Samsung Aktie bricht ein, Analyst erwartet schwächere Galaxy S4 Verkaufszahlen

| 17:55 Uhr | 5 Kommentare

samsung_logo

Nun erfährt auch Samsung, was Analysteneinschätzungen auslösen können. Rund um den Globus ist der Kurs der Samsung Aktie eingebrochen. An der Börse in Seoul gab die Samsung Aktie um 6,2 Prozent nach und rutschte auf 1,427 Millionen Won. An der Börse in Franfurt ging es um über 8 Prozent nach unten. Samsung Marktkapitalisierung sank um 12,4 Milliarden Dollar auf 187,8 Milliarden Dollar.

Auslöser für die Verluste waren die Einschätzung der Analysten von J.P. Morgan. Glaubt man den Analysten so werden die Samsung Galaxy S4 Verkaufszahlen im dritten Quartal hinter den Erwartungen bleiben. Die monatlichen Bestellungen sollen um 30 Prozent zurück gegangen sein. Nicht 10 Millionen Einheiten soll Samsung ab Juli geordert haben, sondern nur 7 Millionen Samsung Galaxy S4.

Am gestrigen Tag keimten Gerüchte auf, nach denen Apple ein Trade-In Programm für das iPhone in den Apple Retail Stores ins Leben ruft. Dies soll die iPhone 5 Verkaufszahlen stärken und gleichzeitig die Samsung Galaxy S4 Verkaufszahlen negativ beeinflussen, so die Anayslten.

Es ist beeindruckend, wie einzelne Personen mit ihren Aussagen einen Aktienkurs beeinflusse können. Ob bewusst oder unbewusst, Samsung dürfte alles andere als erfreut über die Analysten Einschätzung gewesen sein. Sowohl Samsung als auch Apple haben es nicht verdient, dass der Aktienkurs so stark von Analysten-Einschätzungen beeinflussbar ist.

5 Kommentare

  • Ray

    Analysten sind vielleicht gut für Firmen, um Marktlücken zu erkennen und Marketing zu betreiben.
    Aber diese Typen, die einfach mal dämliche Ideen in die Welt schreien, sind einfach nur über!

    07. Jun 2013 | 18:42 Uhr | Kommentieren
    • Bara

      Sorry, aber das sind Profis und oft die einzig verlässliche Quelle für Trends vor einem erzwungenen (und manipulierten) Geschäftsbericht 😉

      07. Jun 2013 | 19:00 Uhr | Kommentieren
  • JiYeon

    Ich dachte ihr berichtet immer über Patentstreitigkeiten, vor kurzem hat ja Samsung gewonnen, Einfuhrverbot von China nach USA – alle iPhones ab 4 und älter und iPad 3 und älter, noch net in Kraft gesetzt, aber naja.

    07. Jun 2013 | 19:25 Uhr | Kommentieren
  • MarioWario

    Ahnungslose Affen haben in der Regel eine statistisch höhere Trefferquote (was die Kursentwicklung anbetrifft) als Analysten, aber die Jungs betreiben auch viel Grundlagenforschung über Produkt- und Entwicklungszyklen und erkennen dann auch wo tatsächlich der Hammer hängt – Beispiel: Das Qualcomm zur Zeit wichtiger als Intel ist (eine Info die sich nicht intuitiv erschließt).
    Ein wichtiger Punkt bei den aktuellen Taschen-/Telefon-Computern ist die Ab- bzw. Ausschöpfung des Premiumsegments, Marktdominanz und die Kapitalisierung der umsatzstärksten Marksegmente. Apple hat nur eine von drei Aufgaben erfüllt und ist damit ungefähr so wichtig wie Porsche für die Automobil-Industrie (die Branche würde sich nicht ändere wenn Porsche nicht mehr am Markt wäre – die Luxusautos haben unzeitgemässe Abgaswerte und passen damit in kein Stadtplanungsschema (s. Feinstaub)). Samsung ist wie Toyota oder VW – manchmal sehr klopsig, aber fast jeder Käufer findet ein passendes Modell (erfüllt damit das Kriterium: Dominanz). Die Frage ist nun, ob es gelingt a) im LoBudget die FeaturePhone-Kunden in Kunden der eigenen Marke zu wandeln bzw. b) Bestandskunden weiter im Hochpreissegment zu binden bzw. c) in den neuen Mittelklassesegmenten zu punkten (wie z. B. Preis-/Leistungssieger Huawei oder Feature-King SONY). Gerade in 3c ist von Samsung oder Apple nix bemerkenswertes zu finden. Nebenbeibemerkt hat Microsoft deutliche Erfolge bei ‚Smartphone-Novizen‘ – wieder eine verlorene Schlacht für Apple ?

    07. Jun 2013 | 19:42 Uhr | Kommentieren
  • Steve

    Hut ab MarioWario! Das nenne ich fundiertes Hindergrundwissen…

    07. Jun 2013 | 23:06 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen