iOS 7 vorgestellt: neues Design, AirDrop, Control-Center, Multitasking und vieles mehr

| 21:31 Uhr | 46 Kommentare

Intensiv wurde in den letzten Wochen und Monaten über iOS 7 diskutiert. Nahezu täglich sind in den letzten Tagen neue Gerüchte aufgetaucht. Im Rahmen der heutigen Keynote hat Apple endlich die Katze aus dem berühmten Sack gelassen und iOS 7 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Neben einem komplett neuen Design hat iOS 7 zahlreiche neue Features an Bord, die wir euch gerne vorstellen möchten.

ios7_1

Apple selbst spricht davon, dass iOS 7 das bedeutendste iOS Update seit dem Original-iPhone ist und man dem System eine atemberaubende neue Benutzeroberfläche spendiert hat. Uns kann das neue Design absolut überzeugen. Apple hat systemweit Hand angelegt und iOS 7 in die richtige Richtung entwickelt. Die neue Optik ist klar strukturiert, flach und übersichtlich gestaltet.

Die Typographie wurde für einen klareren, einfacheren Look verfeinert und der Einsatz von Transparenz und Bewegung macht sogar einfache Aufgaben noch ansprechender. Insgesamt bietet iOS 7 hunderte neue Funktionen. Auf einige Neuerungen, wie z.B. Control Center, Nachrichtenzentrale, weiterentwickeltes Multitasking, AirDrop, verbesserte Eigenschaften in Fotos, Safari und Siri ist Apple heute eingegangen. Die Neuerungen gibt es auf der iOS 7 Sonderseite.

Hauptverantwortlich für das Design ist Apple Chef Designer Jony Ive.

„Es gibt eine tiefe und dauerhafte Schönheit in der Einfachheit von Design, Klarheit und Effizienz. Wahre Einfachheit wird von so viel mehr als nur der Abwesenheit von Unordnung und Verzierung abgeleitet – es geht darum Ordnung in die Komplexität zu bringen,“ sagt Jony Ive, Senior Vice President Design von Apple. „iOS 7 ist eine klare Repräsentation dieser Ziele. Es hat eine völlig neue Struktur, die einheitlich ist und über das gesamte System angewendet wird.“

Lang ersehnt, führt Apple endlich ein Control Center ein, mit dem Anwender auf die wichtigsten Kontrollelemente (WiFi, Bluetooth, Nicht-Stören etc.) zugreifen kann. Ihr müsst einfach von unten nach oben über den Bildschirm wischen und schon erscheint das neue Control Center. Control Center bietet außerdem sofortigen Zugriff auf Apps wie Uhr, Kamera, Rechner und Blitzlicht.

ios7_2

In iOS 7 ist die Nachrichtenzentrale nun auch im Sperrbildschirm zugänglich, sodass man mit einem Wisch alle Nachrichten sehen kann und die neue Today-Funktion in der Nachrichtenzentrale zeigt auf einen Blick den Tag mit einer Zusammenfassung der wichtigen Details wie  Wetter, Verkehr, Termine und Veranstaltungen.

Auch beim Multitasking hat Apple ordentlich Hand angelegt. Ein Doppelklick lässt die neue Multitasking-Leiste erscheinen, bei der Anwender unter anderem ein Vorschaubild der geöffneten Apps angezeigt bekommen.

ios7_3

Zum Datenaustausch ist AirDrop an Bord. Wenn man etwas hat, das man teilen möchte, zeigt einem AirDrop die Kontakte in der Nähe. Ihr wählt zum Beispielt ein Foto aus, welches ihr teilen wollt und schon geht es los. AirDrop-Übertragungen sind Peer-to-Peer, sodass man es überall nutzen kann, ohne das ein Netzwerk-Setup notwendig. Übertragungen sind verschlüsselt.

Viele weitere Änderungen bei der Kamera-App (Filter), Siri (neues Design, neue Features, neue Stimmen), Safari, Mail und sämtlichen weiteren Programmbereichen sind an Bord.

Die iOS 7 Beta für iPhone erscheint für eingetragene Entwickler noch am heutigen Abend, die iOS 7 Beta für iPad wird in den kommenden Wochen folgen. Die finale Version von iOS 7 erscheint im Herbst dieses Jahres. iOS 7 läuft auf dem iPhone 4 oder neuer, iPad 2 oder neuer, iPad mini und iPod touch 5. Generation.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

46 Kommentare

  • Schreiber

    Wann kommt normalerweise die erste Beta heraus bisher ist die Dev Seite down

    10. Jun 2013 | 21:33 Uhr | Kommentieren
    • Stefan

      Als normaler User muss ich warten?
      Oder gibt es eine Möglichkeit sich die Beta zu installieren, ohne Dev Account?

      10. Jun 2013 | 21:35 Uhr | Kommentieren
      • Schreiber

        Ja als nicht Dev musst du noch warten

        10. Jun 2013 | 21:38 Uhr | Kommentieren
    • Einstein

      Die Seite ist down da gerade alle darauf zugreifen möchten. Die Beta steht bereits zum Download bereit. Jetzt heißt es Geduld, bis die Server etwas entlastet werden.

      10. Jun 2013 | 21:37 Uhr | Kommentieren
      • Schreiber

        Ok dann mal ne Runde warten hoffentlich klappts bis 12

        10. Jun 2013 | 21:46 Uhr | Kommentieren
  • Mac Mini

    Bin mir noch nicht sicher was ich von ios 7 halten soll. Siri ist verkackt Multitasking und dieses unten nach oben ziehen teil ist auch geil paar app icons sind richtig hässlich uns sperrbildschirm ist geil

    10. Jun 2013 | 21:35 Uhr | Kommentieren
  • mazi

    Ich finde es sieht teilweise ein bisschen aus wie Windows Phone und hat auch ein bisschen was von Android!
    Bin mir auch noch nicht ganz sicher was ich davon halten soll

    10. Jun 2013 | 21:41 Uhr | Kommentieren
    • Sido

      Du hast Recht!Wird immer schlimmer

      11. Jun 2013 | 11:00 Uhr | Kommentieren
  • Sido

    So ein Scheiss echt!

    Sieht alles aus wie bei Windows Phone, genau das was ich nicht wollte…

    Man kann nur hoffen, dass die Jailbreakszene dies schnell in den Griff bekommt und das alte Design wieder verfügbar ist…

    Einfach nur hässlich

    10. Jun 2013 | 21:45 Uhr | Kommentieren
    • iSwitzerland

      Dann bleib doch bei iOS 6, und erfreu dich am verspielten Skeumorphismus. Ich finde das neue Design einfach nur wunderschön!

      10. Jun 2013 | 22:17 Uhr | Kommentieren
      • Sido

        Dann kauf Dir doch ein Samsung oder HTC, dann hast Du das iOS 7 feeling schon jetzt

        11. Jun 2013 | 11:01 Uhr | Kommentieren
  • DG

    Also ich würde auch gerne was zu iOS 7 sagen^^ ich geh jetzt mal von den Funktionen weg, die ein oder anderen sind nämlich ganz hilfreich und ansehnlich. ABER, das Design ist zu 90% zu erbrechen, was ist mit den Dock passiert??? warum macht man so welche Baby-Icons? Siri auch Designtechnischen ganz tief gefallen… Ich habe mir die ganze Keynote angesehn, Mac OS Mavericks ist eigentlich ganz gut geworden, nichts was jetzt total schlimm ist, die MacBook Airs sind auch ganz gut, aber es fehlten mir Persönlich paar Sachen, wie FullHD Camera usw.. aber als iOS 7 kahm ging alles den Bach runter… Steve Jobs würde sich wirklich im Grab umdrehn!! Er hat das bestimmt nicht mit geplant, auch wenn man sagt die planen alles 5 Jahre voraus, aber DAS hat John Ivy echt vermasselt… schade drum. Aber ist wohl wie um 1979, ohne Steve Jobs läuft wohl nichts…

    10. Jun 2013 | 21:53 Uhr | Kommentieren
    • iMarc

      So ein Quatsch!
      Das design ist mal wieder Welten von allen anderen OS Designs der ganzen Welt entfernt!
      Es gibt ein bis höchstens zwei windows Ähnlichkeiten aber sonst ist das Design der Oberhammer!

      10. Jun 2013 | 21:59 Uhr | Kommentieren
      • Xohoo

        Da stimme ich dir ganz klar zu!!! iOS7 ftw

        11. Jun 2013 | 17:30 Uhr | Kommentieren
    • Joe Cocker

      Wenn Jony Ive behauptet: „eine tiefe und dauerhafte Schönheit in der Einfachheit von Design, Klarheit und Effizienz“ zu finden, dann könnte ich ihm als selbst Designer und Anhänger des „minimalistic approach“ durchaus zustimmen, wenn man allerdings die Farbästhetik ausser Acht lässt, dann geht die schönste Funktion (die es zweifellos gibt, da haben die Software-Designer mal wieder ganze Arbeit geleistet – Anerkennung) doch leider den Bach runter – Schade, für mich ist es Brechreiz pur, und ich kann mir kaum noch vorstellen, diese Dauertaschenlampe (ständiges Flutlicht-Weiß im Hintergrund) mit diesen Grellfarb-Icons auf meinen iOS-Geräten (ich hab sie leider alle…) auszuhalten. Jetzt seh ich mir Windows-Phone doch noch mal näher an. Denen ist der „Flache Ansatz“ deutlich besser gelungen, aus der Sicht eines professionellen Anwenders… Jony Ive sollte sich auf schöne Gehäuse bzw. Hardware-Design beschränken. An Software-Oberflächen hat er IMHO nichts zu suchen – *würg*…

      10. Jun 2013 | 22:34 Uhr | Kommentieren
    • Sidney

      Sehe ich genau so!Danke

      11. Jun 2013 | 10:59 Uhr | Kommentieren
    • Sido

      Job leider hat Steve wohl ios 7 nicht vorgeplant, mit ihm würde es woh kaum so aussehen…

      11. Jun 2013 | 11:06 Uhr | Kommentieren
  • FloGo

    Mir gefallen iOS 7 und Mavericks sehr gut. Besonders die Verzahnung von Diensten wie die Möglichkeit, eine Route aus der Karten-App aufs iPhone zu schicken oder auch AirDrop. Sinnvollerweise sollte auch AirDrop auf und vom Mac möglich sein. Das Passwort-Tool wird wohl bei mir LastPass ersetzen, da ich dann Alles im Safari auf jedem Gerät habe. Zum Schluß habe ich noch die Hoffnung, dass Mavericks auf meinem Mac Mini Late 2010 wieder etwas mehr Tempo hat, als Lion und Mountain Lion… Mal sehen 😉

    10. Jun 2013 | 21:56 Uhr | Kommentieren
  • c7k

    :*

    Das ist mein Fazit zur Vorstellung von iOS7. Danke Apple, endlich. <3

    Hatte mit der Einführung "flacheren" Designs schon befürchtet, jetzt würd alles so klatsch platt wie bei Windows Phone (was ja nicht schlecht ist… aber vielleicht doch was zuviel…?), aber Apple/Ive hat es einfach genau richtig gemacht. Flacher als angenommen, besser umgesetzt als befürchtet. Tolle Arbeit, jetzt darf mein 3GS in den Ruhestand, kann's 5S kaum abwarten mit diesem Betriebssystem. Godlike. <3

    10. Jun 2013 | 21:57 Uhr | Kommentieren
  • Tryss

    Geil, einfach geil! Ich war schon lange nicht mehr so begeistert von einer Keynote! Das neue Design ist einfach top, exakt wie c7k schon gesagt hat: Flacher, aber nicht Windows-like sondern immer noch Apple! <3

    10. Jun 2013 | 22:02 Uhr | Kommentieren
  • martin

    auf den foto sieht man wieder mal wie klein der screen im verhältniss der gesammt abmessungen des phones ist. viel zu dicke ränder drumherum. das kann samsung viel besser.

    10. Jun 2013 | 22:05 Uhr | Kommentieren
  • Stema

    An die Icons muss ich mich noch gewöhnen, aber in allen anderen Punkten DER HAMMER! Wann ist Herbst?!

    10. Jun 2013 | 22:11 Uhr | Kommentieren
  • Tristanx

    Also mir gefällt das Design, von mir aus kann es so erscheinen. Muss man besondere Voraussetzungen erfüllen um Dev. zu werden?

    10. Jun 2013 | 22:22 Uhr | Kommentieren
  • Steve

    DER Knaller. Geil. Echt geil!

    10. Jun 2013 | 22:36 Uhr | Kommentieren
  • ReallyNice

    Wie ihr alle nur Samsung und Windows darin sehen könnt. Wie NUR?
    Es ist einfach Perfekt das Design.
    Noch nie habe ich bei technischen Geräten solche angenehmen Gefühle verspürt damit täglich umzugehen.
    Ich kann es kaum noch erwarten.

    Was für ERWARTUNGEN habt ihr bitte? Sie holen das beste für UNS raus.

    Apple knows what to do.

    10. Jun 2013 | 22:40 Uhr | Kommentieren
  • PaladinLvl1

    Apple nähert sich immer weiter an Android an!!! Ich finde das schrecklich, wo bleibt denn die Eigenständigkeit. Flach und Bunt sind schon die Nexus Modelle. Man schaue sich nur deren Musikplayer und Playstore an. Den Hintergrund aus dem Screenshot vom iOS7 hat Android schon seit 2 Jahren. Der Hintergrund bewegt sich dort schon seit Jahren mit wenn man die Seiten wechselt oder reagiert auf Druck. Tabs wechselt man dort mit Chrome auch über einen Wisch vom Displayrand.
    Einfach traurig. Mein nächsten Handy wird ein Android werden, weil das ja jetzt anscheinend die Referenz ist an der sich Apple offensichtlich orientiert.
    Fragt sich nur wann die mal eine Klage los treten.

    10. Jun 2013 | 23:16 Uhr | Kommentieren
    • Sido

      Traurig aber wahr!

      11. Jun 2013 | 11:04 Uhr | Kommentieren
  • Domi

    Also ich sag jetzt einfach mal was ich denke: Ich finde es atemberaubend! Den Shitstorm den manche hier verteilen kann ich nicht nachvollziehen. Wird minimal geändert ist Apple doof. Wird viel geändert ist Apple doof.
    Ich finde es ist ein neues Design für sich und nicht zu vergleichen mit anderen Systemen.

    10. Jun 2013 | 23:51 Uhr | Kommentieren
  • Tutoria

    Oh man, mir gefällt das Design auch nicht. Die App Icons, besonders Safari, sehen aus wie von einem schlechten Grafiker entworfen.
    Ich hatte am WE mal ein sehr gutes Android Handy in der Hand und auch ausprobiert. Ich mag zwar Apple und mein IPhone aber iOS ist zu schwach und kein Vorbild mehr. Schade, ich bin von iOS enttäuscht.

    10. Jun 2013 | 23:58 Uhr | Kommentieren
  • Joe Cocker

    Es ist unsouverän, ein Griff in die grelle Ecke der Farbkiste. Man nehme ein wenig Samsung-Style, ein wenig Windows-Fläche bzw. simple Mock-Up Outlines, und fertig ist das iOS7 …hat nicht lange gedauert, aber dafür werden die App-Entwickler für ihre Icons jetzt auch nur noch 5 Minuten brauchen 😉

    Wie es angenehmer, eigenständiger und seriöser geht, kann man hier bei Ubuntu for Phones sehen: http://www.ubuntu.com/phone
    Das wäre meine Wahl im Herbst, wenn´s hoffentlich auch angeboten wird. DAS ist wirklich „harmonisch“. Was Ive abgeliefert hat kommt nicht mal ansatzweise an Scott Forstalls Vorlage heran. Apple hätte ihm nicht nur „anders“, sondern „besser“ ins Pflichtenheft schreiben sollen… Schade, das ging IMHO ziemlich daneben – „ICH BIN ENTTÄUSCHT!“

    10. Jun 2013 | 23:58 Uhr | Kommentieren
    • Sido

      Du hast es erfasst Joe!

      11. Jun 2013 | 11:03 Uhr | Kommentieren
    • Na

      da musste ich mir doch mal das Video ansehen und…an was denke ich zuerst? Apple! Da steht der Mann und redet, genauso wie es Schiller und Ive machen. Sehr einfallsreich. Ja, bitte kauf dir dein unubuto…sorry…ubuntu und werd glücklich damit.

      11. Jun 2013 | 21:34 Uhr | Kommentieren
  • Andy

    Find es ehrlich gesagt viel zu bunt, zumindest was die Symbole betrifft. Ich finde man sollte die Symbole eher den Rest anpassen, weniger grell, weniger bunt. Das Control Center ist ja auch nicht so bunt. Ich denke man sollte sich in eine Richtung begeben und nicht im zwei’en. Corporate Design

    11. Jun 2013 | 0:08 Uhr | Kommentieren
    • Joe Cocker

      Du sagst es, außerdem fällt mir auf einigen Screens (Wetter z.B.) richtig auf, dass die Schrift für ein Screendesign wahrlich suboptimal gewählt ist. Ich besorge mir sicher keine Brille, nur um ab sofort Jony Ive´s Vorliebe für den Ultra-Light Schnitt der Helvetica nachzuvollziehen. Auch sonst verstößt dieses Screen-Design einfach gegen viele Regeln, die es sinnvoll und aus gutem Grund gibt: Farb- und Helligkeitskontraste, Lesbarkeit allgemein, Symbol-Verständlichkeit (Ikonizitätsgrad) usw. – hier ganz toll nachzulesen: http://www.drweb.de/magazin/farbe-und-screendesign/ Dafür gehen manche lange in die Schule. Bei Apple lässt man das jetzt offenbar Praktikanten oder die Kinder zuhause machen 😉

      11. Jun 2013 | 18:18 Uhr | Kommentieren
  • Andy

    Achja, noch was positives.

    Die neuen Funktionen find ich super.

    Allerdings hätte die Vollbild Geschichte für den Mac auch schon bei Mountain Lion drinnen sein können.

    Brauch ich dafür jetzt ein neues Betriebssystem?

    11. Jun 2013 | 0:11 Uhr | Kommentieren
  • Rene

    Also auf meinem iPhone 4S läuft iOS 7 gar nicht gut. Ruckelig und das Gerät wird richtig heiß. Der Akku wird leergesaugt, dass man nur so zusehen kann. Ich hoffe das wird bis zur Final anders… Und ehrlich gesagt… Das iOS 7 ist ein bisschen häßlich. Schade 🙁

    11. Jun 2013 | 2:06 Uhr | Kommentieren
  • Nico

    Über das Design lässt sich bekanntlich streiten… Einiges gefällt mir, einiges nicht, z.B. die Symbole in iTunes sind ganz sicher nicht mein Ding…
    Wozu Brauch ich eine DropBox die dann ausschließlich mit anderen solle-Usern funktioniert? Meine Freundin hatte ein altes Samsung & ich kann ihr mit meinem iPhone keine einfache Musikdatei per Bluetooth senden! Traurig? Und das wird wohl so bleiben…
    Batterie ist jetzt schon grausam… wenn dann weitere Apps Multitaskingfähig sind, dann braucht die Software ja noch mehr Energie … Na gute Nacht

    11. Jun 2013 | 7:23 Uhr | Kommentieren
  • tobbis

    Meine persönliche Meinung ist eher ernüchternd.

    – Über das Design lässt sich streiten und ist halt Geschmackssache
    – Airdrop, brauch zu Zeiten von Whatsapp und Co., kein Mensch
    – Die neuen Funktionen der Kamera sind nichts besonderes und gab es schon haufenweise in Form von Kamera-Apps im Store
    – Notification Center: à la Android war längst überfällig
    – Genauso wie gewisse Kontakte blockieren
    – iRadio: für den der es brauch, gibt genug andere Alternativen
    – Siri: neues Design ganz schick anzusehen, die meisten Funktionen werde eh zunächst nicht in Deutschland verfügbar sein.
    – Multitasking mit Vorschau ist ja nun auch nichts neues
    – und und und…

    Sicherlich sind noch einige Funktionen nicht gezeigt worden, welche nach und nach bis zum Final Release implementiert werden.

    Also für mich hat Apple nur das nachgeliefert, was schon seit Jahren gefordert wurde, aber was wirklich Innovatives war nicht dabei.

    11. Jun 2013 | 8:26 Uhr | Kommentieren
  • Till

    Apple liefert was gefordert war. Mit den präsentierten Neuerungen nehmen sie Android-Liebhaber den Wind aus den Segeln. Lediglich Widgets scheinen nun noch ein Argument für Android zu sein. Trotzdem haben sie damit nur gleichgezogen. Ein iPhone aufgrund von iOS 7 über einem Android-Gerät zu wählen ist meiner Meinung nach kein Argument. Ich rechne mit dem Versuch Android wieder auszustechen bei der Präsentation eines neuen iPhones (5S, 6 und oder billig) im Herbst. Gut gefiel mir die Anti-Theft Anwendung!

    Ansonsten sehe ich die Neuerungen bei OSX als wenig überzeugend. Lediglich die Funktion, dass nun endlich bei mehreren Bildschirmen jeder eigenständig handelt ist meiner Meinung nach nützlich.

    Aufregen könnte ich mich mal wieder über die Preise. Das Apple teuer ist, ist keine Neuheit und ich bin auch bereit dafür etwas zu zahlen. Wenn mir aber der Dollarpreis 1:1 in Euro angeboten wird werde ich schon wütend. MacBook Air: 1099$ = 1099€ (eigentlich 1099$ = 829€)

    11. Jun 2013 | 9:01 Uhr | Kommentieren
    • Martin Steffens

      Leute… Verkaufspreise in den USA sind ohne Steuer. Die kommen noch auf oben drauf. Von Staat zu Staat verschieden.

      11. Jun 2013 | 10:08 Uhr | Kommentieren
      • Till

        Hast Recht, das habe ich nicht beachtet. Jedoch sind das laut apple.com beim 1099$ Modell ca. 66$. Bei 1165$ käme man beim aktuellen Kurs auf 877€.

        11. Jun 2013 | 11:59 Uhr | Kommentieren
  • martin

    ziemlich viel von android geklaut. kann apple wirklich gar nichts mehr selber?

    11. Jun 2013 | 12:12 Uhr | Kommentieren
  • S1

    Leider, leider sehr Enttäuscht. Bin zum ersten mal (in meiner sagen wir es Fanatischen Beziehung mit Apple, Mac Air, 2 x Imac, ATV usw… ) richtig unsicher geworden.

    Ehrlich gesagt ich weiss es nicht was ich denken sollte, Ich habe einfach nur bedenken / Angst das es langsam mit Apple Berg runter geht. Lassen wir uns mal in der Zukunft nur die Aktie ansehen.

    Meines Erachtens ist das kopieren nur Bestätigung für die Mangel an Ideen und eigener Kreativität, und IOS 7 ist wahrscheinlich diese Bestätigung.

    R.I.P. Steve Jobs

    Eine Ära geht langsam zu Ende….. sehr zu bedauern.

    S1

    11. Jun 2013 | 13:15 Uhr | Kommentieren
    • Joe Cocker

      Ja ja, Scott Forstall wusste schon, warum er sich nach seinem Abschied auch vom Großteil seiner Apple Aktien trennte (wenn nicht gleich von allen)… Schon kurz danach ging´s ja bereits dramatisch bergab mit der Aktie.
      iOS war sein Werk, und nach wie vor kann es (zumindest bei Apple) niemand besser! Die wirklich durchdachte, schlicht polierte und edle Anmutung des iOS bis heute (abgesehen vom umstrittenen Skeuomorphismus, der nicht jedermanns Sache aber auch einfach vermeidbar ist) ist verloren. Da frag ich mich, wofür ich überhaupt bei VOLLWEISSEM Hintergrund und 8-bit-Icons noch ein Retina-Display brauche – allerdings muss der Akku doppelt so häufig geladen werden, da man nun als wandelndes Flutlicht mit einem grell erleuchteten Display durch die Gegend läuft… Aua, und auf schwarzen iPhones sieht das auch nicht mehr gut aus. Wenn sich der Hintergrund nicht in Richtung Schwarz anpassen lässt, war das mein letztes iPhone… Für mich ist das iOS7 eine Beleidigung der Augen und Intelligenz – ich bin etwas feinsinniger als diese „Flash“-Nummer für Kids, Hipster und Leute auf Speed mir suggerieren will… 🙁 Sorry.

      11. Jun 2013 | 17:48 Uhr | Kommentieren
  • MrUNIMOG

    zwar gewöhnungsbedürftig, aber mir gefällts.

    11. Jun 2013 | 15:26 Uhr | Kommentieren
  • PaladinLvl1

    Ich habe mit die Apple Keynote mal angesehen und die sticheln sehr stark Richtung Android. Beispiel Defragmentierung und das Bumpen von Android. Bei iOS7 kann man Inhalte ja gleich an mehrere Personen senden. Da macht sich der Moderator doch lustig, dass man bei Android dafür mehrmals Bumpen muss. Doof nur, dass Airdrop nur auf dem iPhone 5 vorhanden sein soll. Sprich jeder hat dann iOS 7, aber nicht alle können die Funktion nutzen. Ist auch eine Art Defragmentierung, obwohl es nicht sofort offensichtlich ist, oder? Die alten Geräte bekommen ja sowieso nie alle „neuen“ Features. Das macht die iPhones untereinander genauso inkompatibel zueinander wie bei Android. Apropos Features, die werden immer von Apple als New eingestuft, obwohl es sie schon lange auf anderen Systemen gibt. Müsste wohl „also implemented like competitors“ heißen. Ich hab mir daraufhin mal die Google I/O angeschaut und die zeigen wirklich ihre Ideen ohne über die Konkurrenz herziehen zu müssen. Das macht sie auch gleich viel sympathischer.
    Das wird definitiv mein letztes iPhone sein, nur gleichgezogen mit der Konkurrenz und keine neuen Innovativen. Ich Frage mich was Android 5.0 wohl mitbringt???

    12. Jun 2013 | 1:03 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen