iPhone 5 soll HSPA+ mit 21Mbps Downloadrate unterstützen

| 18:56 Uhr | 0 Kommentare

Wie der japanische Blog Macotakara berichtet, hat ein hochrangiger Mitarbeiter von China Unicom während einer Präsentation auf der Macworld Asia bestätigt, dass das iPhone 5, welches in der kommenden Woche vorgestellt werden soll, die Datenübertragungstechnik HSPA+ spendiert bekommt. Dies würde gleichzeitig bedeuten, dass mit dem iPhone 5 theoretisch Downloadgeschwindigkeiten von 21 Mbps erreicht werden können. Eine abfotografierte Folie im Rahmen eines Vortrages bekräftigt diese Aussage. Aktuell ist China Unicom in China der einzige offizielle iPhone Anbieter und könnte bereits Informationen zum iPhone 5 haben.

iphone5_hspa
Die japanische IT Webseite PC Watch berichtet davon, dass Huan Wenliang (Vize-Präsident bei China Unicom) im Rahmen der Eröffnungsrede zur Macworld Asia 2011 bestätigt hat, dass das iPhone 5 die Übertragungstechnik HSPA Evolution oder HSPA+ mit 21Mbps unterstützen wird.

Auch wenn ein paar kühne Optimisten damit gerechnet haben, dass das iPhone 5 LTE/4G unterstützen wird, scheint die Technik (LTE-Chips) für Apple im Bezug auf die Größe und den Leistungsverbrauch noch nicht reif genug. Doch immerhin würde der neue Standard im Bezug auf das jetzige iPhone 4 einen enormen Sprung nach vorne bedeuten. Gleichwohl gilt zu beachten, dass euer Netzanbieter die passenden Voraussetzungen für HSPA+ schaffen muss und euer Vertrag die Datennutzung mit dieser Geschwindigkeit zulässt. Allerdings ist die Folie auch mit Vorsicht zu genießen, tollkühn wird behauptet, dass das iPhone 3G eine Downloadgeschwindigkeit von 7,2Mbps unterstützt, obwohl mit dem Gerät maximal 3,6Mbps möglich sind.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.