Radarfallen-Info auf dem iPhone – Radactivity 1.0 erschienen

| 11:57 Uhr | 5 Kommentare

Ab sofort steht Radactivity 1.0* (0,79 Euro) für das iPhone im App Store zur Verfügung. Nichts ist ärgerlicher als von der Stadt oder der Kommune ein Foto des eigenen Autos nach Hause geschickt zu bekommen. Die Begleiterscheinung ist im Normalfall eine entsprechender Bußgeldbescheid. Zwar bieten viele moderne Navigatonsgeräte bereits die Möglichkeit, stationäre Blitzer und Radarfall anzuzeigen, doch Radarfallen, die nur kurzfristig positioniert sind, kennen die Geräte nicht. Und genau hier kommt Radactivity ins Spiel. Die iPhone-App ist ganz leicht zu bedienen. Wer unterwegs im Auto einen Blitzer sieht, braucht nur einen Knopf zu drücken, um seinen aktuellen Standort zu melden. Damit das gelingt, braucht man sich nur mit seinem persönlichen Twitter-Account in der App anzumelden, da die Daten über Twitter übertragen werden.

radarfallen

Die Nutznießer der App müssen natürlich topaktuell informiert werden, wo die neuesten Blitzer stehen. In Deutschland sind allerdings Geräte verboten, die aktiv auf direkt vor dem Auto wartende Radarfallen hinweisen. Radactivity geht deswegen einen ganz anderen Weg. Der Autofahrer steckt in der App zunächst einen Korridor auf der Landkarte ab, um festzulegen, in welchem Bereich er sich mit seinem Auto regelmäßig bewegt. In der Folge erhält der Anwender nur die Radarwarnungen zugestellt, die sein direktes Einzugsgebiet betreffen.

Natürlich lässt sich der Korridor ganz nach Belieben neu einstellen – etwa vor einer Reise. ?Per Push-Nachricht informiert die App die Mitglieder über das Vorhandensein eines Blitzers.

Kategorie: App Store

Tags: , ,

5 Kommentare

  • pixada

    Sieht ja mal viel versprechend aus, liegt halt wieder nur in der Hand der Community.

    Für 0,79 € testen wir das ganze mal

    27. Sep 2010 | 12:48 Uhr | Kommentieren
  • schubser

    hmm zumindest sieht man mal keine Werbebanner die einen ablenken vom wesentlichen, ich lad`s auch mal 😉

    27. Sep 2010 | 13:41 Uhr | Kommentieren
  • Maltieee

    ich finde das sinnlos! es braucht eine einbindung ins navi! wäre aber auch illegal, nur in der praktischen anwendung findet das doch nie verwendung, man schaltet doch nicht während der fahr zwischen navi und radarwarner hin und her!?

    27. Sep 2010 | 15:05 Uhr | Kommentieren
  • Jentinga

    Soweit ich das verstehe, wirst du mit einer Push Nachricht vor dem Blitzer gewarnt also alles was in deinem Radius passiert, muss also nicht zwingend im Auto montiert sein, ob das ein Vor oder Nachteil ist, hmmm. Aber generell nicht schlecht, oder hab ich da was falsch verstanden?

    27. Sep 2010 | 18:22 Uhr | Kommentieren
  • Heiko

    Also ich kann zu dem Thema nur Trapster empfehlen!
    Funktioniert perfekt und dürfte wohl eine größere Community haben!

    Grüße

    27. Sep 2010 | 18:36 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen