iTunes Radio: Apple kündigt Musik-Streaming-Dienst an

| 22:53 Uhr | 5 Kommentare

Aus iRadio wird iTunes Radio. In den letzten Wochen wurde viel über das sogennante iRadio spekuliert. Doch Apple nennt seinen heute vorgestellten Musik-Streaming-Dienst nicht iRadio sondern iTunes Radio. Dieser kostenlose Internetradio Dienst kombiniert über 200 Sender mit dem Musikkatalog des iTunes Stores. Apple spricht davon, dass diese Kombination mit dem entsprechenden Funktionen nur iTunes zur Verfügung stellen kann.

itunes_radio

iTunes Radio steht nicht nur auf den iOS-Geräten sondern auch via iTunes auf dem Mac und PC uns auf AppleTV zur Verfügung. Sobald ihr iTunes Radio einschaltet, habt ihr Zugriff auf Sender, die von der Musik beeinflusst wird, die ihr hört. Darüberhinaus greift ihr auf „Features-Musiksender“, die von Apple bereit gestellt werden und Genre-fokussierte Sender, die für den User personalisiert sind, zu. iTunes Radio wird durch die Musik beeinflusst, die man herunterlädt und abspielt. Je intensiver man iTunes Radio nutzt, desto intelligenter wird der Musikdienst.

„iTunes Radio ist eine wunderbare Art personalisierte Radiosender zu hören, die ausschließlich für den jeweiligen Hörer kreiert wurden,“ sagt Eddy Cue, Senior Vice President Internet Software und Services von Apple. „Es ist die Musik, die man am meisten liebt, die man lieben wird und die man mit nur einem Klick einfach im iTunes Store kaufen kann.“

iTunes Radio wird ab Herbst dieses Jahre zur Verfügung stehen. Zunächst werden nur Anwender in den USA Zugriff haben. In weiteren Verlauf sollen weitere Länder folgen. iTunes Radio steht werbefinanziert für Jedermann zur Verfügung. Anwender, die iTunes Match verwenden (24,99 Euro pro Jahr) erhalten iTunes Radio werbefrei.

Kategorie: Apple

Tags:

5 Kommentare

  • Benjamin

    „iTunes Radio“, nicht „iRadio“? Hmmm, warum kommt mir das bekannt vor?
    Ach ja…hab ich ja die letzten Monate MEHRMALS gesagt, dass es so heißen wird und NICHT iRadio. Wollte ja keiner glauben. Und jetzt kommen zu meinem Post bestimmt dumme Kommentare á la „Freu dich doch“ oder „Interessiert doch keinen was du sagst“

    11. Jun 2013 | 7:51 Uhr | Kommentieren
    • Jabba

      Richtig. Es interessiert immernoch keinen, was du dazu sagst.
      Dein Verhalten ist dermaßen kindisch. Sei nicht beleidigt und werd erwachsen.

      11. Jun 2013 | 14:13 Uhr | Kommentieren
    • MrUNIMOG

      ich habe auch mit keinem anderen Namen gerechnet…

      11. Jun 2013 | 15:37 Uhr | Kommentieren
  • Ralf M.

    Freu dich doch, interessiert doch keinen was du sagst.

    11. Jun 2013 | 9:42 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen