iPhone 5: So könnte die iOS 5 Sprachsteuerung funktionieren (Video)

| 7:45 Uhr | 4 Kommentare

Der 4. Oktober 2011 wird nicht nur von der Apple-Fangemeinde mit Spannung erwartet. Fast stündlich werden neue Vermutungen angestellt ob es sich um die Einführung eines iPhone 4S oder eines iPhone 5 handelt, doch alle Fachleute sind sich sicher, dass mindestens ein neues iPhone vorgestellt wird. Nachdem im Bestellsystem von AT&T Zubehör für ein iPhone 5 gelistet wurde, gehen nun aber doch immer mehr Beobachter davon aus, dass am Dienstag ein iPhone 5 vorgestellt wird. Dieses soll mit einem A5-Prozessor und einem Arbeitsspeicher von einem Gigabyte sowie einer 8-Megapixel-Kamera ausgestattet sein. Das neue Betriebssystem iOS 5, an dessen Einführung am kommenden Dienstag keine Zweifel mehr bestehen, wird die Basis des neuen Smartphones darstellen.

ios_5_assistant
Das Besondere an dem neuen Betriebssystem soll unter anderem ein deutlich verbesserter digitaler Sprachassistent sein. Schon im Mai berichtete der für gewöhnlich gut informierte Blog TechCrunch, dass Apple nach seiner Akquisition von Siri die Integration der Sprachtechnologie vorantreibe. Als vor ein paar Tagen 9to5mac darüber berichtete, dass in dem neuen iPhone die entsprechende Technik zur Anwendung kommen werde, wurde diese Nachricht mit einiger Skepsis aufgenommen. Doch mittlerweile scheint sich zu bestätigen, dass dem so ist, denn auch MacRumors hat von seinen Informanten deckungsgleiche Informationen erhalten.

Demnach soll der neue Sprachassistent eine deutliche Erweiterung der bisherigen Sprachsteuerung bieten. Aktiviert wird dieser durch das längere Drücken des Homebuttons wodurch sich ein Fenster öffnet, welches die Eingabe bestätigt. Danach kann der Benutzer verschiedene Sprachbefehle erteilen und Verabredungen oder Meetings eintragen oder auch die nächste Tankstelle suchen lassen. Als Reaktion öffnet das iPhone 5 nun den Kalender oder Kartendienste. Angeblich soll das Handy die Sprachbefehle außerordentlich gut verstehen. Außerdem sei das Smartphone ständig mit der Wissensdatenbank ?Wolfram Alpha? verknüpft.

Nach diesen Informationen würde das iPhone 5 auch das gesprochene Wort in Text konvertieren können, der anschließend als E-Mail oder SMS verwendet werden kann. Es bleibt trotz sich verdichtender Informationen abzuwarten, was Tim Cook am kommenden Dienstag den Anwendern und Fachleuten präsentieren wird und welche der Gerüchte der Realität entsprechen. Sollte allerdings der neue Sprachassistent Eingang in das iPhone 5 gefunden haben, wird er wahrscheinlich einer der wichtigsten Unterscheidungsmerkmale der neuen iPhone-Generation sein. (via)

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

4 Kommentare

  • Dave

    Es kann SEHR gut sein, dass es so aussehen wird. Der, der das Video gemacht hat, hat schon öfter iOS5 Videos gemacht und fast immer Recht mit dem gehabt, was er zeigt. Langsam hab ich das Gefühl der Kerl arbeitet bei Apple und stellt diese Videos online, um die Reaktion der Kunden zu erfahren. 😀

    02. Okt 2011 | 7:50 Uhr | Kommentieren
  • Christoph

    War das nicht schon immer Apples Strategie?

    Es werden immer Nachrichten und Gerüchte gestreut um die Reaktion der potentiellen Käufer abzuwarten.

    Wer das bis jetzt noch nicht gecheckt hat dem ist echt nicht mehr zu helfen!

    02. Okt 2011 | 8:24 Uhr | Kommentieren
  • mr.-antimagnetic

    gutes Konzept , nervende Musik ..
    bei einem Video über Sprachsteuerung ! kann
    man das lassen

    02. Okt 2011 | 8:39 Uhr | Kommentieren
  • dave

    Komisches iPhone.

    02. Okt 2011 | 9:16 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen