Sync-Plus: Telekom veröffentlicht App zum Einrichtung und Synchronisieren mit der Telekom-Cloud

| 15:24 Uhr | 6 Kommentare

Am heutigen Tag hat die Deutsche Telekom mit den Complete Comfort Tarifen nicht nur ihr neues Tarif-Portfolio online gestellt, im App Store steht mit „Sync-Plus“ auch eine neue kosetnlose App bereit, die dem Anwender auf dem iPhone, iPad und iPod dabei helfen soll, die Telekom Cloud einzurichten und mit dieser zu synchronisieren.

sync_plus

Folgende Features nennt die Telekom unter anderem in ihrer App-Beschreibung

  • Mit Sync-Plus für E-Mail @t-online.de richten Sie die Synchronisation Ihrer E-Mails, Kontakte und Termine ein, um diese auf Ihrem iPhone, iPad und im Web immer auf dem gleichen Stand zu haben
  • Alle neuen, gelesenen und geschriebenen E-Mails sind in Ihrem E-Mail Center, auf Ihrem iPhone und iPad immer auf dem gleichen Stand
  • Synchronisieren und speichern Sie Ihre Kontakte und Kalender einfach und sicher in der Telekom Cloud. So haben Sie immer eine Sicherungskopie
  • Bei Bearbeitung Ihrer Kontakte und Kalendereinträge auf Ihrem iPhone, iPad oder im Web sind alle Änderungen auf allen eingerichteten Geräten automatisch verfügbar

Die Universal-App wiegt 14,4MB, verlangt nach iOS 4.1 oder neuer und ist für das iPhone 5 optimiert.

6 Kommentare

  • MarioWario

    Vllt. führen die mal auch symetrische Up- und Download-Geschindigkeiten ein – wäre zumindest bei VDSL / SDSL technisch eigentlich das Default-Protokoll. Bei Upload-Geschwindigkeiten zehn Sekunden pro Megabyte möchte ich kein Cloud-Backup eines 128 GB iPad durchnudeln – zumindest nicht auf einer Telekom-Leitung.

    22. Mai 2013 | 15:58 Uhr | Kommentieren
  • FrogNet

    @Mario: Hast Du 128GB Kalendereinträge, eMails und Kontakte? Soweit ich es lese, werden nur die PIM Daten synchronisiert.

    22. Mai 2013 | 16:47 Uhr | Kommentieren
    • MarioWario

      @FrogNet: Da hast Du schon recht – mir ging’s mehr um Cloud & Telekom. Die Wahrscheinlichkeit T-Online zu nutzen ist eh gering. Da die Google-Mail-Services durchgehend besser funktionieren dürfte die Zielgruppe überschaubar sein. Die Frage bei PIM-Datendiensten ist: CISPA- & PatriotAct-Free ? (auf gut deutsch ‚Ohne Schnüffeleien‘). Da fällt Apple und Google raus und die deutsche Gesetzgebung hat sich ja auch auf pauschale Durchsuchungen geeinigt – aus für Telekom-Speicher. Im Grunde bleibt nur VPN, OpenSource-Verschlüsselung und Server in der Türkei (oder ähnlichen Ländern).

      22. Mai 2013 | 18:33 Uhr | Kommentieren
  • Reinhardt F. K. Voigt

    „Sync-PLUS“ – wie der Name bereits aussagt, macht i.G. nur „Sinn“ wenn man iCloud nicht nutzt – nur worin besteht hier der Sinn, dies nicht zu tun ?

    “ … zumindest nicht auf einer Telekom-Leitung.“
    WELCHE wäre denn die bessere Alternative?

    22. Mai 2013 | 17:19 Uhr | Kommentieren
    • MarioWario

      iCloud ist wahrscheinlich nicht so zuverlässig – fällt schon sehr ab ggü. Dropbox, Google und Amazon. Gegen Apple spricht die amerikanische Gesetzgebung – deine Daten sind für amerikanische Geheimdienste immer einsehbar. Die Alternative WUALA ist voraussichtlich nicht mehr ganz so sicher – Google, Amazon und Facebook sind CIA/FBI-infiltriert. Apple ist sehr intransparent – ist mit Sicherheit auch zwangsläufig mit einer staatlichen Aufsicht ‚versorgt‘.

      22. Mai 2013 | 18:44 Uhr | Kommentieren
  • Weichenstellerin

    Bei cortado wird der e-mail push service zum 30.6. 2013 (leider) eingestellt. War kostenpflichtig zum Preis von 4,98€ im Monat. Habe jetzt über die neue Telekom-App meine uralte und kaum benutzte t-online e-mail für Push-Nachrichten eingerichtet. Funktioniert einwandfrei und kostet nichts für Telekom-Kunden. Bin sehr zufrieden.

    23. Mai 2013 | 0:51 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen