Samsung verlangt iPhone 4S Verkaufsverbot in Australien und iOS 5 Quellcode

| 14:34 Uhr | 8 Kommentare

iphone4s_2Die Schlacht zwischen Samsung und Apple tobt weiter auf australischem Boden. Nachdem Samsung in einigen Ländern wie Deutschland, den Niederlanden, Frankreich oder Italien herbe Niederlagen einstecken musste, geht der südkoreanische Konzern in Australien nun aufs Ganze und will den Verkauf des iPhone 4S des Konkurrenten Apple um jeden Preis verbieten lassen. Auch in Australien hatte Samsung durch das Verkaufsverbot seines Tablet-Computers Galaxy 10.1 schon Federn lassen müssen. Wahrscheinlich steht hinter der neuen Taktik, dass Apple einen Einigungsvorschlag seitens Samsung ausgeschlagen hatte, da Samsung nur zu geringfügigen Eingeständnissen bereit war.

Nun stellte Samsung gestern vor einem australischen Gericht den Antrag, Apple zur Herausgabe des iOS 5 Quellcodes zu zwingen, um diesen auf Patentrechtsverletzungen seitens Apple untersuchen zu können. Apple soll insgesamt drei von Samsung gehaltene Funkpatente verletzt haben. Apple begegnete auf diese Behauptung Samsungs mit der Aussage, dass die Lizenz des Zulieferers Qualcomm auch den Einsatz des Chips MDM6610 abdecke, welcher im iPhone 4S verbaut wird. Daneben versuchen die Südkoreaner auch Einblick in Apples Verträge mit den australischen Mobilfunkanbietern Vodafone, Telstra und Optus zu bekommen. Damit will Samsung wohl beweisen, dass diese Verträge zu einer Wettbewerbsverzerrung auf dem australischen Markt führen.

Der Anwalt Samsungs erklärte, was an sich ganz logisch ist, dass für die Geräte von Samsung weniger Interesse bestünde, wenn mehr Geld für das iPhone 4S fliese. Doch scheinbar will sich das australische Gericht nach dem ganzen Hin und Her zwischen Apple und Samsung nicht die Finger verbrennen und entschied lediglich, dass der Fall in den kommenden Tagen und Wochen in weiteren Anhörungen geprüft werde. Bis zu einer endgültigen Entscheidung kann Apple sein iPhone 4S ohne Probleme weiter an die Australier verkaufen. Die nächste Anhörung findet nun am 04. November 2011 statt und es bleibt weiterhin spannend, wie sich die Streitigkeiten zwischen den beiden Technologie-Riesen entwickeln werden. (via)

Kategorie: iPhone

Tags: , , ,

8 Kommentare

  • MH

    LoL Quellcode freigeben, wenn die schon durch den Tag sowas träumen, von was träumen sie dann nachts? Absolut lächerlich ^^. Gibt’s n Patentantrag, dass Samsung nicht mehr mit solch quatsch uns nerven soll bzw überhaupt nichts mehr zu melden hat :D?

    02. Nov 2011 | 17:27 Uhr | Kommentieren
  • John McX

    Die einachste, logische und beste Reaktion auf Samsungs dummes Geplapper: Boykott von Produkten aus der (Kopie)-Schmiede Samsung!!!

    02. Nov 2011 | 18:32 Uhr | Kommentieren
  • Rcp

    Boykott um dann was zu kaufen? Ein Apple Gerät?

    Mal ehrlich, so ist das in der Wirtschaft nunmal und meistens interessiert es auch niemanden in der öffentlichkeit. Nur sobald Apple im Spiel ist kocht gleich alles hoch und jeder meint was sagen zu müssen. Selbst wenn es nur zu dem umgefallenen Sack Reis aus Cupertino ist.

    02. Nov 2011 | 20:16 Uhr | Kommentieren
  • Klaus

    Verkaufsverbot für Äpfel, Apfelbauern vor dem aus.

    Die Richter sahen es als erwiesen an das dass bekannte Obst dem Firmenlogo der Firma Apple aus Cupertino zu ähnlich sah.

    02. Nov 2011 | 20:20 Uhr | Kommentieren
  • IchBackMirNenKakao

    [quote name=“Rcp“]Boykott um dann was zu kaufen? Ein Apple Gerät?

    Mal ehrlich, so ist das in der Wirtschaft nunmal und meistens interessiert es auch niemanden in der öffentlichkeit. Nur sobald Apple im Spiel ist kocht gleich alles hoch und jeder meint was sagen zu müssen. Selbst wenn es nur zu dem umgefallenen Sack Reis aus Cupertino ist.[/quote] Da ist ein Sack Reis umgefallen??? OH Gott ich werd‘ verrückt… alter… nen Sack Reis… hilfää!!

    02. Nov 2011 | 20:22 Uhr | Kommentieren
  • John McX

    Es gibt nicht nur Apple …. oder reicht der Horizont dafür nicht?
    Sony baut gute Geräte, HTC geht auch noch so, obwohl die Update-Politik zu wünschen übrig lässt.

    03. Nov 2011 | 8:29 Uhr | Kommentieren
  • jackfn

    dann musst du das Iphone boykottieren denn das innenleben kommt von der bösen kopieschmiede

    03. Nov 2011 | 13:52 Uhr | Kommentieren
  • John McX

    [quote name=“jackfn“][quote name=“John McX“]Die einachste, logische und beste Reaktion auf Samsungs dummes Geplapper: Boykott von Produkten aus der (Kopie)-Schmiede Samsung!!![/quote]

    dann musst du das Iphone boykottieren denn das innenleben kommt von der bösen kopieschmiede[/quote]

    was meinst Du, wo wir landen, wenn jeder einen Produktionsauftrag annimmt und dann mit dem Wissen und Design alles nachbaut. Das ist nicht nur Apple, sondern auch deutsche Firmen, die solche Aufträge nach Asien geben. Gerade in Korea ist es ja chic zu kopieren und Ausländer über den Leisten zu ziehen.

    Unsere gesamte Technologie wird kopiert und billig nachgebaut, mit weniger hochwertiger Hardware, billigen Chips und was weiss ich noch …. Unsere Entwicklung bleibt auf der Strecke, weil die deutschen Produkte nicht mehr verkauft werden und wir hängen noch mehr am Tropf von Asien, als jetzt schon.

    Wenn Du jetzt noch damit kommst, dass man die Produkte dann hier herstellen soll, dann bitte ich Dich hier für die 5? am Tag zu arbeiten, da sonst das Produkt bei den hohen Lohn- und Lohnnebenkosten unbezahlbar wird.

    04. Nov 2011 | 7:35 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen