Werbespot: Amazon vergleicht Kindle Fire HD 8.9 mit dem iPad 4

| 15:58 Uhr | 21 Kommentare

Nachdem im Februar dieses Jahres bereits der englisch-sprachige Clip lief, hat Amazon seinen jüngsten Werbespot für den Kindle Fire HD 8.9 nun für den deutschen Markt angepasst. Mit dem Clip stellt der Online-Händler das Kindle Fire HD 8.9 dem iPad 4 gegenüber.

Tenor des Clips ist es, dass der Kindle genau so gut ist, wie das Apple iPad 4. Ohne auf die zum Teil deutlichen Unterschiede beider Tablets einzugehen, fokussiert Amazon lediglich den Preis. Hier stehen 269 Euro (inklusive Werbung) einem Preis von 499 Euro gegenüber.

21 Kommentare

  • LordShika

    Hahaha. Sehr lustig das selbst beim wischen durch die Galerie das Kindle Fire HD nicht flüssig läuft.Und direkt daneben das „überflüssige“ iPad… Eindeutig eine sehr gute Werbestrategie 😀

    13. Mai 2013 | 16:23 Uhr | Kommentieren
  • Benjamin

    „269 Euro (inklusive Werbung)“?
    Sorry,…mich interessiert das Kindle nicht. Aber wie ist das zu verstehen?

    13. Mai 2013 | 16:42 Uhr | Kommentieren
    • SamMelone

      Ich glaube, dass bei dem günstigeren Preis Werbung auf dem Kindle geschaltet wird, möchte man diese „los werden“ muss man mehr zahlen.

      13. Mai 2013 | 16:52 Uhr | Kommentieren
    • Markus

      Die Kindle Fire Tablets zeigen Amazon-Produktempfehlungen in bestimmten Screens/Bereichen an. Man kann diese Werbung deaktivieren, kostet dann aber extra.

      13. Mai 2013 | 16:53 Uhr | Kommentieren
    • Das Wirtshaus im Spessart

      Und ist der iTunes bzw. App Store keine Werbung?? Und den machst du sogar freiwillig auf.

      13. Mai 2013 | 18:45 Uhr | Kommentieren
      • MrUNIMOG

        Ich gehe mal davon aus, dass du das nicht ernst meinst.

        13. Mai 2013 | 20:30 Uhr | Kommentieren
  • Stema

    Das ist doch lächerlich.

    iPad Display: 9,7′ mit 2048 x 1536 Pixel bei 264 ppi

    Kindle Fire HD 8,9′ mit 1900 x 1200 Pixel bei 254,4 ppi

    Diese beiden Displays zu vergleichen und zum Schluss zu kommen, dass hier nur der Preis als Unterschied auszumachen ist, ist doch totaler Schwachsinn.

    13. Mai 2013 | 17:02 Uhr | Kommentieren
    • Das Wirtshaus im Spessart

      Ja, ja, der Apple-Fanboy Stema…

      Es muss einem eingefleischten Apple-Fanboy schon gewaltig weh tun, wenn man nahezu die gleiche Qualität (plus einer Menge Sachen, die es unter iOS gar nicht gibt) für gut den halben Preis bekommt.

      Da helfen dann nur noch dumme Sprüche à la „Das ist doch lächerlich“. Gib doch nur EINMAL einfach zu, dass Apple IOS Devices einfach zu teuer und zu beschränkt sind.

      13. Mai 2013 | 18:43 Uhr | Kommentieren
      • MrUNIMOG

        Natürlich sind 264 und 254 ppi kein großer Unterschied.
        Aber zu teuer und beschränkt? Ansichtssache. Ich wage zu behaupten, dass das Kindle beschränkter als das iPad ist.

        13. Mai 2013 | 20:33 Uhr | Kommentieren
        • Marc

          Ich stimme dir da vollkommen zu!

          13. Mai 2013 | 21:50 Uhr | Kommentieren
          • Das Wirtshaus im Spessart

            Natürlich muss der Kindle auf das Amazon-Ökosystem beschränkt sein (es sei denn, man rootet ihn), nur so kann Geld in Amazons Kassen fließen.

            Das iPad ist ja genauso auf den iTMS / AppStore (Apples Ökosystem) beschränkt, nur leider zum fast doppelten Preis!

            13. Mai 2013 | 21:57 Uhr |
      • henry

        Warum was zugeben wennes nichts zum zugeben gibt? Du bist so ein typischer android troll. Was suchst du hier? Doch ein heimlicher apple fan der es nicht zugeben will? Na los GEB ES ENDLICH EINMAL ZU DAS APPLE BESSER IST! XD trolle… einfach nur peinlich.

        17. Mai 2013 | 23:52 Uhr | Kommentieren
  • Recht

    Naja, recht haben Sie wenn man nur auf das Display schaut, den Unterschied zwischen dem iPad und dem Kindle wird sogut wie niemand bemerken und daher sind 230,- Preisunterschied schon ne Werbeaussage.

    13. Mai 2013 | 17:34 Uhr | Kommentieren
  • Amapfon

    Leute warum streitet Ihr. Lasst die Nullen Posten die es sich net leisten können. Wer einmal Blut geleckt hat, weis was er an Apple hat! Der Genießer schweigt und lacht über solche Post’s die mich peripher tangieren. Außerdem ….. Habt ihr euch schon mal mit jemanden geistig duelliert, der unbewaffnet ist? 😀

    13. Mai 2013 | 20:59 Uhr | Kommentieren
    • Das Wirtshaus im Spessart

      Du kannst dir anscheinend die überteuerten und restriktiven Apple-Gadgets leisten, aber an deiner Rechtschreibung und Zeichensetzung solltest du noch arbeiten.

      13. Mai 2013 | 21:50 Uhr | Kommentieren
      • Timon

        Amapfon hat Recht. Danke für das Beispiel „das Wirtshaus…“
        😀

        13. Mai 2013 | 22:01 Uhr | Kommentieren
  • TheMaddinHD

    iPad hatviel bessere Kontraste

    13. Mai 2013 | 21:30 Uhr | Kommentieren
    • Das Wirtshaus im Spessart

      Und das ist dir 230 Euro wert? LOL

      13. Mai 2013 | 21:48 Uhr | Kommentieren
      • Marc

        Nicht nur das wäre mir 230€ mehr Wert; weitere Gründe wären die 300.000 optimierten Apps für das iPad, das Design des iPads, die längere Batterielaufzeit, die viel bessere Kamera, den besseren Prozessor und noch vieles mehr…

        13. Mai 2013 | 21:57 Uhr | Kommentieren
        • Das Wirtshaus im Spessart

          Das Ding kann ja noch nicht mal Flash anzeigen oder Dateien via USB austauschen.

          14. Mai 2013 | 11:00 Uhr | Kommentieren
          • Mad Matt

            Flash für Android wurde von Adobe eingestellt – kann ja mal passieren.
            Dateien tauscht man heute per Cloud – willkommen in der Zukunft.
            Knapp 40% mehr Bildpunkte – benötigt natürlich niemand.
            Android Trolle auf Macerkopf – einfach nur peinlich!

            14. Mai 2013 | 13:33 Uhr |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen