Apple plant iPhone mit NFC als Herzstück im digitalen Zuhause

| 10:42 Uhr | 6 Kommentare

Wie man einer neuen und umfassenden Patentanmeldung von Apple entnehmen kann, hat der IT-Konzern aus Cupertino äußerst weitreichende Pläne mit einem NFC-Chip im iPhone. Es soll im heimischen Netzwerk als digitale Schnittstelle agieren.

Apple hat nun ein drei neue Schutzrechte eingereicht, die die Steuerung verschiedener Geräte mithilfe des iPhones zeigt, die mit einem NFC-Chip ausgestattet sind. Dabei kann man aus den Zeichnungen schließen, dass man mit dem iPhone nicht nur Apple-Produkte bedienen können soll. Auch Geräte von Drittanbietern, wie eine Set-Top-Box eines Fernsehers, eine Spielekonsole oder sogar die Sprinkleranlage des Hauses soll mit dem Apple-Smartphone konfigurierbar sein.
Die Illustrationen zeigen zudem eine neue App, mit der man das Ganze steuern können soll. Diese steht aber vor allem für die Suche von Geräten zur Verfügung, die mit dem iPhone steuerbar sind. Wenn ein Gerät entdeckt wurde, könnte das iPhone dieses automatisch installieren und somit als eine Art Controller fungieren.

Die von Apple erstellen Skizzen zu den eingereichten Schutzrechten verdeutlichen außerdem die Vorgehensweise der Steuerung und Aufnahme der Geräte. So kann man sogar Kategorien und Listen mit verschiedenen Geräten anlegen und diese unter „Entertainment“ oder „Büro“ anlegen. Beim Anschluss an eine Set-Top-Box könnte das iPhone als Fernbedienung dienen, mit dem man bequem Kanäle o.Ä. ändern kann. Apple zeigt ebenso auf, wie man ein Thermostat oder ein Sicherheitssystem des Eigenheims steuern kann.

Anhand der neuen aufgetauchten Patente wird klar, dass Apple weitaus mehr als nur bargeldloses Bezahlen mit dem iPhone ermöglichen möchte. Als heimische Schnittstelle für elektronische Geräte könnte Apple mit dem iPhone eine Universal-Fernbedienung anbieten, die hohen Komfort verspricht. (via)

Kategorie: iPhone

Tags: , , , ,

6 Kommentare

  • SFB

    Genau da muss man hinkommen!
    Das iPhone als DIE Fernbedienung wäre so komfortabel!

    28. Jul 2012 | 11:26 Uhr | Kommentieren
  • Mr.X

    Ha ha, ja und dann alle 4 Stunden ans Netzteil weil der Akku schlapp macht.

    28. Jul 2012 | 13:31 Uhr | Kommentieren
    • KST

      Wir reden hier über das iPhone, nicht über Wondose Mobile Geräte!
      Seit 2007 habe ich als Dauertelefonierer und aktiver Pushmailnutzer kein iPhone in den Händen gehabt, was unter 8 Stunden ans Netzgerät musste.
      Das schlechteste war dabei das iPhone 3 … die erste Generation und das iPhone 4 haben oft tagelang nicht ans Netzgerät gemusst.

      28. Jul 2012 | 13:52 Uhr | Kommentieren
  • Pascal

    Sorry aber ich habe zwei iphones 4 und 4S und keines davon hält 8 Stunden sofern man es benutzt. Finde dass auch akzeptabel da die Konkurrenz ja auch nicht mehr zu bieten hat aber ein bisschen mehr Akku Laufzeit wäre schon toll….

    28. Jul 2012 | 14:28 Uhr | Kommentieren
  • SFB

    Mit der Akku laufzeit habt ihr auf jeden Fall recht, das steht aber auf einem anderen Blatt!

    28. Jul 2012 | 14:34 Uhr | Kommentieren
  • Marc

    Ich bin mit der Akkuleistung meines iPhone 4S zufrieden

    28. Jul 2012 | 15:34 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen