Times Square Bildschirme mit iPhone 4 Transmitter gehackt

| 13:14 Uhr | 10 Kommentare

Auf YouTube ist ein echt beeindruckendes Video aufgetaucht. Ein asiatischer Bastler hat für sein iPhone 4 einen kleinen Transmitter entwickelt (wird in die Kopfhörerbuchse gesteckt), der das Videosignal auf einen ebenso selbst gebauten Receiver überträgt. Sobald sich dieser Receiver einem Werbedisplay nähert, übernimmt das Display das Videosignal des iPhone 4 und überlagert das ursprüngliche Signal.


Als Demonstrations-Bereich hat sich der Entwickler den Times Square in New ork ausgesucht. Nach und nach übernimmt er die Kontrolle verschiedener Displays. Seht selbst. Fake?

Kategorie: iPhone

Tags: ,

10 Kommentare

  • theFiend

    Wow, das ist mal ECHT beeindruckend!

    14. Mrz 2011 | 13:28 Uhr | Kommentieren
  • Sapharia

    Also wenn das echt ist!! Respekt!

    Aber ich glaube hier mehr an einen sehr guten Fake.

    14. Mrz 2011 | 14:02 Uhr | Kommentieren
  • Me

    Fake 😉

    14. Mrz 2011 | 14:26 Uhr | Kommentieren
  • Christoph

    eine neue Richtung der Street Art xD

    das hieße ja, dass die Werbewände ihr Videosignal per Wlan/Funk empfangen müssten…wäre eigentlich auch logisch…

    14. Mrz 2011 | 14:27 Uhr | Kommentieren
  • Martin B

    Eigentlich spielt es gar keine Rolle ob es einen solchen Transmitter mit dem man Kontrolle über einen Bildschirm erlangen kann gibt (es gibt unzählige elektronische und physikalische Gründe die dagegen sprechen).

    Elementar ist eine ganz andere Aussage: Selbst wenn es ein solches Gerät existieren sollte, das Vermittlungsstück zwischen iPhone und Transmitter ist nicht in der Lautsprecher Buchse einzustecken. Die ist nämlich sehr beschränkt in ihrer Fähigkeit Daten zu senden, die keine Audio Signale sind. Wenn dann wäre das an der unteren Schnittstelle anzubringen, die ja spezielle für Zusatzgeräte konstruiert wurde… Deshalb: Fake! Aber ein sehr netter.

    14. Mrz 2011 | 14:50 Uhr | Kommentieren
  • RR

    Es stellt sich die Frage ob A/V über den Kopfhörerausgang des Iphone 4 möglich ist. Die ging früher bei dem Ipod Video schließlich auch. Wenn man genau hinguckt, ist wirklich jede kleine reflektion vorhanden. Also schon zu perfekt. Ich glaube nicht dass jemand sich so eine mühe gemacht hat das Video zu faken. Wenn A/V über den Kopfhörerausgang möglich ist, wie damals beim ipod video, dann ist das technisch durch induktion schon möglich. das würde auch erklären, dass das ganze nur funktioniert, wenn man den repeater direkt an den Bildschirm hält.

    14. Mrz 2011 | 19:25 Uhr | Kommentieren
  • Novus

    Kommt knapp 2 Wochen zu früh

    14. Mrz 2011 | 19:37 Uhr | Kommentieren
  • RR

    ??

    14. Mrz 2011 | 19:42 Uhr | Kommentieren
  • Martin B

    Warum sollte man sich auch nicht die Mühe machen das zu faken? Kennst du das Video mit dem Franzosen der 3D ohne Brille macht in dem er die Blinzelfrequenz erhöht? Sehr aufwändiges Video…

    Ich bin nach wie vor der Meinung das auch Induktion keine solchen Ergebnisse liefern würde, erst recht nicht bei einem so kleinen Gerät.

    Warum sind die Reflektionen so gut auf den Screens??? Vielleicht weil sie wirklich gespiegelt werden? Was spricht dagegen das dies ein von einer Agentur produzierter Spot ist und die Bildschirme gemietet? Da hat man schon ganz andere Dinge beim viralen Marketing gesehen. Die Qualität der Bilder spricht für sich… auch das der Clip in HD gefilmt ist, eigentlich sehr gut ausgeleuchtet und effizient geschnitten.

    Ich bleibe bei meiner Meinung: Das Gerät ist ein Fake das nicht in der Lage ist Bildschirme zu manipulieren…

    14. Mrz 2011 | 20:45 Uhr | Kommentieren
  • Robert Berger

    Reiner Fake – ist so elektrotechnisch nicht möglich!
    Die Sendeleistung müsste für einen Overlay wesentlich stärker sein als es mit der Mini Elektronik möglich ist – klarer 100%iger Fake!

    14. Mrz 2011 | 22:22 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen