Tim Cook: AAPL Aktienoptionen nun leistungsbezogener

| 10:45 Uhr | 1 Kommentar

Apples Aufsichtsrat hat sich aktuell mit den AAPL Aktienoptionen beschäftigt, die Apple CEO Tim Cook zustehen. Nachdem Steve Jobs im August 2011 das Ruder an seinen COO Tim Cook weitergegeben hatte, wurden diesem Aktienoptionen auf 1 Millionen AAPL Aktien zugesprochen. Auf Antrag Cooks werden diese nun leistungsbezogener ausbezahlt.

tim_cook

Ursprünglich sah die Vereinbarung vor, dass Cook im August 2016 auf 500.000 Apple Aktien zugreifen kann, sollte er noch im Unternehmen sein. Im Jahr 2021 sollten die restlichen 500.000 Aktien fällig werden. Wie aus einem Schreiben an die US-Behördenaufsicht hervorgeht, wurden die Aktienoptionen nun angepasst.

100.000 Aktien erhält Cook im August 2016, weitere 100.000 Aktien folgen im August 2021. Die restlichen 800.000 RSUs werden in zehn gleichen Anteilen in zehn aufeinanderfolgenden Jahren nach der ersten Zuteilung zugesprochen.

Die jährlichen 80.000 Aktien sind an Bedingungen geknüpft. Dabei wird Apples Erfolg mit anderen S&P 500 Unternehmen verglichen. Sollte Apples Leistung im oberen Drittel sein, erhält Cook seinen vollen Bonus. Je schlechter Apple abschneidet, desto weniger Aktien gibt es für Cook. (via)

Kategorie: Apple

Tags: , ,

1 Kommentare

  • saraa

    Der Ärmste…

    23. Jun 2013 | 13:12 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen