iWatch: Apple Patent beschreibt Armband mit flexiblem Touchscreen-Display

| 17:52 Uhr | 5 Kommentare

Viele Apple Fans sind sich mittlerweile sicher, dass Apple an einer sogenannten iWatch tüftelt. Diese könnte per Bluetooth beispielsweise mit dem iPhone verbunden werden und als Schnittstelle für Siri fungieren. Zudem könnten auf dem Display Inhalte wie Karten, Nachrichten, Mails, Wiedergabelisten etc. dargestellt werden. Ob diese Vorstellung jedoch realitätsnah ist, werden wir erst erfahren, wenn Apple tatsächlich ein solches Gerät präsentiert. Bloomberg wusste vor ein paar Tagen zu berichten, dass 100 Apple Mitarbeiter an dem iWatch Projekt arbeiten.

Auf dem Weg dorthin, hat Apple nun einen Patentantrag eingereicht, der ein Armband mit flexiblem Touchscreen-Display beschreibt. Bereits im August 2011 wurde das Patent „Bi-stable spring with flexible display“ beim US Patentamt eingereicht. Es umschreibt ein tragbares Accessoire, welches einfach am Handgelenk oder anderen Körperteilen getragen werden kann.

Sobald das Armband aktiviert wurde, verbindet sich dieses über Kommunikationsprotokolle wie z.B. Bluetooth oder WiFi mit einem tragbaren Gerät, um relevante Informationen auf dem Display anzuzeigen. Das Armband basiert auf der sogenannten „slap bralcet“ Technik und lässt sich am Armgelenk tragen oder auch gerade auf dem Tisch ausbreiten. Diese Technik kennt ihr vielleicht besser unter dem Begriff „Schnapp-Armband“.

Das Armband bietet dem Anwender z.B. die Möglichkeit Wiedergabelisten zu sortieren oder Anruferlisten zu betrachten. Aber auch Textnachrichten oder eine virtuelle Tastatur können dargestellt werden.

Neben dem reinen Armband beschreibt Apple zudem in dem Patentantrag ein Produkt, was einer klassischen Uhr eher ähnelt. (via)

Kategorie: Apple

Tags: , ,

5 Kommentare

  • jailbreak

    an anderen körperteilen ? soll ichs an meinen pullermann schnallen ? xD

    21. Feb 2013 | 19:09 Uhr | Kommentieren
    • FuuFan

      Ja wär schon sexy

      21. Feb 2013 | 20:55 Uhr | Kommentieren
    • LJ0815

      Naja wenn es dann auch eine Kartenfunktion gibt findet man das „Loch“ so ganz bestimmt! 🙂

      21. Feb 2013 | 22:15 Uhr | Kommentieren
  • TheMaddinHD

    Bitte gott lass diesen chat explodieren

    21. Feb 2013 | 22:17 Uhr | Kommentieren
  • Schicksal

    Da gibt es doch schon auf Kickstarter oder einer anderen crowdfunding Seite ein Projekt einer solch flachen Uhr.

    22. Feb 2013 | 10:42 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen