Parallels Desktop 9 für Mac vorgestellt: Viele neue Funktionen und Leistungsverbesserungen

| 17:55 Uhr | 0 Kommentare

Die Parallels-Entwickler haben nun endlich das Geheimnis rund um Parallels Desktop 9 für den Mac gelüftet. Die Virtualisierungssoftware kann ab sofort bei Amazon zum Preis von 79,99 Euro vorbestellt werden. Die Lieferung der App erfolgt zum 05. September 2013 (offizieller Verkaufsstart).

parallels_desktop9

Bei Parallels Desktop 9 für Mac handelt es sich um eine Virtualisierungssoftware, mit der ihr Windows, Linux und andere Betriebssysteme in einer virtuellen Umgebung auf eurem Mac installieren können. Parallels Desktop begleitet uns nun schon seit vielen Jahren und vielen Generationen, da wir noch wir vor auf ein paar wenige Programme setzen, die nur für Windows zur Verfügung stehen.

Mit Parallels Desktop 9 könnt ihr problemlos und nahtlos zwischen OS X und Windows hin- und herschalten. Version 9 hält ein zahlreiche neuen Funktionen und Verbesserungen bereit. Neben „höher, schneller und weiter“ (Parallels spricht zum Beispiel von 40 Prozent mehr Disk-Performance) gibt es beispielsweise Power Nap für das virtuelle Windows (Outlook, Kalender, Cloud und Co. im „schlafenden“ MacBook aktualisieren), „echtes“ Startmenü für Windows 8, PDF-Druck auf dem Mac von Windows-Apps aus und Cloud-Synchronisierung. Natürlich werden OS X 10.9 Mavericks und Windows 8.1 bereits unterstützt.

„Mit Parallels Desktop 9 für Mac bleiben die Nutzer von Parallels auf dem Stand der Technik und genießen die Unterstützung der neusten Technologien beispielsweise von OS X Mavericks, Windows 8.1 und den immer populärer werdenden Cloud-Diensten“, sagt Parallels CEO Birger Steen. “Wir danken unseren Kunden, dass sie unsere Innovationen wertschätzen und Parallels Desktop für Mac seit sieben Jahren zur meistverkauften Software für den Betrieb von Windows auf dem Mac gemacht haben.”

Weitere Funktionen von Parallels Desktop 9 für Mac

  • Support für Cloud-Dienste:  Synchronisieren von iCloud, Dropbox, Google Drive, SkyDrive u.a. mit dem Mac und der virtuellen Maschine mit Windows ohne unnötige lokale Dateiduplikation
  • Sicherheits-Center: Einfacher Zugriff und Installation von ergänzender Sicherheitssoftware (Abo), um den Mac und virtuelle Maschinen mit Windows vor Malware und Viren zu schützen – alles von einem zentralen Menü aus
  • Erweiterter Assistent für neue virtuelle Maschinen:  Es ist so einfach wie nie, eine neue virtuelle Maschine zu erstellen, insbesondere auf Rechnern ohne DVD-Laufwerk. Parallels Desktop findet das Installationsmedium automatisch
  • Mac-Gesten in Windows-Anwendungen: Parallels Desktop unterstützt nun auch die Geste für das Nachschlagen eines Worts im Lexikon innerhalb von Windows-Anwendungen
  • Unterstützung für Thunderbolt und Firewire: Über Thunderbolt und Firewire angeschlossene Geräte können jetzt direkt einer virtuellen Maschine mit Windows zugewiesen werden PDF-Drucker für Windows: Drucken als PDF auf dem Mac wird in die Windows-Anwendungen integriert, selbst wenn die Anwendung diese Funktion nicht unterstützt
  • “Sticky“ Multi-Monitor-Konfiguration:  Wird Windows im Vollbildmodus verwendet und an einen externen Monitor angeschlossen, merkt sich Parallels Desktop 9 die Einstellung und betreibt das virtuelle Windows auf dem neuen Monitor im gleichen Modus

Erst gestern haben wir euch Parallels Acess vorgestellt. Mit Parallels Access könnt ihr vom iPad auf den Mac und PC zugreifen. Käufer von Parallels Desktop 9 für Mac erhalten zusätzlich exklusiv ein sechsmonatiges Abo des jüngst veröffentlichten neuen Parallels Access.

Parallels Desktop 9 für Mac steht ab sofort zum Preis von 79,95 Euro bei Amazon bereit. Die Lieferung erfolgt kostenlos zum Verkaufsstart am 05.09.2013.

Kategorie: Mac

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen