iCloud mit iTunes Match, Photo Stream, iCloud Speicherung Backup und mehr

| 12:40 Uhr | 0 Kommentare

Als drittes großes Highlight hat Apple am gestrigen Montag die neue iCloud vorgestellt. Niemand anderes als Apple CEO Steve Jobs stand auf der Bühne, um die neue iCloud vorzustellen. Die neue iCloud löst MobileMe ab und ist zukünftig kostenlos. Sie arbeitet nahtlos mit iPad, iPod touch, iPhone, Mac und Pc zusamen und verbindet alle Geräte drahtlos. Inhalte werden in der iCloud gespeichert und automatisch und „wireless“ auf alle Geräte eines Users gepusht.

icloud_logo
Es ist aktuell wirklich mühsam und sehr frustrierend alle Informationen und Inhalte geräteübergreifend auf dem aktuellen Stand zu halten,“ sagt Steve Jobs, CEO von Apple. „iCloud hält alle wichtigen Informationen und Inhalte auf allen Geräten eines Anwenders auf dem aktuellsten Stand. Das alles passiert automatisch und kabellos und da es in die Apps integriert ist, muss man keinen Gedanken daran verschwenden – es funktioniert einfach.

Folgende kostenlose Services beinhaltet die iCloud:

Die ehemaligen Funktionen Kalender, e-Mail und Kontakte von MobileMe. Diese Apps wurde von Apple generalüberholt, um optimal mit der iCloud zusammenzuarbeiten.

Der iBookstore und App Store laden jetzt alle gekauften Bücher und Apps auf alle Geräte des Users herunter (nicht nur auf das Gerät, auf dem der Kauf getätigt wurde). iBooks und der App Store bieten darüberhinaus eine Einkaufsliste aller bisher getätigten Einkäufe. Per Fingertipp können diese auf bis zu 10 Geräte geladen werden.

iCloud Backup erstellt automatisch Backups von iPhone und Co. in der iCloud. Die Sicherung erfolgt täglich, sobald die iOS Geräte aufgeladen werden. Zur Datensicherung gehören: gekaufte Musik, Bücher, Apps, Fotos, Videos, Daten der Apps und Geräteeinstellungen. Wird ein iOS Gerät ersetzt oder wiederhergestellt reicht die Eingbe der Apple ID + Passwort und der Einrichtungsassistent und iCloud stellen das Gerät wieder her.

iCloud Storage speichert alle „fähigen“ Dokumente und pusht diese auf jedes Gerät des Users. Wird ein Dokument verändert, landet die neue Version automatisch in der iCloud und den anderen Gerätes des Users. Keynote, Pages und Numers machen sich iCloud Storage bereits zu nutze. User erhalten 5GB kostenlosen Speicher für e-Mails, Backups und Dokumente. Der Speicherplatz für Musik, Apps und Bücher, die bei Apple gekauft wurden und das Speichervolumen, das Photo Stream benötigt, wird nicht auf diese 5 GB Gesamtspeicherkapazität angerechnet. Anwender können zudem zusätzlichen Speicherplatz erwerben – Details dazu werden zum Start von iCloud diesen Herbst bekannt gegeben.

Photo Stream: Sämtliche Fotos, die ein Nutzer mit einem seiner Geräte schiesst oder auf eines seiner Geräte importiert, landen in der iCloud. Sie werden automatisch auf alle anderen Geräte gepusht. Photo Stream ist in die Foto Apps aller iOS-Geräte und in iPhoto auf Macs integriert und wird im Bilder-Ordner von PCs gespeichert. Um Speicherplatz zu sparen werden die neuesten 1.000 Fotos auf jedem Gerät gespeichert, um sie dort ansehen, oder in ein Album zur permanenten Speicherung verschieben zu können. Macs und PCs speichern sämtliche Fotos aus Photo Stream, da sie über mehr Speicherplatz verfügen. iCloud speichert jedes Foto für 30 Tage in der Wolke, genügend Zeit, um seine Geräte mit iCloud zu verbinden und automatisch die neuesten Fotos über WLAN aus Photo Stream herunterzuladen.

icloud_musik
iTunes in the Cloud (ab sofort in den USA erhältlich) ermöglicht das herunterladen bereits gekaufter iTunes Musik auf alle eigenen iOS Geräte. Weitere Kosten entstehen dabei nicht. Neue Musikeinkäufe können sogar automatisiert auf alle Geräte des Users geladen werden. Mit iTunes Match (ausschließlich in den USA für 24,99 Dollar pro Jahr) erlaubt selbige Funktion für Musik, die nicht über iTunes gekauft wurden. Alle Musiktitel werden mit einer Datenrate von 256 kbits bereit gestellt, sofern dieser im iTunes Katalog erhältlich ist. iTunes Match wird ab Herbst verfügbar sein.

Verfügbarkeit
iCloud wird zeitgleich mit iOS 5 mi Herbst verfügbar sein.

Infos für MobileMe User

  • MobileMe Account, die am 06. Juni 2011 aktiv sind, werden kostenlos bis zum 30. Juni 2012 verlängert.
  • Daten aus dem Kalender, Kontakte und e-Mails lassen sich zur iCloud mitnehmen.
  • Neue MobileMe Konten können nicht mehr angelegt werden. Einzige Ausnahme: Familien-Unteraccounts lassen sich nach wie vor erstellen.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen