iPhone 5 mit kleinerem Dock-Anschluss ?

| 16:21 Uhr | 4 Kommentare

Jeder Besitzer eines iPhones, iPads oder iPods kennt ihn, gemeint ist der Dockanschluss des iOS-Gerätes. Ausnahmen bestätigen die Regel, so besitzt z.B. der iPod shuffle nicht den 30-PIN Dock-Connector von Apple. Einem aktuellen Bericht zu folge, soll Apple ein einem kleineren Dock-Anschluss arbeiten, um für andere, wichtigere Komponenten im Inneren von iPhone, iPad und iPad Platz zu schaffen. Schon beim iPhone 5 könnte dieser zum Einsatz kommen.

Rene Ritchie von iMore ist zu Ohren gekommen, dass Apple den derzeit aktuellen Dock-Anschluss überarbeitet. Die Gründe für einen kleineren Anschluss sollen ausschließlich darin liegen, Platz im Inneren des Gehäuses (iPhone 5) zu schaffen. Denkt man ein wenig darüber nach, so macht es durchaus Sinn, dieses Bauteil zu verkleinern. Auf der anderen muss Apple natürlich auch über die gesamte Zubehörindustrie nachdenken. Etliche Zubehörartikel sind auf den jetzigen Dock abgestimmt. Denken wir nur an die zahlreichen Lautsprecher-Docks.

In der Vergangenheit hat Apple z.B. von der normalen SIM-Karte auf eine Micro-SIM-Karte gewechselt oder beim iPhone die Antenne in die Rahmenkonstruktion integriert, um Platz im Inneren des Gerätes zu schaffen. Retina Display, UMTS, WiFi, Kamera etc. benötigen viel Strom und so ist Apple sehr daran interessiert, Platz für einen größeren Akku zu schaffen.

Laut iMore ist der jetzige Dock-Anschluss ein verhältnismäßig großes Bauteil (siehe Foto) und für zukünftige Bauteile (4G/LTE) wird abermals „Strom benötigt“. In der Gerüchteküche heißt es, dass 4G/LTE beim iPhone 5 zum Einsatz kommen könnte. Zudem hat der Dock-Anschluss in der Vergangenheit an Bedeutung verloren. Beim iPhone 4 gab es noch keine Dinge wie „PC Free“, iCloud, AirPlay oder Bluetooth 4.0. Vor iOS 5 liefen die Synchronisation und Backups noch über das Kabel. Mittlerweile kann dies alles drahtlos geschehen. iMore glaubt noch nicht an eine Integration des Mini-Docks beim iPad 3 (grds. mehr Platz im Inneren), für das iPhone 5 soll die Wahrscheinlichkeit schon deutlich höher liegen.

Natürlich könnte sich Apple auch auf den Micro-USB-Anschluss setzen. Auf diesen Standard hatte sich die EU mit verschiedenen Handyherstellern (u.a. auch Apple) geeinigt. Aktuell bietet der iPhone-Hersteller für diese Lösung einen Micro-USB-Adatper an. iMoore glaubt jedoch, dass dies eine Apple untypische Lösung wäre.

Kategorie: iPhone

Tags:

4 Kommentare

  • Miysis

    wie wäre es mit MagSafe für iOS geräte ??!!

    24. Feb 2012 | 16:35 Uhr | Kommentieren
  • kev

    wie wärs mit aufladen per induktion ? das wird früher oder später sowieso kommen das apple keine Anschlüsse außer vielleicht das Headset.

    24. Feb 2012 | 16:53 Uhr | Kommentieren
  • kev

    noch eine Idee ( hab gelesen das induktion nicht so weltbewegend bisher ist)
    Also: Aufladen und Sync über den Kopfhörer Anschluss wie beim iPod Shuffle
    Ich finde das klingt gut aber meine Frage wäre das mit dem Aufladen bei einen „großen“ Gerät wie dem iPhone überhaupt möglich ??

    25. Feb 2012 | 13:02 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen