iPhone 5S: Fingerabdrucksensor, A7-Chip, 64-bit, verbesserte Kamera und mehr

| 21:33 Uhr | 24 Kommentare

Apple stellte heute auf dem “This should brighten everyone’s day“ Event das neue iPhone 5S vor.

Das iPhone 5S wird ab dem 20. September in Deutschland für 699 Euro (16 GB), 799 Euro (32 GB) und für 899 Euro für das 64 GB-Modell erhältlich sein. Jedes Model wird in den Farben Gold, Silber oder Spacegrau angeboten.

iPhone 5S

Das iPhone 5s verfügt über ein dünnes und leichtes, präzisionsgefertigtes anodisiertes Aluminiumgehäuse mit diamantgeschliffenen Kanten, einem 4 Zoll Retina Display und Glaseinlage.

Zu einer der größten Neuerungen des iPhone 5S zählt der neue A7 Chip, welcher auf einer 64-Bit-Architektur basiert. Apple bietet somit das weltweit erste Smartphone mit vergleichbarer 64-Bit Desktop-Architektur an. Mit einer bis zu doppelten CPU- und Grafik-Performance erhalten Entwickler die Möglichkeit aufwendige Apps zu entwerfen die vorher nur auf Desktop Computer oder Spielkonsolen realisiert werden konnten. Weiterhin wird der OpenGL ES Version 3.0 Standard unterstützt, um aufwändige und komplexe visuelle Effekte umzusetzen. Apples vorinstallierte Apps sind bereits an die 64 Bit A7 Architektur angepasst. Apps von Drittanbieter sind auf der neuen Technik wie gewohnt lauffähig und können bei Bedarf von den Entwicklern angepasst werden um den Mehrwert der A7 Technologie zu nutzen.

Unterstützt wird der A7 Chip von einen neuen M7 Motion Co-Prozessor der Daten des Beschleunigungssensors, Gyrosensors und Kompasses sammelt. Der auf Bewegungsdaten spezialisierte Prozessor ermöglicht es fortwährend Bewegungsdaten des Nutzers zu verarbeiten, sogar wenn das Gerät sich im Ruhezustand befindet. Entwickler haben die Möglichkeit über neue CoreMotion APIs auf die Daten des Co-Prozessor zuzugreifen, sodass neue und verbesserte Fitness- und Bewegungs-Apps realisiert werden können.

Ein weiteres neues Feature des iPhone 5S wurde schon im Vorfeld in vielen Gerüchten aufgegriffen. Mit Apples innovativer Touch ID erhält der Nutzer die Möglichkeit sein iPhone 5S mit seinem Fingerabdruck zu entsperren oder Einkäufe im App und iTunes Store zu tätigen. Eine Passworteingabe ist mit den in der Home-Taste integrierten kapazitiven Berührungssensor nicht mehr nötig. Der Touch ID-Sensor registriert die Berührung eines Fingers, sodass der Sensor ausschließlich aktiviert wird, wenn er gebraucht wird, was Batterielaufzeit spart. Die Abtastung kann aus jedem Winkel erfolgen, damit der Finger in jeder Ausrichtung gescannt werden kann. Die Fingerabdruckdaten werden nur auf dem A7 Chip verschlüsselt gespeichert, es erfolgt keine Sicherung in der iCloud oder anderen Servern.

iphone5s_touch_id

Wir könnten Touch-ID bereits in einem ersten Hands-On testen und das Feature funktioniert genau so, wie man es von Apple erwartet. Man muss vor der Benutzung den eigenen Finger scannen. Je öfters man diesen scannt, desto besser reagiert der Sensor auf den eigenen Finger. Auch lassen sich mehrere Finger hinterlegen, so dass z.B. ein weiterer Nutzer auf das Gerät zugreifen kann. Neben dem Entsperren bietet Apple mit dem iPhone 5S und dem Fingerabdrucksensor die Möglichkeit per Fingerabdruck im iTunes Store einzukaufen.

Auch die Kamera hat ein großes Update erhalten. Die neue 8-Megapixel iSight Kamera bietet eine größere f/2.2 Blende und einen neuen, größeren Sensor mit 1,5μ Pixeln. In Verbindung mit den von Apple entworfenen Bildsignalprozessor (ISP) im A7 Chip sollen Fotoaufnahmen mit einen größeren Dynamikbereich und einer stark verbesserten Schwachlicht-Performance ermöglicht werden. Weiterhin verbessert wurde der doppelt so schnelle Autofokus und die automatische Bildstabilisierung. Ein neuer Burst Mode, sowie eine Slo-Mo Video-Funktion mit 120 fps, komplettieren die neue Kamera-Einheit. Mit dem neuen True Tone-Blitz können Blitzlichtaufnahmen mit besonders natürlichen Ergebnissen gemacht werden.

iphone5s_kamera_app

Für das iPhone 5s  hat Apple Lederhüllen in sechs Farben vorgestellt. Für 39€ sind jeweils die Farben Beige, Schwarz, Blau, Braun, Gelb und (RED) erhältlich.

Kategorie: iPhone

Tags:

24 Kommentare

  • Meisti

    Da kauft man sich extra ne Airport Extreme um für die neue Wlan-Generation vorbereitet zu sein und dann unterstützt das neue iPhone es nicht mal..

    (AC-Wlan).

    Sonst bin zufrieden. Finde es nach dem iPhone 4 der grösste Sprung.^^

    Schade, naja.. Werde es trotzdem kaufen 🙂

    10. Sep 2013 | 21:34 Uhr | Kommentieren
    • Ray

      ac WLAN in einem Smatphone? Selbst mit Glasfaser Internet reizt du das n Band nicht aus.
      Wozu also GB WLAN?

      10. Sep 2013 | 22:20 Uhr | Kommentieren
      • Meisti

        Das Galaxy S4 hat es bereits.

        Für den grösseren Daten-Transfer zum NAS ist es sehr praktisch.

        10. Sep 2013 | 23:14 Uhr | Kommentieren
        • Peter

          So ein Quatsch! Wie oft verschiebst du alle Daten vom Handy auf die NAS um ac wirklich zu nutzen. Wifi ac ist wirklich nicht nötig, AUCH WENN SAMSUNG ES HAT!

          11. Sep 2013 | 9:39 Uhr | Kommentieren
  • AppleSoft

    ich finde es viel zu überteuert! Ich hatte es vor zu kaufen aber der Preiß hat mich vergrault !

    10. Sep 2013 | 21:34 Uhr | Kommentieren
    • Peter

      Der Preiß ist heis gell 🙂

      11. Sep 2013 | 9:39 Uhr | Kommentieren
  • Steijner[Original]

    Das 16 GB Modell ist noch einmal 20€ teurer geworden? Lächerlich!

    10. Sep 2013 | 21:39 Uhr | Kommentieren
  • Steijner[Original]

    Ist der Home-Button jetzt eigentlich immer noch physisch oder kapazitiv? Das wird nirgendwo klar herausgestellt.

    10. Sep 2013 | 21:41 Uhr | Kommentieren
  • Paolo

    Vergesst das Touch-ID und Doppel-Blitz Feature, die neue 64Bit Architektur ist viel interessanter!

    10. Sep 2013 | 21:48 Uhr | Kommentieren
    • Steijner[Original]

      Nur das die momentan kaum jemand nutzen wird außer Apple für seine Apps. Dafür ist es noch zu früh 😉

      10. Sep 2013 | 21:53 Uhr | Kommentieren
      • Jabba

        Nope. Es ist wirklich nicht besonders kompliziert, seine Apps umzustellen

        10. Sep 2013 | 21:57 Uhr | Kommentieren
  • frogger102

    Ist das iPhone 5S auch im Vodafonenetz LTE-tauglich? Hab ich das überhört oder ist das offengeblieben?

    10. Sep 2013 | 22:01 Uhr | Kommentieren
    • Nick

      Ja wird es auch, in der Keynote wurde bekannt gegeben, dass alle möglichen LTE-Frequenzbänder abgedeckt werden. Kannst ja auf der Apple-Seite nachschauen, da sind alle LTE-Frequenzen augelistet.

      10. Sep 2013 | 22:06 Uhr | Kommentieren
    • Marius

      Jap, unsterstützt Frequenzband 20

      10. Sep 2013 | 22:11 Uhr | Kommentieren
    • Airrim

      Ja für Vodafone und sogar für O2 auch

      10. Sep 2013 | 22:24 Uhr | Kommentieren
  • Prince20

    Alles schön und gut, aber weiß einer vielleicht warum es beim Home Button diesen quadrat nicht mehr gibt? Sieht irgendwie komisch aus 🙁

    10. Sep 2013 | 22:11 Uhr | Kommentieren
    • andi

      Naja: Ohne Fingerabdruckscanner –> Quadrat im Button
      Mit Scanner –> kein Quadrat mehr

      Dann ist es wohl einfach technisch nicht möglich gewesen das Quadrat draufzudrucken…

      10. Sep 2013 | 22:33 Uhr | Kommentieren
      • Prince20

        Ja hab ich mir auch nur deswegen vorstellen können 🙂

        10. Sep 2013 | 23:11 Uhr | Kommentieren
  • Afi

    Weiß jemand ob das display größer geworden ist??

    10. Sep 2013 | 22:23 Uhr | Kommentieren
    • andi

      In der Keynote wurden keine Änderungen am Display angesprochen

      10. Sep 2013 | 22:31 Uhr | Kommentieren
    • Marco

      Ist es nicht!

      10. Sep 2013 | 22:32 Uhr | Kommentieren
  • Chris

    Da steht nix von O2!!!

    10. Sep 2013 | 22:29 Uhr | Kommentieren
  • Kiro23

    Schade, kein NFC, kein WLAN AC, keine 128GB Option, Kamera hatte ich mir auch etwas mehr erwartet, wobei ich den Schritt zum besseren, größeren Sensor begrüße statt den mpixel Schwachsinn weiter zu reiten.
    Wurde nicht von f 2,0 gesprochen im Vorfeld?

    Fingerprint, 64bit und der Flash sind ja ganz nett, aber so recht weiß ich nicht, ob ich nicht noch auf das 6er warten sollte.
    vom iPhone 4 bis 5S hat sich designtechnisch ja nicht viel getan.

    11. Sep 2013 | 9:51 Uhr | Kommentieren
    • Name

      Ist NFC wichtig?
      Also, ich bin sogar mit der Kamera des iPhone 4 zufrieden, daher wäre das kein so wichtiges Argument und ob das AC oder die 128 GB so wichtig sind kann ich auch nur für mich beantwortet.
      Mich stört nur der Preis.

      11. Sep 2013 | 19:40 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen