Umfrage: Kaufst Du Dir das iPad 2 ? (Update: Ergebnis)

| 10:05 Uhr | 38 Kommentare

ipad2
Zwei Tage ist es nun her, dass Apple das iPad 2 im Rahmen eines Special Events im Yerba Buena Center for the Arts vorgestellt hat. Seit dem sind ein paar Stunden vergangen und ihr konntet die Informationen rund um das iPad 2 ein wenig sacken lassen. Die wichtigsten Neuerungen / Fakten zur zweiten Tablet Generation sind schnell zusammengefasst: schneller, leichter, dünner und mit zwei Kameras ausgestattet.

Mit ein wenig Abstand betrachtet: Wie denkt ihr über das iPad 2? Hat Apple dem Tablet neues Leben eingehaucht und seid der Meinung, das Teil muss ich unbedingt haben? Oder liegt das iPad2 absolut außerhalb eurer Vorstellung? Seid ihr noch unentschlossen? Teilt es uns mit.

Die aktuelle Umfrage findet ihr entweder hier und unserem Umfrage Archiv oder rechts in der Seitenleiste.

Update 15.03.2011 13:20 Uhr: Bei knapp über 1.000 Umfrageteilnehmer ziehen wir eine erste Zwischenbilanz. Für 56,6 Prozent aller Teilnehmer scheint klar, ein iPad 2 muss her, 21,8 Prozent sind noch unentschlossen und für 21,6 Prozent der Befragten schein das iPad2 kein Thema zu sein. Danke an alle Umfrageteilnehmer.

ipad2_umfrageergebnis

Kategorie: iPad

Tags: ,

38 Kommentare

  • Nick

    Das iPad2 reizt mich eher zum Kauf an als das iPad1. Ganz klar auch wegen der technischen Neuerungen wie 2 Kameras, Dual-Core Prozessor und vor allem, dass das iPad2 dünner und leichter geworden ist. Was ich auch gut finde ist, dass Apple die Preise beibehält. Hier stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis zu 100%, im Vergleich zum iPad1. Das iPad1 war das Geld einfach nicht wert. Es war zu dick, zu schwer, zu unhandlich und zu teuer.
    Ich hoffe doch sehr dass das iPad2 deutlich besser in der Hand liegt und man die Gewichtsreduzierung auch deutlich spürt, dann kaufe ich es garantiert [ ich hoffe auf ein Amazon-Schnäppchen 😉 ].
    PS:
    Hat das iPad2 eigentlich eine bessere Displayauflösung bekommen? Oder ist diese gleichgeblieben?

    04. Mrz 2011 | 10:25 Uhr | Kommentieren
  • Konstantin

    Wenn das iPad1 das Geld nicht wert gewesen wäre hätten es wohl kaum 15 Millionen Menschen gekauft!!!
    Wie viele Produkte können von solchen Verkaufszahlen im ERSTEN JAHR erzählen? 😛

    Ich hab ein iPad1 und bin zufrieden damit. Ich brauche diese Kameras eh nicht, merke ich bei meinem iPod Touch 4g. Ich mache hier und da ein Foto und das wars. Und das wäre ich mit einem DIN A4 Blatt eh net machen 😛
    Und facetime? xD Ich kann mein Gesicht zu wenig ausstehen als dass ich es in HD zu irgendwem übertragen wollen würde x)

    iPad1 war gut, iPad2 ist besser. Ich brauchs nur nicht mehr 😉

    04. Mrz 2011 | 10:34 Uhr | Kommentieren
  • DAMerrick

    iPad 2, ganz klar. Weil wir noch keine iPad 1 hatten (nur ein, zwei zum Testen).

    Man muss jetzt zugreifen.
    Natürlich nur wenn man überhaupt eins wollte.

    04. Mrz 2011 | 10:36 Uhr | Kommentieren
  • Marcel

    Die Neuerungen sind durchweg gut, vor allem die Formveränderung zum Besseren halten und das Smart Cover finden bei mir Anklang, auch die RAM-Erweiterung. Aber für ein Upgrade von iPad 1 fehlt mir noch das „gewisse Etwas“. Zum Beispiel ne höhere Displayauflösung.

    04. Mrz 2011 | 10:45 Uhr | Kommentieren
  • Ging647

    Ganz ehrlich. Das neue iPad is ein witz. wieder 500 euro fürs billigste model. Wieder sind 16 GB hoffnungslos zu wenig wegen der großen apps. Wieder hat es apple nicht geschaft die technische 50-Cent-Errungenschaft des LED-Blitz einzubauen.

    Wieder pusht apple diesen Tabletschmutz und vernachlässigt weiterhin die Notebooksparte!

    Leichter? 100 Gramm Tafel Schokolade. In die Hand nehmen und Vergleichen, würdet ihr ne Tafel Schoki bemerken? Ich nicht! Dünner? die paar Millimeter, merkt ihr was? Ich nicht! Technik? Wenn jedes Jahr ein neues iPad kommt und jedes jahr der Prozessor 200 Mhz mehr Takt hat, kauft ihr dann jedes Jahr ein neues iPad? Ich nicht!

    Dualcore nutzt in der Sparte im moment GAAAAAR NIX! Ebensowenig nutzt die angeblich schnellere Graka etwas. Die Spiele und Apps müssen auf beiden iPads gleich laufen. Somit kann man sich dahingehend nicht viel Spielerei erlauben bei den Entwicklern.

    Cams sind für mich keine Neuerung die nochmal mindestens 500 euro wert wäre. Wenn Apple das gewollt hätte, hätte Apple das schon in der ersten Generation eingebaut. Hat Apple aber nicht, sonst würde es selbst für die Fanboys keinen Grund geben sich ein neues iPad zuzulegen.

    Genau das selbe hat Apple auch mit dem LED-Blitz vor! iPad 3 hat 100% einen Blitz. Das und die höhere Auflösung die sie dem „Grauen – Teil 3“ spendieren werden, wird wiedermal ein Kaufgrund für die Apple Fanboys werden. RFID kommt wohl auch noch dazu. Das prognostiziere ich jetzt nicht, ich bin mir zu 100% sicher das Apple das machen wird. Es ist so beim iPhone gewesen, es ist beim iPod so gewesen und es wird auch beim iPad (weiterhin) so sein!

    04. Mrz 2011 | 11:13 Uhr | Kommentieren
  • Jotti

    Ich kaufe das iPad2 gleich 8 Mal, da ich es jedem meiner Mitarbeiter schenken werde. Als Dankeschön für die tolle Leistung, die meine Mitarbeiter bei mir täglich erbringen 🙂

    04. Mrz 2011 | 11:20 Uhr | Kommentieren
  • Marcel

    @6:
    Wenn Apple zu Beginn den Verkauf wieder auf 2 Stück pro Person beschränkt, so solltest du noch drei Einkaufshelfer organisieren… 😉

    04. Mrz 2011 | 11:25 Uhr | Kommentieren
  • Nino

    Die Umfrage ist SEHR ungünstig gestellt!

    Ich habe ein iPad1 und bin sehr zufrieden damit, trotzdem hat mich das iPad2 überzeugt! Cooles Ding, schöne Produktflege.

    Ist nur so, dass es nicht soviel bietet, dass es ein MustHave ist, wenn man schon ein iPad1 hat!

    btw: Ich schlage dann 2012 zu, wenn das Retina kommen sollte 😉

    04. Mrz 2011 | 11:49 Uhr | Kommentieren
  • Jotti

    Na, ich hoffe doch sehr, dass ich bis zum Sommerfest die 8 Exemplare zusammen bekomme 🙂

    04. Mrz 2011 | 11:58 Uhr | Kommentieren
  • Anonymous

    Das ist eine sehr gute Idee. Hier können Sie sicher sein, dass ihre Mitarbeiter immer gute Leistungen bringen!

    04. Mrz 2011 | 12:00 Uhr | Kommentieren
  • Felix

    Ich fand nie das es sich lohnt ein iPad oder ein anderes Tablet zu kaufen da man sich für den Preis lieber ein gutes Notebook kauft!

    04. Mrz 2011 | 12:19 Uhr | Kommentieren
  • Xavier

    Die neuerungen sind für mich keine wirklichen Highlights, mal abgesehen von der Dicke. Auch die Smart Cover finde ich interessant.
    Aber bei meinen Surf gewohnheiten kann ich leider auch nicht auf Flash verzichten, weswegen es wohl dann eher ein Galaxy Tab 10.1 wird wenn der Preis denn stimmt.

    04. Mrz 2011 | 12:42 Uhr | Kommentieren
  • Dikler

    Nein, ich werde mir pass iPad2 nicht holen, weil ich habe das iPad „1“ und was mich an dem Gerät stört ist die Displayauflösung von 1024×768! Bei so einem großen Display im Gegensatz zum iPhone 4 Display welches mit 960×640 Pixeln bei knapp einem drittel der Größe ausgeliefert wird, ist das iPad 1 UND 2 einfach nur Pixelig… 🙁 Schade eigentlich!!

    04. Mrz 2011 | 12:47 Uhr | Kommentieren
  • DAMerrick

    Kann ich nur sagen, deine Schuld das du unbedingt beim iPAd 1 zugreifen musstest.

    Wir haben das Potenzial des iPads sofort erkannt wollten aber lieber warten. Es hat sich nciht so gelohnt wie gehofft aber wenigstens ärgern wir uns nicht über uns selbst weil wir den Nachfolger gut finden aber schon den Vorgänger gekauft haben.

    Dann warte eben auf 2012 und alle sind glücklich.

    04. Mrz 2011 | 14:43 Uhr | Kommentieren
  • Zack

    ICh werde mir das IPad2 sicher zulegen – ich habe das 1er nicht und das 2er ist sicherlich eine gute Weiterentwicklung – klar, wer ein Notebook hat und damit arbeitet, braucht nicht unbedingt ein iPad – es ist eine Spielerei, nicht unbedingt nötig.

    04. Mrz 2011 | 15:25 Uhr | Kommentieren
  • DAMerrick

    Also so schlimm ist es ja auch wieder nicht. Tablets gibt es ja schon lange und ich/wir kennen kein Tablet das so gut nutzbar und so effektiv einsetzbar wie das iPad ist.

    Sei es Dokumentenverwaltung, Bearbeitung, CAD, Bildbearbeitung, Mail, Handgeschriebene Notizen, jetzt auch Videotelefonie… Da kommt was zusammen. Und dann ist es auch noch robust und hält lange durch.

    Ich nehme mal als Vergleich unsere noch TC1100. Die Akkulaufzeit liegt bei maximum 2h, bei abgeschaltetem WiFi. Programme um das Tablet überhaupt nutzen zu können kosteten zwischen 50? und 500?. Pro Stück wohlgemerkt. Davon abgesehen das es stabile Cases brauchte weil der Computer eben empfindlich war.

    Einen Laptop wird das iPad niemals komplett ersetzen. Wir persönlich und ich auch setzen auf Desktop, Laptop und Tablet sowie Smartphone.

    Aber Tablets haben ihren Platz, wenn man dafür einen Einsatzzweck hat. „Einfach so“ ist nicht.

    04. Mrz 2011 | 15:34 Uhr | Kommentieren
  • olo

    Zugegeben ein großer Schritt ist vom iPad1 aufs iPad2 nicht!(wobei mich persönlich die Leistung in Anbetracht der Größe schon fasziniert!)
    Dennoch kann meiner Meinung nach kein anderes Tablet im Moment mithalten!

    Wer jetzt meint die vielen (immer noch nicht veröffentlichten) Tablets anpreisen zu müssen, kann mich NACH deren Release gerne vom Gegenteil überzeugen!

    In vielen anderen Foren liest man auch entrüstete Kommentare von fehlendem USB Anschluss und HDMI… (gibt es übrigens mit Adapter!). Allerdings soll ein Tablet (so wie Steve Jobs das vor gut einem Jahr gesagt hat) eben kein Touch-Notebook sein! Sondern eine völlig neue Kategorie!!
    Und wie DAMerrick sagt haben Tablets ihren Platz wenn man sie sinnvoll verwenden kann!
    Wer meint sich dadurch einen Ersatzlaptop anzuschaffen kann demnach nur enttäuscht werden!

    04. Mrz 2011 | 16:05 Uhr | Kommentieren
  • Anonymous

    Ich habe mein iPad1 schon verkauft um mir das 2er zu holen.
    Das hat zwei günde!
    Zum einen haben mir die Kanten des iPad1
    immer nach einiger Zeit in die Hände „geschnitten“ und zum andern glaube ich das das 1ser auf grund seiner geringen Leistung nicht mehr lange unterstützt wird.
    War aber immer sehr zufrieden mit dem ersten iPad.

    04. Mrz 2011 | 16:16 Uhr | Kommentieren
  • Marcel

    Ich fuerchte 18 hat Recht. Insbesondere die Spieleentwickler werden neue Games rausbringen, die leistungstechnisch fuer das iPad2 konzipiert sind. Darauf wird dann natuerlich nicht hingewiesen und kaufen und laden kann man das Zeug dennoch. Man darf sich dann mit wenigen FPS, Haengern und Abstuerzen aergern. Bei Herausgabe neuer iPhones war es doch auch immer so, also warum soll es nun anders sein. Auch das Kantenproblem kann ich bestaetigen und auch ich finde die Umfrage schlecht gestellt (einige Kommentare vorher erwaehnt) Ich werde dennoch erst mal beim iPad1 bleiben, aber wer weiss, vielleicht lass ich mich ja doch noch ueberzeugen.

    04. Mrz 2011 | 16:25 Uhr | Kommentieren
  • Peter

    Ich weiß gar nicht was einige hier erwarten. Die Bildschirdarstellung auf dem iPad finde ich Klasse. Warum sollte ich mehr Pixel wollen? Wenn ich da an die normale Auflösung eines 17″ TFT denke hat das IPad alles was ich mir von einem 10″ Gerät wünsche.

    Was mir fehlt ist etwas mehr Leistung. Das iPad 2 ist für mich genau die Inovation, die ich mir Wnsche. Mehr Prozessorleistung und möglicherweise etwas mehr RAM entspricht genau meinen Vorstellungen. Für mich sind es die genialen Apps, die das iPad zum tollen Gerät machen. Die Hradware interessiert mich nur am Rande. Allerdings ist mein iPad erst 3 Monate alt und deshalb werde ich mir vermutlich kein iPad 2 kaufen. Es sei denn ich finde jemand der ein günstiges iPad 1 will 🙂

    04. Mrz 2011 | 19:03 Uhr | Kommentieren
  • DAMerrick

    Das musst du verstehen, Patrick. Die Kinder haben sich schon so auf ein Retina-iPad gefreut, alle haben darauf gehofft das Apple mit dem iPhone gleichzieht und jetzt sind sie alle furchtbar traurig und enttäuscht.

    Hast du Kinder, kleinen Bruder oder mal im KIndergarten gewesen? Die schaffen es immer die Erwartungen ins Unermessliche zu steigern und dann fließen Tränen weil die Hoffnungen doch größer als der Verstand waren, weil die Wünsche einfach nicht erfüllt werden konnten. Dann muss man die Kinder in den Arm nehmen und vertrösten. In diesem Fall aufs iPad 3.

    Und die die rumrandalieren stellt man in die Ecke damit sie mal darüber nachdenken das sie nicht alles bekommen was sie haben wollen.

    Das zu dem.
    😉

    Für wieviel willst du das iPAd 1 denn anbieten? Unter dem Apple Preis?

    04. Mrz 2011 | 19:13 Uhr | Kommentieren
  • Kristin

    Ja, ich werde mir das iPad2 kaufen, ich habe genau aus diesem Grund gewartet, anstatt mir im Dezember eines unter den Baum zu legen.
    Es fiel mir zwar schwer, während andere bereits an dem original Pad arbeiteten, nur eben „dabei statt mitendrin zu sein“, aber ok.. demnächst bin ich auch dabei.
    Obwohl…in einigen App, iPhone, iPad online Magazinen und Foren, heißt es schon (und das vor Bekanntgabe des iPad2) ..was das iPad 3 schon alles haben und können soll…und das aus „verlässlichen“ Quellen.

    04. Mrz 2011 | 19:23 Uhr | Kommentieren
  • Ging647

    Du geiler echt… Hab ich geschrieben das ich mir eins gekauft hab?

    Würd niemals auf die Idee kommen mir als „normaler“ User noch ein Tablet zu holen. Diese Sparte ist meiner Meinung nach nur sinnvoll für Professionals die das Gerät auch wirklich zum effektiven Arbeiten verwenden und nicht als Spielerei wie es warscheinlich 90% der 15 Mio iPad-Käufer machen.

    Ich erkenne auch das Potential des iPad, es ist ein großartiges Gerät! (Für die, die es wirklich nutzen können!)

    Wie du warscheinlich NICHT gemerkt hast, habe ich mich über die Updatepolitik von Apple beschwert, und darüber wie sie die Kunden mit popelupdates wie „einer Cam“ zum kauf locken. Es ist wirklich nix revolutionäres und wie ich schon gesagt hab. Apple hat die Cam bewusst zurückgehalten. Sie hatten die Erfahrungen, die finanziellen Mittel, und sogar schon eine Aussparung im iPad(1)-Gehäuse für die Cam. Trotzdem haben sie es nicht beim ersten iPad eingebaut.

    Man kanns auch übertreiben mit dem GUT-Reden. Ich mag das iPad, ich kanns nur nicht nutzen, so wie millionen anderer Menschen die sich das Ding zugelegt haben. Ich hab ein iPhone… das kann alles was das iPad kann, nur eben im Hosentaschenformat. der einzige Sprung vom iPhone zum iPad ist die größere Arbeitsfläche. Wenn man diese jedoch nicht effektiv nutzen kann, was bringt es einem dann? Wenn jetzt „ebookreader“ kommt pfff… wenn das der einzige Zweck des iPad sein soll, ich kenne da günstigere alternativen.

    04. Mrz 2011 | 20:30 Uhr | Kommentieren
  • DAMerrick

    Du hast Begriffe wie „nochmal kaufen“ und „wieder 500“ verwendet. Das kann nur jemand sagen der schon einmal eins gekauft hat.

    Ansonsten ist hier schon Schluss beendet denn es macht keinen Sinn mit jemandem über Apple, die Update-Politik und das iPad zu sprechen wenn das Gegenüber nur aus dem Theoretischen schöpft.

    Wer nur einen DEsktop hat dem würde ich empfehlen eher zum Tablet als zum Laptop zu greifen. Ob ein Privater ein Tablet zusätzlich zum Laptop und Desktop oder nur zum Desktop braucht kann ich nciht bewerten.

    Denn „brauchen“ ist wie dein „wirklich einsetzen“ ein subjektiver BEgriff der abhängig vom Verwendet ist.

    „Wirklich nutzen“ ist eine subjektive Ansicht. Manche würden sagen sie nutzen es wirklich wenn es als eBook-Reader taugt andere sind erst zufrieden wenn sie 100 Seiten in Pages schreiben.

    Was du unter „wirklich nutzen“ verstehst kann ich nciht beurteilen.

    04. Mrz 2011 | 21:21 Uhr | Kommentieren
  • DAMerrick

    Falls es dir nicht aufgefallen ist, es gibt bisher keinen Apple Fan oder normalen Menschen der das iPad 2 als Revolutionär beziechnet. Es ist eine Evolution, dünner, leichter, besser. Ich weiss nicht wo du das „Revolutionär“ hernimmst.

    Wenn du dich hier auf die Apple Aussagen beziehst können wir es auch gleich vergessen. Ich diskuttiere nur über Fakten und die Auswüsche einer Meinung und nicht über WErbesprechen und Promotiongerede.

    Nebenbei, natürlich versucht Apple seinen Kunden zu locken. Aber wie du siehst sind nicht alle so naiv darauf anzuspringen. Es gibt welche die auf jeden Fall die neue Version wollen es gibt aber auch eine große MAsse die sagt „Nein, ich habe Numemr 1, der Sprung ist nicht groß genug.“

    So handhabe ich es persönlich auch. Ich habe beim iPhone mit dem 3Gs angefangen, war mein erstes iPhone. Und das iPhone 4 habe ich ausgelassen. Ich überlege sogar das 5 auszulassen und auf das 6 zu warten.

    Das handhabt eben jeder anders. Der eine braucht immer das Neueste, der andere sagt ihm reicht es wenn er nur den Desktop hat.

    04. Mrz 2011 | 21:22 Uhr | Kommentieren
  • DAMerrick

    [quote name=“Ging647″]
    Apple hat die Cam bewusst zurückgehalten. Sie hatten die Erfahrungen, die finanziellen Mittel, und sogar schon eine Aussparung im iPad(1)-Gehäuse für die Cam. Trotzdem haben sie es nicht beim ersten iPad eingebaut.[/quote]

    Ob es schon eine Aussparung gab weiss ich nicht. Gerüchterweise habe ich davon gehört, man sollte aber nicht vergessen das es Gerüchte waren und das es Gründe gibt Dinge noch nciht einzubauen.

    Und Apple macht es wie jeder KOnzern. Erstmal Kucken und dann upgraden. Erinnere dich das Apple dachte sie würden im Ganzen 10millionen iPhones verkaufen. Wir haben die vierte Version, kein Ende in Sicht und Apple hat shcon über 100millionen verkauft.

    Das Apple auch beim iPad die Vorsicht-Schiene fährt und erstmal kuckt ob es überhaupt angenommen wird ist doch kein Wunder.

    Nebenbei dann noch die Hardware-Anforderungen. So war mir persönlich klar das Apple kein Retina einbaut. Das mit der Cam ist eine andere Sache aber Apple baut eben das wonach Nachfrage herrscht.
    Wie es jeder Vernünftige tut, der nicht aufgrund seiner Versprechungen, dem erzeugten Anspruch und dann folgendem Enttäuschen scheitern will.

    Siehe dazu bspw. das iPad oder von Apple das Newton. Auch MS’s Vista ist ein Beispiel was passiert wenn Firmen alles versprechen, das dann auch einzuhalten versuchen und dann scheitern.

    04. Mrz 2011 | 21:23 Uhr | Kommentieren
  • DAMerrick

    Schon wieder. Wie oben auch. Wie kannst du sagen das du es magst wenn du es nciht hast? Das kann nur jemand sagen der ausprobiert hat und besitzt. Denn du kannst nicht von einem kurzen Test in einem Apple Store darauf schließen welche Nutzungsmöglichkeiten du hast. Das wäre so als würdest du eine Probefahrt mit einem Jeep Commander als Referenz für die Einsatzmöglichkeiten nehmen.

    Ergo:
    Entweder ich hatte Recht und du besitzt es, hast es dir gekauft.
    ODer du redest von etwas was du nur vom Sehen kennst.

    Es wäre schön wenn du nicht von dir auf andere schließen würdest. Nur weil du meinst dass das iPad nicht mal für Normalos nutzbar ist heisst das nicht das dies auch auf andere zutrifft.

    04. Mrz 2011 | 21:24 Uhr | Kommentieren
  • DAMerrick

    Acuh hier, ich weiss nicht was du unter „effektiv“ verstehst. Das müsstest du darlegen im Einzelnen.

    Ich kann dir nur sagen das ich viele Privatmenschen kenne die das iPad besonders für die Kleinigkeiten nutzen statt dafür den Desktop zu bemühen.

    Aber wie gesagt, ich weiss nicht was du als „effektiv“ ansiehst. Daher kann man darüber nicht reden.

    Würde mir nicht einfallen zu nennen.
    ICh kann mich an dieser Stelle nur wiederholen:

    Du hast deine eigene Ansicht von „wirklich nutzen“ und „Effektivität“. Ich kann keine Beispiele aufnennen die du nur deshalb zerreissen wirst weil es nicht deiner Auffassung von Effektivität entspricht.

    Entweder du kritisierst in dieser HInsicht auf einem Level das rationale Vergleiche zulässt oder man kann nicht darüber reden. Denn subjektive Ansichten kann man nciht vergleichen soll es nciht zum Streit kommen.

    04. Mrz 2011 | 21:25 Uhr | Kommentieren
  • DAMerrick

    Hallo,

    sorry dass das etwas länger wurde aber das musste ich einfach mal los werden.

    Gruß

    DAMerrick

    04. Mrz 2011 | 21:26 Uhr | Kommentieren
  • Tamme Paul Reimers

    Ich weiß nicht ob ich mir es holen soll. Ich habe mein iPad 1 erst ein halbes Jahr…

    04. Mrz 2011 | 22:47 Uhr | Kommentieren
  • Ging647

    Hätte eher eine parallele statt einer sequenziellen Abarbeitung meiner Argumente erwartet, vor allem weil du dich oft wiederholt hast. Aber nun gut… „bless this mess“ sag ich nur!

    Um ausführliche Gedanken darüber zu fassen ist es mir zu spät. Also bis morgen:D

    04. Mrz 2011 | 23:02 Uhr | Kommentieren
  • Stefan J. Huelf

    schade, das ipad2 ist eine weitere apple melkkuh..

    da die NAND Kapazitäten nicht erhöht worden sind ist
    ein deutliches Zeichen dass Apple *mehr* verkaufen möchte
    ohne in Lieferengpässe wg. fehlenden Flash-Speicher-Chips
    zu kommen und gleichzeitig an der Kosten per iPad Schraube
    dreht.. denn der Speicher kostet nach und nach immer weniger

    ein umstieg von einem iPhone 2G auf ein iPhone4 (also 3 Generationen mit 3G und 3GS noch dazwischen waren auch nur eine mickrige Verdoppelung des Speichers 16 auf 32 GB

    selbst der iphone4 prototype hatte bereits 80 GB …

    es gibt doch nicht umsonst einen iPod Classic mit 160 GB…
    wo ist also das ipad mit 128 GB und das iphone4 / 128 GB ..

    na, apple sei vergeben .. jeder kann mal fehler machen .. 🙂


    wenn ein ehrlicher mensch ehrlicherweise feststellt, dass er falsch gelegen hat, dann ändert er entweder seinen glauben oder hört auf ehrlich zu sein – anonym.

    05. Mrz 2011 | 9:59 Uhr | Kommentieren
  • Maddin

    Bevor ich ein iPhone hatte, war ich auch absolut davon überzeugt dass ein iPad eines der nutzlosesten Geräte überhaupt ist… ich hab doch einen PC und der kann mehr und ist um Welten leistungsfähiger. Seit ein paar Monaten hab ich ein iPhone und der PC ist kaum noch an 🙂 90% der Sachen die am PC gemacht habe (Internet, E-Mail, ein bisschen die Zeit vertreiben oder sich mal kurz über VPN auf meinen Windows 7 PC auf der Arbeit remoten…) mache ich jetzt mit dem iPhone. Gut… aber warum will ich jetzt ein iPad(2)? Es hat ein größeres Display, was vieles dann noch angenehmer macht. Mir würde schon ein iPad1 reichen, aber doppelte Rechen- und Neunfache Grafikleistung plus Kameras für FaceTime zum gleichen Preis… ist doch’n Hammer. Was haben denn alle anderen Tablets in der zweiten Generation Neues gebracht? Gibts überhaupt schon andere Tablets in der zweiten Generation? Bin mal gespannt, ob die ihre Leistung in dem Maße steigern können und gleichzeitig die Größe des Gerätes (bei gleicher Displaygröße) so reduzieren können 🙂 Gucken’wa mal…
    Und eine Sache noch… Die ganzen i-Geräte sind Desingmäßig einfach die schönsten und durchdachtesten Geräte. Ist Euch schon mal aufgefallen, daß sich die Rundungen der Geräteecken überall in der GUI wiederfinden lassen: Icons, Buttons, … selbst die Tasten auf der Tastatur… das ist Microdesign auf höchstem Niveau!

    05. Mrz 2011 | 10:14 Uhr | Kommentieren
  • DAMerrick

    Immer wieder schön wie Theorien, mit Gerüchten und Fakten vermischt werden.

    Wie kann man den iPod Classic mit dem iPhone oder dem iPad vergleichen?!
    Im Gegenatz zum iPhone und iPad nutzt der iPod Classic noch eine echte Festplatte, mit echten rpm. Das Apple so einen Player mit so hoher Kapazität günstig auf den MArkt werfen kann ist dann doch kein Wunder.

    Weisst du eigentlich wie teuer solche Flash-Speicher sind wie sie im iPad, iPhone oder iPod Touch verwendet werden?

    Natürlich könnte Aaple das machen, die Frage ist doch eher, würdest du es bezahlen?

    Und ich finde es ebenso amüsant wie ärgerlich das die Nutzer Apple oder andere Firmen für ihre eigenen (im Nachhinein) Fehler verantwortlich machen.

    So kommen mir einige Kommentatoren hier und in anderen Blogs & Foren vor. Einfach gekauft, im Nachhinein überlegt und bei der neuen Version die Schuld dem Unternehmen gegeben.

    Also entweder man kauft, weil es einen überzeugt. Dann ist aber auch zufrieden und hat nicht später das Gefühle inen schlechten Kauf gemacht zu haben.

    Oder man kauft wegen dem „Die Werbung klingt gut, will haben“, Warum und Wofür ist erstmal egal.

    Das ist aber nicht die Schuld des Unternehmens sondern des Käufers der sich nicht sicher ist was er haben will.

    Es gibt Menschen die kaufen den neusten Intel Processor wegen der Werbung. Und beschweren sich 2moante später über Intel weil es eine neue Generation gibt.
    Und es gibt Menschen die kaufen das was sie wirklich haben wollen. Und sagen auch noch nach 4jahren „Das reicht mir, das neue ist nicht so gut das es einen Neukauf rechtfertigt.“

    Und gerade Apple updatet schönerweise nur einmal (max zweimal) im Jahr. In festen Schüben. Da kann keiner sagen das er überrascht oder über den Tisch gezogen wurde wenn er wusste was er wollte.

    05. Mrz 2011 | 10:30 Uhr | Kommentieren
  • DAMerrick

    Gar nichts, das ist ja das Tolle. 🙂

    TouchPad, Playbook, Toshiba Tablets oder HP? Die sind alle gerade in erster Version vorhanden. Manche gibt es noch gar nciht zu kaufen.

    Das einzige Tablet das schon einmal geupdatet wurde ist das WeTab.
    Und das hat nur Softwareversion 2.0 bekommen und damit endlich die gröbsten Fehler ausgemerzt.

    Smoothy und bequem wie auf dem iPad oder einfach nur einfach? Das kann das WeTab immer noch nicht, das kommt dann wahrscheinlich mit Version 3.0. 😉

    05. Mrz 2011 | 10:35 Uhr | Kommentieren
  • Stef

    Ausnahmen bestätigen da wohl die Regel.. :

    Nov. 2002 Apple PowerbookTitanium 867/1Ghz
    Jan. 2003 Apple Powerbook 12.1″/17.0″

    und

    wenn Du eine größe Audio-Library hast würdest Du wohl ein iPhone 128 GB einem iPad2 oder 3 mit 128 GB bevorzugen .. vor allem auf Reisen.. 🙂


    das letzte was ein Fisch auf seinen Endeckungsreisen in den Ozeanen entdeckt ist das Wasser!

    05. Mrz 2011 | 10:42 Uhr | Kommentieren
  • DAMerrick

    Wieso?
    Apple updatet die MacBooks bisher immer zweimal im Jahr, einmal Afang des Jahres, einmal Ende des Jahres. Nur hat Apple die Spanne erhöht, früher war es 10th und 4th MOnat, heute ist es 10th und 5th Monat. Deshlab mein in Klammern „maximal zweimal“.

    Ich muss sagen bei den mobilen Computern finde ich das nicht verwerflich, da die Entwicklung im Notebookbereich schneller vonstatten geht. Während im Desktopbereich die wirklichen Innovationen maximal einmal im Jahr kommen, schreitet die Technik im mobilen Sektor schneller voran.

    Erstens, ich sagte das gibt es noch nciht weil die Preise für Flash so hoch sind. Wenn du deine Library mitnehmen willst kaufe doch einen iPod Classic. Der nutzt eine Festplatte, da ist der günstige Preis möglich.

    Und zweitens, wer nimmt denn seine ganze Library mit und nutzt sie effektiv? Ich habe mir vor Jahren erst einen Classic gekauft weil ich dachte „60GB Library, da hat man immer andere music zum Auswählen.“ Heute bleibt der zuhause weil ich gemerkt habe das ein paar Playlists ausreichen. Ich habe bspw. eine Playlist mit 550 Songs. Das reicht.

    Wer will kann ja noch mehr mitnehmen aber mal ehrlich, wer hört das denn? Und wie lange braucht man wohl um die gesamte Library zu hören?

    NAtürlich kann man immer sagen „Es ist doch schön das und das zu haben“.
    Aber hier wieder die Frage, wieviel Nutzung bleibt vom Wollen übrig?

    Einfach gesagt: Wieviel von dem was man haben will nutzt man dann auch so wie man es sich vorgestellt hat?

    05. Mrz 2011 | 11:16 Uhr | Kommentieren
  • nk

    Ob mich das iPad 2 überzeugt steht außer Frage. (Ja, hat es.)

    Allerdings bin ich immer noch glücklicher Besitzer des iPad 1 und würde nie auf die Idee kommen, nach jedem Update wieder ein aktuelles Gerät zu kaufen. Beim iPad 3 lässt sich wieder drüber reden, momentan ist mir aber der Vorteil des Neukaufs zu klein für den Preis. Vor allen Dingen die Kamera reizt mich nicht weil sie einfach unbrauchbar ist.

    Für Neukunden wird das iPad 2 sicherlich ein großer Anreiz werden. Und um anzufügen, das iPad 1 war sein Geld und ist es auch immer noch wert. Ich habe den Kauf in keinem Augenblick des vergangenen Jahres bereut.

    Wunschliste für iPad 3: Retina, 5MP Kamera mit Blitz, Stereo-Sound, SD-Schlitz

    15. Mrz 2011 | 22:14 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen