So lange mussten Mac OS X User bisher auf das erste Update warten

| 17:44 Uhr | 3 Kommentare

lion3
Am 20. Juli hat Apple die finale Version von Mac OS X Lion über den Mac App Store zum Download bereit gestellt. 23,99 Euro müssen Anwender für das jüngste Mac OS X 10.7 auf den virtuellen Ladentisch legen. Seit gestern Vormittag lässt sich OS X Lion auf einem USB-Stick auch über den Apple Store bestellen. Kostenfaktor hier: 59 Euro. Die zweite Mac OS X News des gestrigen Tages war die Freigabe von Mac OS X Lion 10.7.1 am späten Dienstag Abend. Knapp einen Monat mussten Anwender somit auf das erste Bugfix-Update von OS X Lion warten.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass Apple halbwegs zeitnah nach der Freigabe eines Major-Release ein erstes Update zur Fehlerbereinigung nachschiebt. 27-Tage sind seit Mac OS X 10.7.0 vergangenen und es war die zweit-längste Wartezeit auf das erste Update nach einem neuen Mac OS X. Nur bei Puma ließ Apple mit Mac OS X 10.1.1 und 48 Tagen länger auf sich warten.

Hier der Überblick über die Mac OS X 10.x.1 Update Historie

  • Mac OS X Cheetah: 21 Tage (10.0 erschien am 24. März 2001, 10.0.1 wurde am 14. April 2001 veröffentlicht)
  • Mac OS X Puma: 48 Tage (10.1 erschien am 25. September 2001, 10.1.1 wurde am 12. November 2001 veröffentlicht)
  • Mac OS X Jaguar: 25 Tage (10.2 erschien am 24. August 2002, 10.2.1 wurde am 18. September 2002 veröffentlicht)
  • Mac OS X Panther: 17 Tage (10.3 erschien am 24. Oktober  2003, 10.3.1 wurde am 10. November 2001 veröffentlicht)
  • Mac OS X Tiger: 17 Tage (10.4 erschien am 29. April 2005, 10.4.1 wurde am 16. Mai 2005 veröffentlicht)
  • Mac OS X Leopard: 20 Tage (10.5 erschien am 26. Oktober 2007, 10.5.1 wurde am 15. November 2007 veröffentlicht)
  • Mac OS X Snow Leopard: 13 Tage (10.6 erschien am 28. August 2009, 10.6.1 wurde am 10. September 2009 veröffentlicht)
  • Mac OS X Lion: 27 Tage (10.7 erschien am 20 Juli 2011, 10.7.1 wurde am 16. August 2011 veröffentlicht)

(via)

Kategorie: Mac

Tags: , ,

3 Kommentare

  • Tobi

    Interessante Liste 🙂

    17. Aug 2011 | 18:16 Uhr | Kommentieren
  • mra

    Eine Liste ohne Aussagekraft.
    Es kommt doch nicht drauf an, wann Apple Updates veröffentlicht, sondern wie schnell man auf Meldungen der User reagiert. Das 1. Update ist zwar nett, behebt aber kaum die Fehler der meisten Benutzer… von daher wenig hilfreich 🙁
    Weiterhin offen (spontan eingefallen):
    – hangup im Loginscreen
    – Launchpad mit doppelten Programmen
    – Mail hängt/schmiert ab
    – Vorschau hängt
    … und das nur auf den ersten Blick.

    Mir wäre es lieber mehr Fehler vor dem Release zu beseitigen und lieber mehr testen, als irgendwelche imaginären Release-Daten festzulegen und dann wird auf Biegen und Brechen eine Software rausgehauen.

    Und von Macerkopf würde ich mir wünschen mehr journalistisch tätig zu werden, als immer nur alle News von anderen Mac-Seiten abzuschreiben und jedem Hype mitzumachen oder hinterher zu rennen. Das wäre mal was 🙂

    17. Aug 2011 | 19:18 Uhr | Kommentieren
  • Xyz

    Interessant: Nur bei Pumu ließ Apple…

    Kannte ich noch gar nicht 😉

    18. Aug 2011 | 7:47 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen