolie

    Hallo,

    wir haben auch für das Ipad Displayschutzfolien im Shop. Vielleicht wäre ein Test ja mal interessant.

    Bei Bedarf gerne melden.

    Gruß,
    Marc Daniel

    11. Aug 2010 | 15:03 Uhr | Kommentieren
  • kugelpolierer

    Aus welchem Material besteht die Oberfläche des Displays beim iPad ?
    Ist diese wie beim iPhone auch aus Glas.
    Wenn ja, wofür braucht man dann bei normaler Benutzung eine Schutzfolie ?

    11. Aug 2010 | 18:20 Uhr | Kommentieren
  • Displayschutzfolie

    Es gibt z. B. Displayschutzfolien die eine entspiegelnde Wirkung haben, Lichtreflexionen werden also gemindert. Dafür wäre (neben der mechanischen Beanspruchung) eine Displayschutzfolie z. B. sinnvoll.


    editiert

    11. Aug 2010 | 18:28 Uhr | Kommentieren
  • Simon

    Um mein iPad vor unnötigen Kratzern zu bewahren, habe ich mir diese Displayschutzfolie von Vikuiti geholt. Nach guten Erfahrungen bei meinem iPhone, kann ich eine Folie wärmstens empfehlen.

    12. Aug 2010 | 8:55 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen