MacBook Air vs. MacBook Pro im Benchmark Test

| 11:55 Uhr | 2 Kommentare

Vor etwas mehr als zwei Wochen hat Apple das neue MacBook Air 2011 vorgestellt. Die Neuerungen liegen, abgesehen von dem neuen Thunderbolt-Logo, eindeutig unter der Haube. Apple setzt ab sofort auf „Prozessoren der nächsten Generation“ (Intel Sandy Bridge), verbaut im Vergleich zum Vorgängermodell neue Grafikchips (Intel HD 3000 Graphics) und implementiert erstmals im MacBook Air die Thunderbolt I/O Technologie. Zudem kommt wieder die hintergrundbeleuchtete Tastatur zum Einsatz, die beim MacBook Air 2010 schmerzlich vermisst wurde. Zurück zu den technischen Details des MacBook Air 2011. Vier Modelle hat Apple derzeit im Standard-Portfolio:

  • 11″ MacBook Air: 1,6GHz Dual-Core Intel Core i5, 2GB Arbeitsspeicher, 64GB SSD, Intel HD Graphics 3000
  • 11″ MacBook Air: 1,6GHz Dual-Core Intel Core i5, 4GB Arbeitsspeicher, 128GB SSD, Intel HD Graphics 3000
  • 13″ MacBook Air: 1,7GHz Dual-Core Intel Core i5, 4GB Arbeitsspeicher, 128GB SSD, Intel HD Graphics 3000
  • 13″ MacBook Air: 1,7GHz Dual-Core Intel Core i5, 4GB Arbeitsspeicher, 256GB SSD, Intel HD Graphics 3000

mbambp1
Die Jungs von Primate Labs haben ihre Geekbench Datenbank ausgewertet und die nackten Zahlen (MacBook Air 2011 Benchmark Test) mit den Zahlen des Vorgängermodells sowie mit dem aktuellen MacBook Pro 2011 verglichen. Unter anderem waren ein 17″ MacBook Pro (Quad-Core Intel Core i7 mit 2,3GHz, AMD Radeon HD 6750M mit 1 GB GDDR5 Grafikprozessor), ein 15″ MacBook Pro Quad-Core Intel Core i7 mit 2,3GHz, AMD Radeon HD 6750M mit 1 GB GDDR5 Grafikprozessor) sowie ein 13″ MacBook Pro 2011 (2,3GHz Dual-Core Intel Core i5, Intel HD Graphics 3000) an dem Benchmark Test beteiligt.

mbambp2
Wie schneiden die Apple Notebooks im Test ab? Es zeigt sich eindeutig, dass Apple dem dünnsten Notebook mit den neuen Sandy Bridge Prozessoren richtig was Gutes getan hat. Das neue 13″ MacBook Air ist 1,9-fach schneller als der Vorgänger. Beim 11-Zoll MacBook Air fällt das Ergebnis noch deutlicher aus. Das neue MBA ist 2,6-fach schneller als das 2010er Modell. Das Intel Core i7 basierte MacBook Air ist fast so schnell wie das aktuelle Core i5 MacBook pro (nur 20 Prozent langsamer). Der Abstand zwischen dem Air und dem Pro könnte insgesamt deutlich verkürzt werden. Es ist keine Frage mehr, ob ihr ein schnelles oder langsames Apple Notebook haben möchtet, vielmehr ist es eine Frage, ob ihr ein leichtes oder schweres MacBook haben wollt. Alles in allem hat der Umstieg von Core 2 Duo auf Intel Sandy Bridge dem MacBook Air sehr gut getan. (via)

Hier findet ihr das MacBook Air im Apple Online Store

2 Kommentare

  • DommeG

    Dachte das wären die Jungs von: Primate Labs gewesen 😉
    *räusper*

    😉 der Macerkopf

    04. Aug 2011 | 12:43 Uhr | Kommentieren
  • m_x

    So ein Test macht doch gar keinen Sinn, wenn man die MacBook Pros nicht mit SSDs bestückt und sie mit normalen Festplatten gegen SSD-Airs antreten lässt…

    04. Aug 2011 | 18:40 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen