Telekom verkauft 300.000 iPhones in Q1/2011

| 7:20 Uhr | 0 Kommentare

t-mobile3
Die Deutsche Telekom gab am gestrigen Freitag ihre „Zahlen“ für das abgelaufene erste Kalenderquartal des Jahres 2011 bekannt. Sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn musste Telekom CEO Rene Obermann leichte Rückgänge präsentieren. Konnte die Telekom im Q1/2010 noch einen Umsatz von 15,8 Milliarden Euro präsentieren, waren es im Q1/2011 nur 14,6 Milliarden Euro, was einem Rückgang von 7,7 Prozent entspricht.

Betrug der Konzernüberschuss im Vergleichszeitraum des Vorjahres noch 767 Millionen Euro, so lag er im Q1/2011 bei 480 Millionen (Rückgang um 37 Prozent). Ein paar interessante Aussagen im Bezug auf das iPhone und das mobile Internet konnte der Pressemitteilung noch entnommen werden. Sowohl das mobile Internet als auch die Verbreitung von Smartphones gehören zu den Wachtumstreibern des Konzerns.

Nahezu 60 Prozent aller verkaufter Mobiltelefone lassen sich in die Kategorie „Smartphones“ eingliedern. Hierzu gehört natürlich auch das Apple iPhone. 300.000 iPhones konnte T-Mobile im ersten Quartal 2011 absetzen. Mit den genannten 300.000 iPhones stellt die Telekom die Vorjahreszahlen in den Schatten. Da wird sicherlich das ein oder andere Gerät von euch dabei sein.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen