Apple vs. Samsung: Google muss Dokumente offen legen

| 9:22 Uhr | 6 Kommentare

apple_vs_samsung

Ein US-Gericht hat Apples Antrag auf Offenlegung von Google Dokumenten im Patentrechtsstreit mit Samsung statt gegeben. Google argumentierte dahingehend, dass Apple mit seinem Antrag eine Grenze überschreitet, da das Unternehmen Informationen von einem Dritten im Rechtsstreit verlangt. Allerdings sah Richter Paul S. Grewal die Rechtslage etwas anders.

Grewal urteilte, dass Google dem Antrag seitens Apple nachkommen und innerhalb von zwei Tagen die Daten offen legen muss. Gleichzeitig rüffelte er den Suchmaschinenriesen dafür, dass dieser den Antrag seitens Apple als „lästig“ abgetan hatte.

Grewal betonte, dass das Gericht Google bei der Suche nicht helfen könne, allerdings sei es sehr ironisch, dass der Pionier bei der Internetsuche so argumentiert, dass es lästig sei, nach eigenen Dokumenten zu suchen. (via)

Kategorie: Apple

Tags: , ,

6 Kommentare

  • Tannauboy

    Wer überprüft eigentlich, ob sie wirklich den richtigen quellcode rausgeben?
    Könnten ja auch einen 2. angefertigt haben ohne ideenklau von apple oder andere ..
    Und diesen dann ausreichen. 😀

    12. Mai 2013 | 9:42 Uhr | Kommentieren
  • Mike

    Apple oder Samsung hin oder her ich finde das ne schweinerei, ein Quellcode hereuaszugeben macht man einfach ned.. Für mich ist das wie jemand all seine Passwörter und Benutzernamen offen legt

    12. Mai 2013 | 11:19 Uhr | Kommentieren
    • TabletMan

      Dir ist aber schon klar, das es hier um GEKLAUTEN Source-code geht?
      Ich als Entwickler möchte auch nicht meinen Source-code in fremde Hänge geben, bin aber auch in der Lage meinen eigenen zu entwickeln.

      12. Mai 2013 | 12:05 Uhr | Kommentieren
      • Jabba

        Du lehnst dich grade ziemlich aus dem Fenster oder drückst dich ausnahmsweise mal ungünstig aus.

        Wo heißt es denn, dass es sich um geklauten Source-Code handelt?
        Geht es nicht einfach wieder um verletzte Patente? Also wohl wieder Algorithmen, welche ohne Lizensierung genutzt wurden?!

        12. Mai 2013 | 12:26 Uhr | Kommentieren
        • TabletMan

          NEIN, es geht um geklauten Source-Code. Vielleicht solltest Du Dich besser informieren bevor Du mich angehst. Ein Tip: Woher kommt einer der wichtigsten Android Entwickler?

          13. Mai 2013 | 9:23 Uhr | Kommentieren
          • Jabba

            Nur weil ein android-Entwickler aus der Apple-Ecke kommt, heißt es nicht, dass gleich Diebstahl vorliegt. Ich kann nirgends lesen, dass es sich in diesem fall im Source-Code-Diebstahl handelt… Woher hast du denn deine Infos? Du redest ja immer nur und kannst keine deiner Fakten untermauern

            13. Mai 2013 | 13:45 Uhr |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen