Mac App Store: Entwickler beklagen sich über Sandboxing

| 9:25 Uhr | 7 Kommentare

Bereits mehrfach hatten wir das Thema Sandboxing im Bezug auf den Mac App Store in diesem Jahr schon auf dem Schirm gehabt. Der Grund hierfür ist ganz einfach. Apple macht es für den Mac App Store und seine Entwickler zur Pflicht, auf Sandboxing zu setzen. Aufgrund der Tatsache, dass Apple diese Deadline zur Sandboxing-Pflicht mehrfach verschoben hat, tauchte das Thema immer mal wieder auf.

Seit dem 01. Juni besteht somit nun die Pflicht zum Sandkasten. Doch das eigentlich gut gemeinte, ist nicht bei jedem Entwickler gut angekommen. Grundsätzlich will Apple mit dem Sandboxing die Sicherheit des Betriebssystems erhöhen. Apps sollen in einem sogenannten Sandkasten laufen und nur bestimmte Rechte innerhalb gewisser Grenzen haben. Zugriffe auf wichtige Systemkomponenten des Betriebssystems werden unterbunden, so dass eine bestimmte App im Fall einer Sicherheitslücke etc. kein Übel anrichten kann.

Nicht jedem Entwickler schmeckt die neue Sicherheitshürde und so beschweren sich nicht wenige Entwickler über die Sandboxing-Pflicht. So wurden bereits einige Apps aus dem Mac App Store zurück gezogen, um nach wie vor die uneingeschränkten Möglichkeiten außerhalb des Stores nutzen zu können, ein Beispiel hierfür ist Postbox.

Aber auch Instapaper Entwickler Marco Arment sieht die Gefahr, dass die Sandboxing-Pflicht für viele Entwickler einfach inakzeptabel ist. Er hat Angst davor, dass der Mac App Store genau so abgeschottet wird, wie der App Store. Ganz so schlimm schätzen wir die Situation allerdings nicht ein, zumindest können auch Apps außerhalb des Mac App Store auf dem Mac installiert werden.

Kategorie: App Store

Tags: ,

7 Kommentare

  • Marc

    Ich finds schon peinlich, wie wenige Spiele momentan Mac Game Center unterstützen… Die Entwickler hatten ja genug Zeit!

    28. Jul 2012 | 11:24 Uhr | Kommentieren
    • DAMerrick

      Das sagst du, ein Anfänger und Laie in diesem Bereich.

      28. Jul 2012 | 14:12 Uhr | Kommentieren
      • Marc

        Stimmt. Ich habe in diesem Bereich keine Ahnung. Aber die meisten Entwickler haben die gleichen Spiele im App Store (iOS) und im Mac App Store. Im App Store (iOS) haben diese dann bereits Game Center und somit müssten diese Entwickler ja bereits Erfahrungen mit der Game Center Integration haben…

        28. Jul 2012 | 15:12 Uhr | Kommentieren
  • DAMerrick

    Es fehlt ein Wort in dem artikel.
    “ zumindest können auch Apps außerhalb des Mac App Store >>NOCH<< auf dem Mac installiert werden."

    28. Jul 2012 | 14:13 Uhr | Kommentieren
    • Johannes

      Würde das irgendwann nicht mehr möglich sein, dann können sie ihre Macs vermutlich bald vergraben…

      28. Jul 2012 | 14:24 Uhr | Kommentieren
    • Dome

      Damit würde Apple aber ins eigene fleisch schneiden, solange es viele apps im app store noch nicht gibt. Aber ganz ehrlich dann sollen die Entwickler eben nicht so anstellen was ist so schlimm daran. im grunde ist es doch eine gute Idee. wenn ich da irgendwas falsch sehe, dann tut es mir leid…

      28. Jul 2012 | 14:26 Uhr | Kommentieren
      • Manu

        Ja, wäre eigntlich mal interessant hier auch mal zu lesen weshalb die sich genau beklagen. Kenn mich in der Materie auch nicht aus und somit hört sich das für mich ganz ordentlich an was Apple da vor hat… was es aber wohl für einige nicht ist. Ein „kleiner“ Artikel darüber wäre wünschenswert Macerkopf *hust*

        28. Jul 2012 | 18:05 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen