iPhone 5: Neuer Akku aufgetaucht, leicht erhöhte Kapazität

| 14:07 Uhr | 16 Kommentare

Tag für Tag tauchen beinahe neue Komponenten rund um das kommende (sogenannte) iPhone 5 auf. Von der Außenhülle dürften wir mittlerweile das Meiste gesehen haben (Rahmen, Rückseite, Dock-Aussparung etc.). Aber auch aus dem Innenbereich kommen mittlerweile ein paar kleine Komponenten ans Tageslicht. Nun ist der Akku an der Reihe.

Den Kollegen von 9to5Mac wurde der Akku zum kommenden iPhone 5 zugespielt. Viel zu sehen gibt es auf den Bildern nicht, ein paar kleine Details sind jedoch zu erhaschen. Demnach soll der Akku vom iPhone 5 eine leicht erhöhte Kapazität haben und 1440mAh auf die Waage bringen. Beim iPhone 4S sind es 1430mAh und beim iPhone 4 1420mAh.

Doch nicht nur bei der Kapazität gibt es leichte Anpassungen auch die Voltzahl ändert sich leicht. Der iPhone 5 Akku liefert 3,8 Volt, während iPhone 4 und iPhone 4S auf 3,7Volt kommen. Der Akku zum neuen iPhone 5 hat zudem einen erhöhten Wattstundenwert von 5,45wHr, welches ebenso einen leichten Anstieg vom iPhone 4 (5,25wHr) und iPhone 4S (5,3wHr) darstellt.

Laut Aufdruck soll der Akku im Juni 2012 produziert worden sein. Wir können nur hoffen, dass die leicht verbesserten Werte die zu erwartenden Neuerungen (leistungsstärkere CPU, LTE etc.) auffangen und der Akku mindestens so eine lange Akkulaufzeit bietet wie beim iPhone 4S.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

16 Kommentare

  • Heinrich

    Welche lange Akku Laufzeit? Ich hab ein 4s und bevor mich die Apple fanboys zerfleischen, ich hatte unter jeder iOS 5, + jetzt die Betas nicht ansatzweise die Akkulaufzeit die Apple angibt. Trotzdem werde ich mir auch das iPhone 5 holen. Akku ist nicht alles

    10. Aug 2012 | 14:55 Uhr | Kommentieren
  • ThugImmortal

    Spektakuläre Veränderungen…;)

    10. Aug 2012 | 15:31 Uhr | Kommentieren
  • Lukas

    Wenn die idioten diesmal nicht eine ordentliche akkulaufzeit hinbekommen können die mich mal!!!

    10. Aug 2012 | 16:02 Uhr | Kommentieren
  • Eric

    mindestens so wie beim 4S ? Ich häte gerne etwas mehr denn das ist
    ja eine Katastrophe ! Ein auswechselbarer Akku und die gröbsten Sorgen
    wären behoben – aber das wird bei Apple nicht passieren weil dann würde
    es ja evtl. 1mm dicker gelle ? Hauptsache kurz mal „the World thinnest
    Smartphone“ raushauen , das juckt doch nach 2 Wochen keine Sau mehr..

    10. Aug 2012 | 16:04 Uhr | Kommentieren
  • Hans

    Apple könnte doch den Akku Kapazität auch halbieren! Das hätte folgende Vorteile, 1. Noch dünner! 2. Noch leichter 3. Höhere Marge, da billigerer Akku!
    Nachteile seh ich keine, man man man Peak Apple! Die Akkulaufzeit bei den iphones nervt mich seit 2007.

    10. Aug 2012 | 16:07 Uhr | Kommentieren
  • Cosmoneo

    Cool wäre wenn er sich von selbst durch die Bewegung auflädt oder noch besser unter dem Glas durchsichtige Solarzellen wären 🙂 mei mei mei. Akku ist doch egal Hauptsache ich kann es nen Tag ûber nutzen. Nachts kann man es sich anstöpseln. Früher hatten wir keine akkulaufzeit. Da gab es noch Telefone mit Wählscheibe.

    10. Aug 2012 | 16:14 Uhr | Kommentieren
    • Eric

      Du scheinst nicht so oft unterwegs zu sein , ich bin es leid auf Reisen
      nach Steckdosen zu suchen weil das Teil keine 12 Stunden durchhält..

      10. Aug 2012 | 16:22 Uhr | Kommentieren
    • Luigi

      Sehe ich eigentlich auch so. Grundsätzlich kommt doch echt jeder von uns mit einem vollen Akku durch den Tag, oder? Klar, mehr wäre langsam mal wieder schon ganz nett, so wie früher, noch vor den Smartphones, aber wem geht denn der Akku denn schon bitte mitten unterm Tag leer wenn er morgens brav aufgeladen hat?

      Das mit den Solarzellen war Immer mein Traum. Gibt’s sowas wirklich, durchsichtige Solarzellen?

      10. Aug 2012 | 16:26 Uhr | Kommentieren
      • Gast

        Ja, es gibt durchsichtige Solarzellen, allerdings ist vermutlich der Einbau schwierig, bei der glasdicke

        11. Aug 2012 | 14:04 Uhr | Kommentieren
  • Pascal

    Also unter intensiver Benutzung habe ich vll 8 Stunden Akku.
    Aber ich habe Zuhause und im Auto überall ladekabel. 🙂
    Und normal bin ich nicht länger als 8 Stunden unterwegs ohne Auto.

    Aber doppelt so viel Akku würde nicht Schaden.
    Aber es ist extrem wie lange der Akku hält wenn Internet, WLAN aus ist und Display nicht so hell

    10. Aug 2012 | 16:56 Uhr | Kommentieren
  • kingofapps

    natürlich wäre ein länger haltender Akku eine gute Sache! auch ich muss bei normaler Nutzung mein iphone 4 täglich einmal ca. 20-30 minuten zwischenladen!
    zwei dinge frage ich mich bei den vorangegangenen kommentaren allerdings doch:
    1. mir kann doch niemand sagen dass er nicht irgendwo mal am langen tag die möglichkeit hat, im Büro, im auto, oder sonst wo aufzuladen, oder etwa doch?

    2. frage ich mich wie sich die Leute, die einen auswechselbaren akku fordern, ihre idee vorstellen? wie soll man ein so großartiges design aus glas und Edelstahl, für jeden hobbytechniker zugänglich, konzipieren? ein iphone 4s bei dem man die hintere glasplatte ohne weiteres know-how, auf das wohl die meisten nutzer beschränkt sind, abnehmen kann? wer auf das design, das apple und seine produkte nunmal ausmacht, gut verzichten kann, der muss wohl zur Kunststoff verwendenden konkurrenz wechseln.

    10. Aug 2012 | 17:16 Uhr | Kommentieren
    • Laux007

      1. Bei diesem Argument braucht man keinen Akku mehr, der länger als eine Stunde hält.
      2. Ein austauschbarer Akku ist nicht nötig, aber ein Akku der mal größer als 1400 mah ist, wird man ja wohl herstellen können bei einem Gerät das 800 Euro kostet.

      10. Aug 2012 | 20:38 Uhr | Kommentieren
      • Max

        Das Problem ist, dass Akkus aus physikalischen Gründen nicht unbeschränkt größer werden können mit den gängigen Technologien. Die maximale Spannung eines Lithium Ionen Akkus beträgt etwa 3,6 Volt. Erhöhungen der Spannung und des Energiespeichers sind nur durch Parallelschaltung mehrerer Akkus drin… Eine Lösung für das Problem wären für mich nur neue Technologien (Brennstoffzelle)

        10. Aug 2012 | 22:52 Uhr | Kommentieren
  • Benne

    Ganz extrem kurze Akkuleistung seid Beta 4!

    10. Aug 2012 | 20:21 Uhr | Kommentieren
  • Laux007

    Warum baut Apple eigentlich überhaupt noch Akkus ein, die größer sind als 500 mah, wenn doch jeder alle Stunde an einer Steckdose vorbeiläuft?
    Wir leben im 21. Jahrhundert. Das Design und die Verarbeitung ist top. Das iOS ist leider nicht mehr so zukunftsweisend wie vorher, aber immer noch gut. Die Akkulaufzeit ist einfach lächerlich, daran sollte man arbeiten.

    10. Aug 2012 | 20:36 Uhr | Kommentieren
  • Albert

    hoffentlich bewahrheitet sich das nicht.. im samsung galaxy s3 steckt nen 2100 mah Akku. zwar ist IOS stromsparender als Android, aber ein quadcore prozessor und größerer screen im iphone 5 werden mit Sicherheit mehr strom benötigen als das iPhone 4S, optimierungen im IOS hin oder her. Mit nur 10 MaH mehr akkukapazität wird man nix reißen können. Und das sollte Apple eigentlich wissen. Falls es sich doch bewahrheiten sollte, dann können wir uns auf jeden fall mit einer niedrigeren Laufzeit als das iPhone 4S einstellen.

    11. Aug 2012 | 1:30 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen