Microsoft: Windows Phone als Antwort auf das iPhone

| 17:22 Uhr | 4 Kommentare

Am morgigen 09.01.2012 vor exakt fünf Jahren hat Apple Mitbegründer Steve Jobs im Rahmen der Keynote zur Macworld 2007 das iPhone erstmals der Weltöffentlichkeit vorgestellt. Eine jahrelange Entwicklung ging der Vorstellung des iPhone Classic voraus. Von Januar 2007 vergingen allerdings bis Ende Juni 2007 ein paar Monate, bis das iPhone in den USA in die Verkaufsregale gelangte, in Deutschland war es erst im November 2007 soweit.

Natürlich beobachtete die Konkurrenz von BlackBerry, Microsoft und Co. das Smartphone aus dem Hause Apple. In einem Interview mit der New York Times äußert sich dieser Tage Microsoft in Form von Software-Chef Joe Belfiore zu der Materie. Kurzum: Microsoft hat das iPhone und iOS völlig unterschätzt und konnte nur noch reagieren, anstatt agieren.

Microsoft lieferte mit Windows Mobile bereits Software, die auf Geräten von Samsung, Motorola und einigen anderen Herstellern lief, richtig durchschlagskräftig war das System jedoch nicht. Es war einfach zu kompliziert. Nach der Vorstellung des iPhone musste sich Microsoft eingestehen, dass ihr damaliges System nie im Leben mit iOS konkurrieren konnte. Apple habe es geschafft, etwas beeindruckendes zu entwickeln, Microsoft wollte darauf eine Antwort geben, die wettbewerbsfähig ist, ohne Apple zu kopieren.

Vor knapp einem Jahr haben Microsoft und Nokia eine Kooperation bekannt gegeben, um Marktanteile zurück zu gewinnen. Auf der morgen beginnenden Consumer Electronics Show, kurz CES, sollen weitere Neuheiten (z.B. das Nokia Lumia 900 mit Windows Phone 7) vorgestellt werden.

Wir selbst hatten bereits die Möglichkeit, uns intensiver mit dem Nokia Lumia 800 zu beschäftigen. Mit diesem Gerät haben Nokia und Microsoft in der Tat einen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Das Gerät liegt gut in der Hand und die Benutzeroberfläche ist für iPhone-Nutzer zunächst gewöhnungsbedürftig,  hinterlässt gleichzeitig jedoch einen positiven Eindruck.

4 Kommentare

  • derChristian

    also ich hab das weiße 4S mit dem angebissenen apfel hinten drauf, sowas wie das neue nokia beeindruckt mich ja nun garnicht…

    08. Jan 2012 | 19:17 Uhr | Kommentieren
  • Toni

    Sparsames Feedback zum Windows Phone 7. Darf man hier nicht mehr positives los werden?
    Ich meine, man erwartet vom Titel her den Schwerpunkt auf WP7.

    Was kommt ist die Zwangswerbung zunächst über das iPhone nach Microsoft, ist das objektiv?!

    08. Jan 2012 | 22:52 Uhr | Kommentieren
  • John

    Das Nokia Lame 900 wird ja mal sowas von nix 😀 armes Microsoft und Nokia, die nicht mal wirklich versuchen einen richtigen Gegner, gegen iPhone und Galaxy S II zu bringen 😉

    09. Jan 2012 | 8:31 Uhr | Kommentieren
  • Joseph

    Also Iphone-User der (fast) ersten Stunde. War ich sehr überrascht über das Lumia 800. Mein Eindruck war sehr positiv. Ein ganz anderes Konzept, aber sehr solide. Ich wünsche Microsoft und Nokia alles Gute und hoffe das sie einen Zahn drauflegen. Wie sehr ich mein Iphone liebe, Apple agiert sehr egoistisch (ich sag nur Bluetooth und WLAN-Sync etc.)und denkt in erster Line an sich selbst und die $ und dann an den Kunden. Die Rundumsorgloslösungen die auch sehr gut funktionieren haben eben ihren Preis.
    Android macht jetzt Apple schon gehörig, Druck wenn dann noch MS Innovationen vorprescht kann das nur zu einem Umdecken bei Apple führen … und mehr will ich gar nicht. Konkurrenz belebt das Geschäft.

    09. Jan 2012 | 10:30 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen