iPad 5 mit dünnerem Design im Oktober, neue Details zum iPhone 5S und Einsteiger-iPhone

| 20:20 Uhr | 15 Kommentare

Der für gewöhnliche gut informierte Jeremy Horwitz von iLounge meldet sich zum Wochenende zu Wort und teilt seine neusten Informationen zum iPad 5, iPhone 5S und Einsteiger-iPhone. In seinem jüngsten Artikel gibt Horwitz an, dass er vor einigen Tagen die Möglichkeit hatte, ein physikalisches Modell des komplett überarbeitetem iPad 5 in den Händen zu halten.

Ursprünglich hatte Apple den Plan, das iPad 5 im März vorzustellen, allerdings sei die Entwicklung des iPad 5 noch nicht abgeschlossen, so dass eine Vorstellung im Oktober weitaus wahrscheinlicher ist. Im Vergleich zum iPad 2 und iPad 3, bei denen die Gehäuseentwicklung im Januar bereits abgeschlossen war, liegt das iPad 5 zeitlich deutlich zurück.

iLounge vergleicht das iPad 5 mit einem „großen“ iPad mini. Der Rahmen rund um das Display soll deutlich dünner als beim iPad 4 sein. Die fünfte iPad Generation soll in jeglicher Dimension kleiner und schmaler als die Vorgängergeneration sein. Die Kanten sollen genau wie beim iPad mini abgerundet sein, so wie beim dem eingebundenen iPad 5 Mockup.

Um das iPad 5 deutlich dünner konzipieren zu können, muss Apple das gesamt Innenleben überarbeiten. Unter anderen dürte die IGZO Displaytechnologie von Sharp zum Einsatz kommen.

Zum iPhone 5S und Einsteiger-iPhone hält Horwitz ebenso ein paar neue Informationen parat. Demnach wird das iPhone 5S optisch nahezu identisch mit dem iPhone 5 sein. Allerdings soll das iPhone 5S einen größeren Blitz auf der Rückseite besitzen. Zudem soll Apple im laufenden Jahr ein Einsteiger-iPhone mit Kunststoffrückseite auf den Markt bringen. Diese könnte insbesondere für den chinesischen Markt interessant sein. Dabei dürfte Apple China Mobile mit seinen potentiellen 700 Millionen Kunden im Hinterkopf haben.

Tatsächlich soll sich Apple auch mit einem iPhone mit größeren Display beschäftigen. Hier spricht der Autor von 4,7 Zoll. Dieses soll jedoch dieses Jahr nicht auf den Markt kommen. Vielmehr erforscht Apple diese Displaygröße, um möglicherweise irgendwann eine neue Displaygröße einzuführen. Ein solches Gerät tauchte vor Tagen bereits als „iPhone Math“ in der Gerüchteküche auf.

Jeremy Horwitz bewies bereits in der Vergangenheit gute Kontakte zur Apple Zulieferkette. Hier, hier und dort könnt ihr nachlesen, dass er bereits Monate vor der Vorstellung des iPad 3 und iPhone 5 konkrete Informationen lieferte, die sich im Nachhinein als wahr herausstellten.

Kategorie: iPad

Tags: , ,

15 Kommentare

  • yoao

    was mir immer noch nicht in den kopf will !!! dieses „billig“ oder „einsteiger“ iphone welches natürlich um einiges billiger sein soll. die leute reden die ganze zeit von der rückseite aus kunststoff!! falls es wirklich kommt wird es bestimmt ein unibodygehäuse. ABER wieviel kann apple denn sparen wenn man stadt alu oder glas (iphone4/4s) kunststoff für die rückseite nimmt??? so teuer ist doch das alu niemals. das betriebssystem wird sicher das selbe sein. von der hardware redet niemand, dass sie schwächer ist. ist sie dann etwa gleich?? und selbst wenn der prozessor und grafikeinheit schwächer als beim „teuren“ model ist wird das handy ja trotzdem sauber und flüssig laufen. wie man es ja auch beim 4s sieht. in der praxis gibt es ja keinen so grossen unterschied was die leistung vom iphone 5 und 4s angeht. dass apple noch schwächere hardware verbaut als im 4s ist ja eher unwarhscheinlich. also bleibt ja nur noch die sache mit der plastikrückseite. kappier ich nicht. so teuer kann das alu nicht sein dass apple da kohle spart mit ihrem billig handy. und vor allem wie billig ist denn billig. kann mir nicht vorstellen dass ein eiinsteiger iphone 300 euro kostet. der ipod touch kostet ja schon 330 euro! wenn also das einsteiger iphone ca 500 euro kosten wird, wäre es ja schwachsinn da kann man sich gleich das normale kaufen. und unter 400 euro kann ich mir nicht vorstellen.

    25. Jan 2013 | 22:59 Uhr | Kommentieren
    • Micha

      wie recht du hast, ich bin also nich der einzige der so denkt. Danke!

      26. Jan 2013 | 1:18 Uhr | Kommentieren
    • Marvin

      Es geht bei Apple nicht ums Material, sondern um den Wiedererkennungswert!

      26. Jan 2013 | 18:54 Uhr | Kommentieren
  • Oli

    Mir macht die Apple Aktie und die schlechte Qualität vom iPhone 5 mehr Sorgen!

    25. Jan 2013 | 23:10 Uhr | Kommentieren
  • zed

    definiere „schlechte qualität“ !!

    25. Jan 2013 | 23:34 Uhr | Kommentieren
    • Oli

      @zed: ich habe das fünfte iPhone 5 und es kam wieder mit Lackkratzern im Rahmen und es war noch original versiegelt. Mein Kumpel hat sein viertes iPhone 5 und auch wieder mit Lackschäden, ab Werk! Er gibt genauso auf wie ich. Bei einem 900 Euro Gerät…..neee sowas haben wir noch nie erlebt. Und ich kenne noch andere! Und…oberhalb des Ein-/Ausschalters am Rahmen hat sich der Lack gelöst. Deshalb iPhone 5 = schlechte Qualität!

      26. Jan 2013 | 10:13 Uhr | Kommentieren
      • Flo

        ..wie schlechte Qualität vom iPhone 5? Klar bei einigen Geräten sollen biem Auspacken schon Macken und Schrammen gewesen sein. Ich kenne aber, obwohl viele in meinem Umfeld ein 5er haben, keine mit solchen Problemen. Habe meins seit Erscheinungstermin. Keine Probleme nix, klar ist 1mal aus 3m auf eine Steinplatte geflogen.. aber nur ne kleine Schramme am Alu Rand, 🙂

        26. Jan 2013 | 10:30 Uhr | Kommentieren
  • Stema

    Mir ist alles recht, außer ein iPhone mit einem Display über 4,0″! Wenn ich ein größeren Bildschirm will, kaufe ich mir ein iPad!!!

    26. Jan 2013 | 0:36 Uhr | Kommentieren
  • Oli

    Bei einigen Geräten??? DER war gut!!! Aber Glückwunsch! Die anderen und ich sind jedenfalls nicht in dem Glück gewesen ein vom Werk aus 1A iPhone zu erhalten! Sowas kennen wir von Apple nicht! Und deshalb kenne ich einige die das iPhone 5 lieber gelassen haben! Von September bis jetzt hat Apple uns kein normal verarbeitetes iPhone 5 liefern können! Ist leider so!

    26. Jan 2013 | 13:09 Uhr | Kommentieren
  • AppleFreak96

    Wer brauch schon das Ipad 5 und ipad mini 2 wenn es erst so spät raus kommt, dann ist die Technik wieder total alt und apple ist wieder hinter den anderen Firmen, März wäre optimal, das ipad mini in der Auflösung ist nicht tragbar das ipad ist ja auch schon veraltet, schaut mal die anderen Hersteller an….

    26. Jan 2013 | 13:10 Uhr | Kommentieren
  • dc1

    iphone mit 4,3 zoll fänd ich perfekt. alles darüber ist fuer die hosentasche nicht mehr geeignet. 4,0 zoll ist ganz gut, aber verbesserungswürdig mmn. apple sollte das iphone 5 ein klitzekleines bischen in der breite vergrössern und fertig. es ist mir einach zu schmal.

    26. Jan 2013 | 13:12 Uhr | Kommentieren
  • Stema

    Zur Technik: Die anderen Hersteller brauchen solche Power, weil die Android Software sonst nicht ohne Macken läuft! Apple hat da das Glück genau zu wissen, was sie von Hardware brauchen um die Software (iOS 7 in dem Fall) perfekt zum Laufen zu bringen. Deswegen kann Apple auf „ältere“ Hardware bauen… Überlegen, dann schreiben. Danke.

    26. Jan 2013 | 17:02 Uhr | Kommentieren
  • Lars

    Also kann mir das „billig“ iphone nur so vorstellen.

    -Gehäuse aus Plastik
    -Touch Plastik
    -Technik vom 3GS oder 4er
    – also ohne Fotostream, Airmirroring etc.
    -Speicher 8gb + 16gb

    Zum iphone 5/6

    -ich wünsche mir wieder eine abgerundete Version. Das 3er lag um Welten besser in der Hand (zumindest bei mir) und sah schöner aus! Das Display muss nicht unbedingt größer sein. Mein Frauchen sagt schon zum 4er oder 5er wurfknochen.. Meines Erachtens hat das 5er im Moment perfekte Größe und muss nicht unbedingt auf S2 oder S3 Größe sein.

    27. Jan 2013 | 11:03 Uhr | Kommentieren
  • kNu7i

    beim iphone sind doch sowieso 400 reingewinn (ich rede nur von materialkosten) für apple drin, die könnten auch das 200 euro billger verkaufen, wollen sie aber nicht und deshalb gibts auch kein billgeres iphone! die billigen iphones sind die alten modelle

    27. Jan 2013 | 11:25 Uhr | Kommentieren
  • meckerkopf

    Preise haben in marketingorientierten Unternehmen, also fast alle, nichts mit dem material zu tun. es geht nur um die preisgrenze des kunden.
    und die ist ja beim iphone sehr hoch in europa
    es wird aus plastik sein, damit man weiss das es ein abgespecktes modell ist.
    könnte mir auch vorstellen, das es erstmal nur in asien und indien verkauft wird.

    29. Jan 2013 | 3:56 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen