Samsung präsentiert Galaxy Note 3 und Galaxy Gear

| 20:55 Uhr | 47 Kommentare

Erwartungsgemäß hat Samsung am heutigen Abend das neue Samsung Galaxy Note 3 sowie die Galaxy Gear im Rahmen einer Presseveranstaltung in Berlin vorgestellt. Als „one more thing“ (peinlicher Sprachgebrauch für Samsung) kündigte Samsung CEO JK Shin das Galaxy Tab 10.1 Edition 2014 an. Wir haben für euch die wichtigsten Fakten rund um die neuen Produkte aus Südkorea zusammengestellt.

Samsung Galaxy Note 3

galaxy_note_2

Beim Samsung Galaxy Note 3 handelt es sich logischerweise um den Nachfolger von Note 2. Galaxy Note 3 setzt auf ein 5,7″ Full HD Super AMOLED Display mit einer Auflösung von 1920 x 1080px, je nach Modell auf einen 2,3Ghz Quad-Core bzw. 1,9GHz Octa-Core Prozessor, 3G bzw. LTE, Android 4.3, eine 13MP Kamera, 2MP Frontkamera, einen überarbeiteten S Pen, WiFi 802.11ac, GPS/GLONASS, NFC, Bluetooth 4.0, 32GB bzw 64GB Speicher, 3GB Arbeitsspeicher und Softwarefunktionen wie Action Memo, Scrapbook, Screen Write, S Finder und Pen Windows. Ab dem 25. September soll das Gerät in zahlreichen Ländern verfügbar sein.

Samsung Galaxy Gear

galaxy_gear

Es war kein Geheimnis, dass Samsung am heutigen Abend eine intelligente Armbanduhr namens „Galaxy Gear“ vorstellen wird. Galaxy Gear setzt auf ein 1,63″ Super AMOLED Display (320 x 320px), einen 800MHz Prozessor, eine 1,9MP Kamera, 4GB Speicher, 512MB Arbeitsspeicher, Bluetooth 4.0, 2 Mikrofone, einen Beschleunigungssensor, Gyroscope und eine Akkulaufzeit von bis zu 25 Stunden.

Galaxy Gear koppelt sich mit dem Note 2 und der Tab 10.1 Edition 2014 und zukünftig (nach einem Software-Update) ebenso mit dem Galaxy S4 und S3, sowie Note 2. Über die Uhr könnt ihr Telefongespräche annehmen, Nachrichten lesen, Fotos schießen und einiges mehr. 299 Dollar soll Gear kosten. Sieht alles in allem einfallslos aus.

Samsung Galaxy Tab 10.1 Edition 2014
Galaxy Tab 10.1 Edition 2014 ist ein Tablet mit 10,1″ Display, (2560×1600 Pixel) mit (je nach Modell) 1,9GHz Octa-Core bzw 2,3GHz Quad-Core CPU, 3G bzw. LTE, Android 4.3, 8MP Kamera, 2MP Frontkamera, WiFi 802.11ac, Bluetooth 4.0, GPS/GLONASS, 3GB Ram, 1&32/64GB Speicher und weiteren Features

galaxy_tab101_2014

Galaxy Note 3 und Galaxy Tab 10.1 Edition 2014 bieten keine wirklichen Überraschungen. Mit Galaxy Gear bewegt sich Samsung in eine neue Produktkategorie. Die Ansätze sind in der tat vielversprechend. Wir sind gespannt, wie gut sich Galaxy Gear im Alltag schlagen wird. Samsung hat vorgelegt und Apple, Google und Microsoft werden sicherlich in den kommenden Monaten nachlegen.

47 Kommentare

  • Jabba

    Nett. Mehr aber auch nicht. Mal sehen, wann und wie Apple seine Uhr rausbringt. Bisher sehe ich keinen wirklichen Mehrwert (für mich).

    04. Sep 2013 | 21:03 Uhr | Kommentieren
    • Jabba

      Alles auf die Uhr bezogen

      04. Sep 2013 | 21:04 Uhr | Kommentieren
  • Fuchsschwanz

    Groß ,schwer .der Preis ist ein absoluter Witz

    04. Sep 2013 | 21:18 Uhr | Kommentieren
    • Fuchsschwanz

      Bezogen auf die Uhr

      04. Sep 2013 | 21:19 Uhr | Kommentieren
  • TC

    Das Galaxy Note III wirkt wirklich gelungen. Haufenweise sehr praktische neue Features, und auch das Design ist wirklich top. Von wegen, Samsung braucht immer erst was von Apple zum nachmachen. Bin gespannt, wann Apple den Trend erkennt & ebenfalls ein Phablet rausbringt. Der Markt dafür ist da, das zeigen die Erfolge der Note Reihe eindeutig.

    Die Smartwatch sieht optisch für ein Samsung Produkt echt gut aus, allerdings ist die mangelnde Kompatiblität mit anderen Androiden ziemlich nervig. Auch die Akku-Laufzeit ist nicht optimal, selbst wenn gemeint ist, dass sie 25 Stunden Screen-On Time durchhält (was ich bezweifle)

    Schließlich ist sie mit 299€ einfach zu teuer.

    04. Sep 2013 | 21:18 Uhr | Kommentieren
    • JiYeon

      Erfolg? Kenn keinen der son fettes Ding hat. Glaub in meinem Leben hab ich in der Stadt/Bahn 5 jemals gesehn xD (Und ich wohn in München/Augsburg)

      04. Sep 2013 | 23:04 Uhr | Kommentieren
      • Jabba

        Du darfst es gerne glauben. Es gibt einen Markt für die Phablets. Für mich unverständlich, aber naja 😀

        04. Sep 2013 | 23:07 Uhr | Kommentieren
  • Benjamin

    Wie erwartet ist die Galaxy Gear Uhr NICHTS!
    $300 plus Steuern für son scheiss Teil??? 😀

    04. Sep 2013 | 21:19 Uhr | Kommentieren
    • Jabba

      Schnacker. Nichts sieht anders aus…!

      04. Sep 2013 | 21:39 Uhr | Kommentieren
  • Andy

    Bald laufen wir wie die Ami´s auch mit einem bluetooth headset am Ohr herum, nur um mit unserer Uhr telefonieren zu können. Überzeugt mich auch nicht wirklich, zumindest noch nicht.

    04. Sep 2013 | 21:21 Uhr | Kommentieren
  • Danzer

    Die Uhr ist wirklich ideenlos. Und auch beim Galaxy Note 3 und Tab 10.1 fehlt der „Pfiff“

    04. Sep 2013 | 21:21 Uhr | Kommentieren
    • Benjamin

      Demnächst kommt bestimmt das Galaxy Gear 2 mit 7″ Display. 😀

      04. Sep 2013 | 21:23 Uhr | Kommentieren
    • TC

      Ideenlos? was hätte denn noch kommen sollen? Die Uhr bietet mehr als jede andere Smartwatch auf dem Markt.

      Und was fehlt dir beim Galaxy Note III? Da ist ein ordentlicher Haufen guter Features bei, die dem riesigen Display auch wirklich eine Daseinsberechtigung geben. Ich empfehle dir, mal das Unpacked Event auf Youtube oder eines der zahlreichen hands on videos anzusehen. Da sind haufenweise wirklich gelungene neuerungen bei.

      04. Sep 2013 | 21:23 Uhr | Kommentieren
      • Benjamin

        Samsung hat wieder mal bewiesen, dass sie nichts können.
        Naja, nächste Woche ist Apple dran. Dann hat Samsung wieder ordentlich was zum kopieren.

        04. Sep 2013 | 21:25 Uhr | Kommentieren
        • TC

          Und nochmal die Frage: was zum Teufel fehlt dir bitte?

          Ich garantiere euch, dass Samsungs iWatch absolut NICHTS bringen wird, was Samsung nicht schon mit seiner Uhr bietet. Und auf ein Phablet von Apple, welches dem Note III auch nur nahe kommt können wir wohl noch ewig warten, diesen markt hat Cupertino noch immer nicht entdeckt 😉

          04. Sep 2013 | 21:30 Uhr | Kommentieren
  • Benjamin

    „…Akkulaufzeit von bis zu 25 Stunden.“
    Das ist ja lächerlich für eine Uhr! 😀

    04. Sep 2013 | 21:24 Uhr | Kommentieren
    • Steve

      Danke Benjamin! Ne Uhr die alle 25h ans Netz muss. Klasse…

      04. Sep 2013 | 22:29 Uhr | Kommentieren
      • Dich

        Haha, lächerlich ist auch ein Smartphone das jeden Tag aufgeladen werden muss, wenn man das Smarte am Phone nutzt. Ist genauso lächerlich.

        05. Sep 2013 | 17:28 Uhr | Kommentieren
  • Sandra

    @Benjamin Hast du die Uhr schon live gesehen? Schon getestet? Oder schon ausführliche Berichte gelesen? Nein? Warum schreibst du denn dann so geistloses Zeug? Einfach nur, weil es von Samsungs ist. Richtig? Wenn Apple die vorstellt, ist sie bestimmt ganz toll, nicht wahr? Bist du immer so engstirnig? Das nennt man über den Tellerrand blicken. Und ich finde es gut, wenn alle Anbieter daran arbeiten. Kann für uns Kunden doch nur gut sein. Nicht immer alles gleich verreissen, nur weil es DICH nicht interessiert.

    04. Sep 2013 | 21:29 Uhr | Kommentieren
  • Robin

    Umgangssprachlich heißt „Gear“ ja so viel wie „Zeug“. Und der Name ist Programm. Samsung hat irgendein Zeug vorgestellt, was noch nicht wirklich überzeugt…. 🙂
    Da hat diesmal wohl echt die Apple-Vorlage gefehlt.

    04. Sep 2013 | 21:31 Uhr | Kommentieren
  • Lynn

    Hmm wenn Apple jetzt schlau ist, warten Sie ab ob es ein verkaufsschlager wird oder nicht.. Und falls nicht kann apple die Uhr einpacken;-)

    04. Sep 2013 | 21:35 Uhr | Kommentieren
  • Robin

    Ich habe absolut Null Ahnung wofür ein Handy einen 8-Kern CPU braucht. Kann mir da bitte jemand weiter helfen? Danke 🙂

    04. Sep 2013 | 21:57 Uhr | Kommentieren
  • Lars

    Unausgereifte Produkte auf den Markt zu werfen nur um der erste zu sein. Typisch Samsung. Ich habe mir genau einmal ein Samsung Produkt gekauft und seitdem ist diese Marke fuer mich gestorben. Android hat meines Erachtens seinen hoehepunkt erreicht. Ein fürchterliches Betriebssystem. Wenn sich nunmehr vermert Menschen iOS durch guenstige Geräte leisten koennen, werden diese iOS an die spitze bringen.

    04. Sep 2013 | 22:03 Uhr | Kommentieren
    • Robin

      Wieso willst du iOS an die spitze bringen? Mehr Marktanteil bedeutet auch höhere Attraktivität für Schadsoftware-Entwickler. Ich finde 15-20% Marktanteil optimal.

      04. Sep 2013 | 22:11 Uhr | Kommentieren
      • Lars

        iOS wird Marktanteile gutmachen, weil es einfach ein perfektes Betriebssystem fuer den alltäglichen und fuer den professionellen Gebrauch ist. Leider blieb dies bisher nur fuer Menschen zugänglich die es sich leisten konnten. Apple wird zukünftige die Palette seiner Produkte weiter Fächern und somit auch guenstigere Produkte bieten. Die
        Menschen werden dadurch bei apple haengen bleiben. So ist es uns doch allen mal gegangen. Viele von uns hatten doch auh mal einen Windows Rechner. Wer wechselt denn aber von apple auf Windows oder Android.

        04. Sep 2013 | 22:29 Uhr | Kommentieren
        • TC

          Absoluter Schwachsinn von jemanden, der noch nie Android genutzt hat.

          Selbst wenn man nur die Android Flaggschiffe betrachtet (welche allesamt preislich mit dem iPhone auf einer Höhe liegen) hätte Android immer noch einen höheren Marktanteil als iOS.

          Und warum? Weil es vielseitiger ist, weil es individueller ist. Weil es nunmal eine echte Auswahl bietet.
          Wer iOS will, der ist auf Gedeih und Verderb dem Apple Appstore und seiner Zensur ausgeliefert. Wer iOS wählt muss sich mit einem für viele zu kleinem 4 Zoll Display zufrieden geben. Wer iOS nutzt muss sich mit Apples Designvorstellungen anfreunden. Wer iOS nutzt hat als Homescreen nur ein haufen bunter Icons. Unpraktisch und veraltet ist das, mehr nicht.

          Android hält sich, weil es mehr bietet, nicht weil es billiger ist. Weil es das System ist, von welchem Apple seit 3 Jahren jede Kleinigkeit kopiert hat.

          04. Sep 2013 | 22:37 Uhr | Kommentieren
          • Jabba

            Ich stimme dir in einigen teilen zu.
            Aber eines ist ganz klar. Android ist auch so stark verbreitet, weil das Gros einfach günstig zu haben ist bzw die Geräte in sehr günstigen Verträgen erhältlich sind. Es spielen viele Dinge mit rein, warum der Marktanteil so hoch ist

            04. Sep 2013 | 22:42 Uhr |
          • TC

            @ Jabba

            ich stimme zu. Natürlich trägt der Preis einiges dazu bei. Aber das iOS marktführer wäre wenn es günstige iPhones gäbe ist nun einmal absoluter Schwachsinn. Höchstens in den USA könnte dies stimmen. Die patriotischen Amerikaner kaufen keine Produkte aus Fernost. Höchstens dann, wenn ein Apfel drauf ist und wenigstens die Chefs in den USA sitzen.

            04. Sep 2013 | 22:55 Uhr |
  • saraa

    Im Grunde gebe ich dir mit der Uhr recht. Alle Features, die für so eine Smartwatch leicht zu erahnen waren sind verbaut und es ist wohl die zurzeit beste Smartwatch am Markt. Ich gehe allerdings davon aus, dass Apple das ganze in ein wesentlichen schlankeren Gehäuse verbauen wird und evtl. sogar noch Features einbaut an den wir Technikintetessierte aktuell noch garnicht denken.
    Fehlen tut nach dem jetzigen Maß der Dinge aber der Gear wirklich nichts, außer vielleicht ein besserer Akku. Aber da kann auch Apple nicht zaubern.

    04. Sep 2013 | 22:07 Uhr | Kommentieren
  • Lars

    Ich wuerde soll eine Uhr nie tragen, ich trage mein iphone auch nur in der Hosentasche wenn ich unterwegs bin ansonsten liegt es meist einige meter vom koerper entfernt um meinen koerper nicht staendig den Funksignalen auszusetzen. Aus diesem Aspekt wuerde ich eine solche Uhr nicht tragen. Und ganz ehrlich kein Schwein braucht solch eine Uhr. Wenn man bedenkt alle 25 Std. Das Teil aufladen zu muessen. Absolut unpraktisch! Sowas kann nur von Samsung kommen. Peinlich

    04. Sep 2013 | 22:20 Uhr | Kommentieren
    • Benjamin

      Genau…weil es die Funksignale die paar Meter zu deinem Körper nicht schaffen, wenn du es nicht in der Hosentasche hast.
      Sag mal…wie erreichen die Signale denn deiner Meinung nach die Kilometer entfernten Funktürme?

      05. Sep 2013 | 7:47 Uhr | Kommentieren
  • Joe

    Ich frage mich gerade, wenn Apple diese Uhr vorgestellt hätte, wäre es anders für mich. Nicht wirklich! Irgendwie langweilig…mit und ohne Apple Logo.
    Aber die Geschmäcker sind ja bekanntlich unterschiedlich.
    Schau’n wir mal, was Apple daraus macht. Ein echter Nutzen erschließt sich mir immer noch nicht. Wer’s braucht, na dann viel Spass damit.

    04. Sep 2013 | 22:21 Uhr | Kommentieren
  • Domi

    25 Stunden (bis zu 25 Stunden!) für eine Uhr?

    NOPE

    04. Sep 2013 | 22:41 Uhr | Kommentieren
    • Benjamin

      Das heißt 25 Stunde, wenn du sie NICHT oder so gut wie garnicht nutzt! ;P
      Einmal draufgetippt hat das Ding bestimmt nur noch ne Akkulaufzeit von 15 Stunden. 😀

      05. Sep 2013 | 7:48 Uhr | Kommentieren
  • Jabba

    Und beim Handy ist es euch egal? Mich nervt es tierisch an, mein iPhone alle 1-1,5 Tage aufzuladen.
    Mein Nokia 3310 hielt früher fast 14 Tage.
    So ist es nunmal. Apples Uhr wird bestimmt auch nur maximal 5 Tage halten, weil die Akkus im Armband verbaut sind. Es ist nunmal nicht mehr nur eine Uhr. Mal sehen 🙂 Ich bin sehr gespannt, was da für unnützer aber sehr interessanter Kram von Apple kommen wird 🙂

    04. Sep 2013 | 22:47 Uhr | Kommentieren
    • JiYeon

      Mein Gott, iPhone Smartphone kapiert? Nokia 3310 bloß ein Handy. Das teil hat man ja nur zum simsen und telen benutzt und ab und zu ma Snake aber sonst? Lass darauf ma gescheite Apps tun und benutz es so oft wie ein iPhone, dann ist Akku auch direkt weg.

      04. Sep 2013 | 23:07 Uhr | Kommentieren
      • Jabba

        Genau. Und die Samsung Uhr ist keine Uhr. Du hast meinen Wink fast verstanden

        05. Sep 2013 | 7:39 Uhr | Kommentieren
  • frogger102

    Fehlen tut der Uhr von Samsung wirklich nichts, außer einigermaßen gutem Aussehen natürlich. Wer glaubt ernsthaft daran, dass man diese Uhr an Handgelenken sehen wird. Ich nicht. Im übrigen weiß ich immer noch nicht, welchen Nutzen eine Smart Watch bringt. Telefonate annehmen, toll! Das Handy lasse ich künftig dann wohl in der Tasche. Für mich ist das immer noch Quatsch, wenn auch nicht uninteressant.

    04. Sep 2013 | 22:55 Uhr | Kommentieren
  • Dc1

    Eine smartwatch muss entweder Solarzellen haben, sich durch Bewegung aufladen oder eine extrem lange akkulaufzeit besitzen. Auch die gerüchteweise anvisierten 4-5 Tage für Apples smartwatch sind deutlich zu wenig.

    05. Sep 2013 | 7:07 Uhr | Kommentieren
  • thorsten

    Egal ob Samsung oder Apple : So lange es keinen überzeugten Mehrwert gibt benötige ich keine Smartwatch bzw. iwatch es ist eine Menge Holz 300$ wenn man davon ausgeht das in Europa 300€ kosten wird benutze ich weiter wie gewohnt mein iphone 5 ! Und wenn es nächstest Jahr das evtl. iphone6 keinen Überzeugten Mehrwert hat bleibt es beim 5 für mein Geld muss ich arbeiten ! Die Konzerne sollten bevor sie Produkte heraus bringen auch entsprechende Softwaer anbieten z.B 4k Ultra es gibt kaum Filme oder Sender die das anbieten und jedesmal neu kaufen wie von DVD auf Blu Ray ist teuer !

    05. Sep 2013 | 7:27 Uhr | Kommentieren
  • Lakritze

    Ihr hört euch an wie Steve Ballmer, als er dem iPhone nutzen und Sinn absprach, von ‚zu teuer‘ redete er auch…

    05. Sep 2013 | 8:08 Uhr | Kommentieren
  • thorsten

    Nutzen und Sinn : Ein Produkt sollte ausgereift sein : Samsung bringt Produkte auf dem Mark wie z.B 4K es gibt noch nichtmal Sender wo mit man den Mehrwert des Bild erkennen läßt ! Selbst Blu Ray bringen auf den Geräten kein ersichtlich Mehrwert !! Mein Geld wächst nicht auf dem Baum und ich überlege mir genau ob ich es unbedingt benötige !

    05. Sep 2013 | 8:23 Uhr | Kommentieren
    • Jabba

      Du hast nicht so viel Ahnung von der 4k-Geschichte oder? Durch die vorhandene Technik wird das 4k-Thema vorangetrieben. Letztes Jahr hat es noch nicht ganz geklappt. Aber mittlerweile geht’s voran.Hat Apple in der Vergangenheit ähnlich gemacht. der ac-Standard im Wifi-Bereich kam auch erst nach Apples Hardware-Vordringen in Gang… (Korrigiere mich bitte, falls meine Wahrnehmung da falsch ist). Man kann guten 1080p-Inhalt wunderbar hochskalieren. wenn es ein guter Scaler ist, merkst du kaum, dass es sich nicht um 4k Material handelt. Mal davon ab: einige Sendeanstalten bereiten sich auf 4k vor.

      05. Sep 2013 | 12:54 Uhr | Kommentieren
  • thorsten

    Ein Beispiel : MS bringt eine XBOX heraus ohne das mindesten 10Spiele vorhanden !

    Es gibt hochauflösende Displays egal ob Samsung , Apple oder andere Anbieter ! Es gibt kaum Internetseiten die die Auflösung wiedergeben ( in der Qualität die uns versprochen wird ) außer bei Spiele oder HD Filme oder bei Zusatzprogramme !

    05. Sep 2013 | 8:37 Uhr | Kommentieren
  • thorsten

    Noch nicht einmal Samsung , Apple oder andere Hersteller haben ihre Honepage dem Angepaßt das ein hochauflösendes Display ein Vorteil bringt ! Was beingt es 150MB/s herunter Laden zukönnen wenn das Netz heute erstmal in der Lage ist bis maximal 40-60 MB/s ! Wir haben noch nicht mal 3G so lange jetzt kommt 4G Grade beim Ausbau vorran da kommt schon 5G !

    05. Sep 2013 | 9:24 Uhr | Kommentieren
  • Amurtiger V

    Habe den Live-Ticker von der Keynote mal überflogen. Ich sehe das ähnlich wie viele hier.

    Galaxy Gear ist m.M.n der Kategorie teures Zubehör für die im Bericht genannten 5 Galaxy Geräte anzusiedeln.

    Ein Must-Have Feature welches ich, wenn ich den Besitzer eines dieser 5 Geräte wäre, gerne haben würde habe ich nicht entdecken können. Nicht zu dem Preis.

    Bin mal gespannt ob Apple und Google interessantere Watches rausbringen.

    05. Sep 2013 | 17:57 Uhr | Kommentieren
  • ZuZu

    Für mich ist der Grund wieso die Smartwatch floppen wird eine Aussage von Steve Jobs (ich glaube es war er zerreißt mich nicht wenn es Cook war kann auch sein) frei aus dem Gedächniss:Ein neues Produkt hat nur eine Daseinsberechtigung wenn es etwas besser kann als alle anderen Produkte auf dem Markt(war damals über das iPad – und wieso und ob jemals ein iPad Mini. – iPad kann Webbrowsing besser u.A. und kann ein Netbook ersetzen). aber was kann die Samsung Smartwatch besser als ein Produkt auf dem Markt – kann sie mir besser die Zeit anzeigen als eine Uhr? kann sie mir mehr sprechfreiheit bieten als ein BT-Headseat? Kann sie mich besser auf dem laufenden halten als mein Smartphone? (Wohl kaum da sie ohne es nicht funktioniert 😉 ) … Also wo ist die Daseinsberechtigung ? Und zwar nur sekundär wichtig aber trotzdem interessant – welches Produkt kann ich damit ersetzen um keine Mehrausgabe zu haben ? iPhone > Handy ,iPad > Netbook ,iPod > CD Player … Aber was kann die Smartwatch denn ersetzen ? Eine Uhr ? Ich zweifle daran. zum einen kann man sich eine einigermaßen Vernüftige Uhr für 30 Euro kaufen 1/10 des Preises und der Mehrwert in der Zeitanzeige besteht nicht. Smartwatch kann die Zeit nicht besser anzeigen als eine Uhr . Also muss sie irgentwas anderes besser können als irgenteinanders Gerät oder sich in diesem Bereich verbessern. Zurzeit fehlen eigentl alle Smartwatches die Daseinsberechtigung. Mal schauen was Apple und/oder Microsoft bringen … Vll finden die ja ein Feature das die Smartwatch imteressant macht , ein Feature das es entweder noch nicht gab oder viel besser ist als bei allen anderen Geräten 😉

    06. Sep 2013 | 4:25 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen