iOS 7 soll stärkere Flickr und Vimeo Integration erhalten

| 20:54 Uhr | 1 Kommentar

In wenigen Wochen, genauer gesagt am Abend des 10. Juni, werden wir endlich wissen, in welche Richtung die iOS 7 Reise gehen wird. In den letzten Wochen wurde bereits viel über das kommende iPhone, iPad und iPod touch Betriebssystem spekuliert und in Kürze wird Apple einen ersten Ausblick geben.

ios7_vimeo_flickr

Wie die Kollegen von 9to5Mac berichten, plant Apple die Präsenz für soziale Drittanbieter-Apps zu erhöhen und sowohl Flickr als auch Vimeo tiefer ins System zu integrieren. Wie die mit der Materie vertraute Person jedoch angab, kann bis zur finalen Vorstellung noch viel passieren, genau wie damals als die Facebook-Integration aus iOS 4 zurück gezogen wurde.

Im vergangenen Jahr brachte iOS 6 die erwähnte tiefere Facebook-Integration, ein Jahr zuvor konnte Apple bereits einen Vertrag mit Twitter aushandeln. Nun sollen Flickr und Vimeo den Sprung in iOS 7 schaffen, so dass sich Nutzer zentral in den Systemeinstellungen mit den Services verbinden und diese anschließend systemweit genutzt werden können.

Mit der Flickr-Integration sollen Besitzer eines iPhone, iPad und iPod touch Fotos problemlos teilen können. Flickr ist schon jetzt Bestandteil von iPhoto für iOS und OS X. Mit iOS 7 soll die tiefe Integration ins mobile Betriebssystem folgen. Flickr gehört zu Yahoo und erhielt erst über Nacht ein großes Update mit 1TB freien Speicherplatz für alle Anwender. Yahoo sorgt übrigens auch für die Wetter- und Aktien-App auf dem iPhone.

Bei Vimeo handelt es sich um einen YouTube ähnlichen Videodienst. Nachdem Apple im vergangenen YouTube als native App aus iOS 6 entfernt hat, könnte die Vimeo Integration in iOS 7 dafür sorgen, dass Anwender zukünftig primär ihre Videoinhalte Richtung Vimeo und nicht Richtung YouTube schicken

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

1 Kommentare

  • Peter

    WOOOW! Da hat Apple aber wieder alles gegeben für iOS7. Ich garantiere euch, es wird wieder mit 100 neuen Funktionen und Features angekündigt, 30% davon bemerkt kein Mensch, 30% sind total unnütz, 30% sind in DE nicht zu gebrauchen (siehe Facetime, Passbook und wie die ganzen Rohrkrepierer alle heissen) und die restlichen 10% sind sinnvolle Verbesserungen, auf die alle User sehnlichst warten.
    Aber im Endeffekt haben wir neben FB, Twitter jetzt noch vimeo und flicker drin. Das System belegt noch n 1 GB mehr Speicher und ist bis zum 3. Update wieder langsam und anfällig.

    Ich freu mich drauf!

    22. Mai 2013 | 9:05 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.