iOS 5.0.1 Beta erschienen: Akku, Smart-Cover-Lücke und Mulit-Touch-Gesten für iPad 1

| 7:28 Uhr | 6 Kommentare

Am 12. Oktober hat Apple iOS 5, zusammen mit iCloud, als großes Update für iPhone, iPad und iPod touch zum Download freigegeben. Wie oft bei großen Softwareupdates haben sich auch bei iOS 5 einige Fehler eingeschlichen, die Apple mit iOS 5.0.1 in den nächsten Wochen stopfen will. In erster Linie denken wir z.B. an die Akkuproblematik, bei der einige Benutzer davon berichten, dass sich ihr Akku ungewöhnlich schnell entlädt, an die Probleme mit einigen Micro-SIM-Karten sowie an das Sicherheitsproblem beim iPad 2 im Zusammenhang mit dem Smart Cover.

ios5
Wie Apple gegenüber dem AllThingsD Blog des Wall Street Journals bestätigte, habe das Unternehmen einige Probleme gefunden, die dazu führen, dass der Akku zu einer verminderten Laufzeit führe. „Eine geringe Anzahl an Kunden hat uns davon berichtet, dass die Akkulaufzeit ihrer iOS 5 Geräte geringer als erwartet ist. Wir haben einige Fehler gefunden, die die Lebensdauer des Akkus beeinflussen und werden in wenigen Wochen ein Firmware-Update veröffentlichen, das sich diesen Problemen widmet.“ Darüberhinaus wollte sich der iPhone-Hersteller nicht weiter äußern.

Noch am späten gestrigen Abend gab Apple eine erste iOS 5.0.1 Beta für Entwickler frei. iOS 5.0.1 Build 9A402 lässt sich auf dem iPad 2, iPad 1, iPhone 4S, iPhone 4, iPhone 3GS, iPod touch 4G und iPod 3G installieren und wiegt 811MB. Folgende Verbesserungen nennt Apple im Beipackzettel zu iOS 5.0.1

  • Beseitigung von Fehlern, die die Akkulaufzeit beeinträchtigen
  • Multitasking Gesten für das iPad 1
  • Behebt Fehler im Zusammenhang mit Documents in der Cloud
  • Verbesserte Spracherkennung für australische Nutzer
  • Sicherheitsverbesserungen

Darüberhinaus führt iOS 5.0.1 eine Möglichkeit für Entwickler ein, Dateien besonders zu bestimmen, die auch bei geringem Speicherplatz nicht automatisch aus dem Cache gelöscht werden sollen.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

6 Kommentare

  • Blub

    Ein paar mehr Infos insbesondere zu den Multitouch-Gesten würden mich schon interessieren…

    03. Nov 2011 | 8:08 Uhr | Kommentieren
  • Mainzel

    Damit sind die Multitasking-Gesten (4 Finger) gemeint, die es schon auf dem iPad 2 gibt. 4-Finger nach oben wischen bringt die Multitaskingleiste, 4-Finger zusammenziegen, bringt den Anwender auf den Homescreen

    03. Nov 2011 | 8:19 Uhr | Kommentieren
  • John McX

    Muhaar …. das ist der Brüller:

    Verbesserte Spracherkennung für australische Nutzer

    Mir laufen schon die Tränen

    03. Nov 2011 | 8:23 Uhr | Kommentieren
  • manu

    hmm ganz gut das das mit dem akku verbessert wird aber was ist mit den anderen fehlern?! zum beispiel die probleme mit siri das man es nutzen kann obwohl das iphone gesperrt ist oder die rechtschreibkorrektur die seit ios 5 echt nicht mehr toll ist naja muss man abwarten wann das update erscheint und ob es vielleicht doch ein paar mehr fehler behebt also nur die paar kleinigkeiten

    03. Nov 2011 | 8:42 Uhr | Kommentieren
  • Arno Nym

    [quote name=“manu“]zum beispiel die probleme mit siri das man es nutzen kann obwohl das iphone gesperrt ist[/quote]
    It’s not a bug, it’s a feature. Und dieses Feature lässt sich in den Einstellungen deaktivieren.

    03. Nov 2011 | 8:58 Uhr | Kommentieren
  • mox_brenner

    …das nächste Update ist für Schottland und Irland … 😉

    03. Nov 2011 | 10:32 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen