Einsteiger-iPhone: Analyst glaubt an Verkaufsstart im Juni

| 20:07 Uhr | 11 Kommentare

Das Thema Einsteiger-iPhone geisterte bereits in den letzten Wochen und Monaten mehrfach durch die Gerüchteküche. Während wir uns ein iPhone mit größeren Display in diesem Jahr kaum vorstellen können, ist es für uns durchaus vorstellbar, dass Apple im Laufe des Jahres ein sogenanntes „Einsteiger-iPhone“ zu einem deutlich niedrigeren Preis präsentiert.

Unser Bauchgefühl sagt uns, dass Jeremy Horwitz von den Kollegen der iLounge mit seiner Vorhersage recht genau an das tatsächliche Endprodukt heran kommt. Demnach soll das „Budget-iPhone“ über die gleiche Displaygröße wie das iPhone 5 verfügen, eine Kunststoff-Rückseite besitzen und alles in allem einen Hauch größer sein. Zudem dürfte Apple unter der Haube im Vergleich zum iPhone 5 bzw. zukünftigen iPhone 5S ein paar schwächere Komponenten verbauen.

Nun meldet sich Analyst Brian White von Topeka Capital zu Wort. Seine „Untersuchungen“ haben ergeben, dass Apple ein preiswerteres iPhone auf den Markt bringen wird. Dieses Gerät soll im Juni auf den Markt kommen. Preislich sieht der Analyst das Einsteiger-iPhone bei 250 bis 300 Dollar und somit 58 Prozent unter dem Preis des iPhone 5 16GB. Mit einem solchen Gerät soll Apple tiefer in Märkte in China, Brasilien, Russland und Indien vorstoßen können. Als Namen bringt er iPhone mini der iPhone Air ins Spiel.

Bezüglich der Einführung eines preiswerteren iPhones sind wir noch auf der gleichen Welle wie der Analyst. Beim Preis und beim Namen sind wir allerdings „raus“. iPhone mini bzw. iPhone Air wird es unserer Erachtens niemals heißen. Warum ein iPhone „iPhone mini“ nennen, wenn es die gleich Bildschirmgröße wie das iPhone 5 besitzt. Mit iPhone Air verbinden wir ein ein super-dünnes iPhone. Beim Preis hat die Vergangenheit gezeigt, dass Apple nicht mit absoluten Kampfpreisen auftritt. Unter 400 Dollar wird so ein Einsteiger-iPhone sicherlich nicht liegen. (via)

Wie könnte Apple so ein Einsteiger-iPhone nennen?

Kategorie: iPhone

Tags: ,

11 Kommentare

  • tomsen

    joooo und BMW baut ein lada

    11. Feb 2013 | 20:15 Uhr | Kommentieren
  • AppleFreak

    Apple wird nie im Leben ein günstiges iPhone rausbringen, 100% sicher. Zwei iPhones in unterschiedlichen Größen hallte ich aber durchaus für möglich, da Apple dies bei fast allen Produktreihen tut.

    11. Feb 2013 | 20:24 Uhr | Kommentieren
    • AppleFreak

      Du hast mein Name gemopst…. Pfui un dann noch sowas schreibe ohne den Kopf einzuschalten -.-

      11. Feb 2013 | 20:56 Uhr | Kommentieren
    • dc1

      Wie war das noch gleich? Hieß es nicht „Apple wird nie im Leben ein kleineres iPad rausbringen, 100% sicher“? Oder war es doch „Apple wird nie im Leben das neue iPhone //iPhone 5// nennen, 100% sicher“?.. hm.. was war es noch? achja, keines von beiden traf zu, denn beides trat ein.

      12. Feb 2013 | 12:01 Uhr | Kommentieren
    • MrUNIMOG

      Klaut euch doch alle weiter gegenseitig die Namen, AppleFreak und AppleFreak, ich bin raus…

      12. Feb 2013 | 14:12 Uhr | Kommentieren
  • kNu7i

    hey ich bin ein wichtiger analyst der keinen vernünftigen job hat!!
    apple bringt niemals ein „einsteiger“ iphone auf den markt, ach halt doch es gibt ja das 4s auch zu kaufen?! komisch komisch..

    11. Feb 2013 | 20:42 Uhr | Kommentieren
  • steve

    es wird kein einsteiger iphone geben !

    und was hat das jetzt mit dem 4s zu tun du KNHU

    11. Feb 2013 | 20:51 Uhr | Kommentieren
    • AppleFreak

      Nochmal für dich 🙂 das bedeutet das eben das 4s = für das billig günstige iPhone steht, so hat er kNu7i gemeint. Hoffe bei dir kam das nun an kiddi

      11. Feb 2013 | 20:57 Uhr | Kommentieren
      • kNu7i

        ich danke dir 😉
        wer einfachste wortspiele nicht checkt sollte nicht bei den großen mitspielen 😉

        12. Feb 2013 | 17:44 Uhr | Kommentieren
  • Ray

    WENN ein günstiges „Einsteiger iPhone“ käme, hätte es sicher auch kein Retina-Display. Sonst wären selbst bei geringerer Leistung die meisten Änderungen vernachlässigbar.
    Ausserdem glaube ich eher, dass wenn es kommt, eher für Entwicklungsländer gedacht ist und hierzulande erst gar nicht bestellbar sein wird.

    12. Feb 2013 | 15:19 Uhr | Kommentieren
    • MrUNIMOG

      Das fände ich persönlich schade.
      Ich wäre durchaus interessiert an einem Einsteiger-iPhone nach Art des iPod Touch. Der kostet mit 32GB 319 Euro. Mit dickerem Gehäuse, Kunststoff-Rückseite, 5MP Kamera und A5 Chipsatz (wie im iPod) und ohne LTE müsste ein iPhone für ebenfalls 319 € (32GB) bzw. 419 € (64GB) doch machbar sein.

      Damit die iPod Touch Verkäufe nicht zu stark leiden, könnte man dessen Preis um je 20€ auf 299 bzw. 399€ senken.

      Dazu könnte, wenn Apple sich tatsächlich entschließt die Entwicklungsländer zu erobern, eine Version mit dem alten 4:3 Display kommen, warscheinlich nicht Retina, mit dem A4 Chip, schlechterer Kamera (wenn überhaupt), und vielleicht 8 oder sogar nur 4GB. Dieses könnte dann evt. für 199 oder 159 € angeboten werden. Ich bin zwar kein Analyst, aber ich denke, dass sich die Herstellungskosten auf unter 100€ drücken ließen. Dann bliebe auch die Marge gewohnt hoch.

      13. Feb 2013 | 10:46 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen